Das Sony Xperia 10 II hat eine Triple-Kamera
© Sony
Frau bearbeitet am PC Fotos
Die Sprache in Android ändern: Das ist ganz einfach
: : :

Sony Xperia 10 II: Kamera-Tipps für Dein neues Smartphone

Das Sony Xpe­ria 10 II beweist, dass auch mit einem Mit­telk­lasse-Smart­phone erstk­las­sige Fotos möglich sind. Unsere Kam­era-Tipps helfen auch Dir, schöne Bilder zu machen – damit Du noch mehr Spaß mit Deinem neuen Handy hast.

Sony Xperia 10 II: Diese Kamera-Basics solltest Du beherrschen

Voraus­set­zung für gute Fotos mit dem Sony Xpe­ria 10 II ist, dass Du die Basics verin­ner­licht hast. Das bedeutet in erster Lin­ie, dass Du Dich mit dem Kam­era-Inter­face ver­traut machst. Beson­ders fol­gende Bedi­enele­mente soll­test Du ken­nen:

  • Über das Zah­n­rad-Icon gelangst Du zu den Kam­era-Ein­stel­lun­gen.
  • Das 4:3-Icon lässt Dich das Seit­en­ver­hält­nis ändern.
  • Das Icon mit der Kam­era und dem kre­is­för­mi­gen Pfeil lässt Dich von der Haupt- zur Fron­tkam­era wech­seln.
  • Über den „x1”-Button kannst Du zwis­chen Stan­dard-, Tele- und Ultra­weitwinkel-Objek­tiv umschal­ten. Oder anders aus­ge­drückt: Er lässt Dich rein- oder raus­zoomen. Beachte, dass der But­ton jew­eils die aktuell eingestellte Ver­größerungsstufe anzeigt. Aus „x1” kann also etwa „x2” (Tele) oder „x0.6” (Ultra­weitwinkel) wer­den.
  • Der zweitun­ter­ste But­ton am linken Dis­play-Rand ist für den Bokeh-Effekt zuständig. Darüber kannst Du also den Hin­ter­grund von Fotos ver­schwim­men lassen.
  • Direkt darunter befind­et sich der But­ton für den LED-Blitz.
  • Der „Modus”-Button lässt Dich zwis­chen ver­schiede­nen Kam­era-Modi wech­seln.

Zoom ist nicht gleich Zoom

Ein­er der wichtig­sten Kam­era-Tipps generell bet­rifft auch das Sony Xpe­ria 10 II: Du soll­test den Zoom mit Bedacht wählen. Wenn Du das Motiv ver­größern willst, emp­fiehlt es sich, stets exakt die zweifache Zoom-Stufe zu ver­wen­den. Denn nur dann kommt der ver­lust­freie, optis­che Zoom zum Ein­satz. Bei allen Stufen zwis­chen „1x” und „2x” sowie darüber muss die Soft­ware mithelfen. Dies führt zu Beein­träch­ti­gun­gen der Bildqual­ität – vor allem ab „3x”-Vergrößerung.

Sony Xperia 10 II: Welcher Kamera-Modus ist der richtige?

Wie anfangs erwäh­nt ste­hen Dir beim Sony Xpe­ria 10 II unter­schiedliche Kam­era-Modi zur Auswahl:

  • Zeitlupe: Videos mit Zeitlu­pen­ef­fekt
  • Porträt-Self­ie: Bokeh, weichere Haut­töne, größere Augen, schlankeres Gesicht und ähn­liche Effek­te für Self­ies
  • Kreative Effek­te: Effek­ten und Farb­fil­ter für Fotos und Videos
  • Panora­ma-Sym­bol: für Weitwinkel- und Panora­mafo­tos
  • Manueller Modus: Kam­er­ae­in­stel­lun­gen selb­st vornehmen
  • Nacht­modus: bessere Fotos im Dunkeln

Für die meis­ten Fotos kannst Du im Stan­dard­modus bleiben. Teil­weise lohnt sich ein Abstech­er in einen anderen Modus aber doch. Wenn Du Dich gut mit Fotografie auskennst, empfehlen wir Dir den manuellen Modus. Hier kannst Du nahezu alle Foto-Para­me­ter selb­st ein­stellen und so noch ein biss­chen mehr her­aus­holen als im Stan­dard-Modus. Uner­fahre­nen Fotografen, die mit ISO-Wert, Ver­schlusszeit und Co. nichts anfan­gen kön­nen, rat­en wir jedoch dazu, die Kam­era-Ein­stel­lun­gen dem Sony Xpe­ria 10 II zu über­lassen.

Von den übri­gen Modi düfte der Nacht­modus am inter­es­san­testen sein. Damit erzielst Du deut­lich bessere Ergeb­nisse im Dunkeln. Der Nacht­modus des Sony Xpe­ria 10 II sorgt nicht nur für hellere Bilder, son­dern verbessert auch die Farb­sät­ti­gung und den Dynamikum­fang. Darüber hin­aus reduziert sich das Bil­drauschen. Achte beim Ein­satz des Nacht­modus jedoch auf eine beson­ders ruhige Hand oder ein Sta­tiv. Son­st wer­den Deine Nacht­fo­tos schnell unbrauch­bar.

Video: Youtube / Flash­ing­Droid

Bildkomposition: Interessantere Fotos mit dem Sony Xperia 10 II

Uner­fahrene Fotografen posi­tion­ieren ihr Motiv gerne in der Bild­mitte. Das ist oft nicht opti­mal, denn das Ergeb­nis wirkt schnell lang­weilig. Stattdessen soll­test Du Dich an die soge­nan­nte Drit­tel-Regel hal­ten. Dazu beg­ib­st Du Dich zunächst in die Kam­era-Ein­stel­lun­gen des Sony Xpe­ria 10 II und aktivierst dann die „Git­ter­lin­ien”. Dadurch legt sich im Kam­era-Inter­face ein Raster über das Bild.

Nun richt­est Du das Sony Xpe­ria 10 II so aus, dass der Dein­er Mei­n­ung nach inter­es­san­teste Bild­bere­ich, unter einem Schnittpunkt der Git­ter­lin­ien liegt. Dafür bietet sich etwa eine fotografierte Per­son an, die Du her­vorheben möcht­est. Bei Porträt­fo­tos wiederum kön­ntest Du ein Auge unter den Schnittpunkt leg­en. Du wirst schnell merken: Auf diese Weise wirken Deine Fotos viel inter­es­san­ter.

Natür­lich gilt dieser wichtige Kam­era-Tipp nicht speziell für das Sony Xpe­ria 10 II. Er lässt sich auch bei allen anderen Smart­phones anwen­den, deren Kam­era-Inter­face das Ein­blenden eines Rasters erlaubt.

Bewegende Motive mit dem Sony Xperia 10 II fotografieren

Sich bewe­gende Motive sind wohl eine der größten Her­aus­forderun­gen für den Aut­o­fokus ein­er jeden Kam­era. Selb­st Spiegel­re­flexkam­eras kom­men herum­tol­len­den Hun­den oder Kindern teil­weise nicht opti­mal hin­ter­her. Auch für die Kam­era des Sony Xpe­ria 10 II ist es dementsprechend nicht ein­fach, sich bewe­gende Motive auf Fotos einz­u­fan­gen. Mit der soge­nan­nten „Objek­tver­fol­gung” bietet das Smart­phone aber ein Fea­ture, das darauf spezial­isiert ist.

So funk­tion­iert es: Zunächst aktivierst Du die „Objek­tver­fol­gung” in den Kam­era-Ein­stel­lun­gen. Dann kehrst Du in das Kam­era-Inter­face des Sony Xpe­ria 10 II zurück und tippst das vom Aut­o­fokus zu ver­fol­gende Motiv an. Nun musst Du nur noch den Aus­lös­er betäti­gen – und darauf acht­en, dass Dein Motiv nicht aus dem Bil­dauss­chnitt huscht. Denn so weit kommt der Aut­o­fokus natür­lich nicht hin­ter­her.

Sony Xperia 10 II: Die wichtigsten Kamera-Tipps auf einen Blick

  • Mache Dich mit den Basics ver­traut.
  • Beschränke Dich möglichst auf die Zoom-Stufen „x1”, „x2”, „x0.6”, um Bild­ver­luste zu ver­mei­den.
  • Fort­geschrit­tene kön­nen im manuellen Modus noch mehr aus der Kam­era des Sony Xpe­ria 10 II her­aus­holen.
  • Den Nacht­modus soll­test Du im Dunkeln so gut wie immer ver­wen­den.
  • Für eine span­nen­dere Bild­kom­po­si­tion empfehlen wir Dir die Drit­tel-Regel.
  • Die „Objek­tver­fol­gung” kann bei der Auf­nahme sich bewe­gen­der Motiv helfen.

Hast Du noch weit­ere Kam­era-Tipps für das Sony Xpe­ria 10 II auf Lager? Dann ver­rate sie uns im Kom­men­tar­bere­ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren