Samsung Galaxy Note9 vs. Galaxy Note10: Vergleich der Modelle
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
:

Samsung Galaxy Note9 vs. Galaxy Note10: Vergleich der Modelle

Das Sam­sung Galaxy Note9 hat gle­ich zwei Nach­fol­ger erhal­ten: das Galaxy Note10 sowie das Galaxy Note10+. Doch wie schla­gen sich die drei Mod­elle im Ver­gle­ich?

Die neueste Gen­er­a­tion der Galaxy-Note-Smart­phones führt so manch frische Neuerung ein. Das Note9 gehört den­noch nicht zum alten Eisen. Fol­gen­der Ver­gle­ich liefert Dir einen Überblick aller Geräte.

Note10 mit frischem Design und ohne Klinke

Auch ohne die Hard­ware-Spez­i­fika­tio­nen zu ver­gle­ichen, fällt Sam­sungs neue Design­sprache beim Galaxy Note10 und 10+ sofort ins Auge. Die ohne­hin schon schmalen Seit­en­rän­der des Note9 sind noch weit­er geschrumpft. „Infin­i­ty-O” nen­nt der Her­steller das neue Konzept, das auch beim Galaxy S10 und 10+ Anwen­dung find­et – Punch­hole-Kam­era inklu­sive. Statt die Fron­tkam­era in einem schwarzen Balken zu ver­ber­gen, besitzt das Note10-Duo also eine kleine runde Auss­parung im Screen für die Linse. Und zwar in der Mitte statt seitlich wie beim S10.

Net­to bleibt so mehr Platz für den Bild­schirm, obwohl das Note10 mar­gin­al klein­er ist als der Vorgänger. Die Maße des Plus-Mod­ells sind zwar größer, das Gewicht bleibt den­noch unter dem des Note9. Die genauen Abmes­sun­gen laut­en:

  • Galaxy Note10: 151 x 71,8 x 7,9mm, 168g
  • Galaxy Note10+: 162,3 x 77,2 x 7,9mm, 196g
  • Galaxy Note 9:161,9 x 76,4 x 8,8mm, 201g

Das Design der Rück­seite hat sich eben­falls geän­dert: Ist die Haup­tkam­era beim Note9 noch mit­tig inte­gri­ert, sitzen die Lin­sen beim Note10 und 10+ oben links in der Ecke. Trotz schmaler Rän­der müssen Käufer trotz­dem nicht auf einen Fin­ger­ab­druck­sen­sor verzicht­en, der nun direkt in den Bild­schirm inte­gri­ert ist.

Video: Youtube / Voda­fone Deutsch­land

Die Bildschirme im Vergleich

Des Galaxy Note9 bietet mit ein­er Bild­schir­m­di­ag­o­nale von 6,4 Zoll bere­its einen qual­i­ta­tiv hochw­er­ti­gen Super-AMOLED-Screen mit ein­er Auflö­sung von 2.960 x 1.440 Pix­eln. Das entspricht ein­er Pix­eldichte von 516 Pix­el pro Zoll.

Die Stan­dar­d­aus­führung des Note10 besitzt einen 6,3-Zoll-Bildschirm mit ein­er Auflö­sung von 2.280 x 1.080 Pix­eln und kommt so auf 401 Pix­el pro Zoll, was immer noch eine scharfe Darstel­lung von Inhal­ten ver­heißt. Trotz des größeren 6,8-Zoll-Displays kommt das Note10+ auf eine Pix­eldichte von 498 Pix­el pro Zoll bei 3.040 x 1.440 Pix­eln auf 6,8 Zoll. Im All­t­ag dürfte der Unter­schied nicht auf­fall­en.

Einzig bei Aus­flü­gen in die dritte Dimen­sion via Gear VR würde sich die gerin­gere Pix­eldichte ver­mut­lich bemerk­bar machen – das Head­set ist allerd­ings nur mit dem Galaxy Note9 kom­pat­i­bel. Wer an dem Gad­get hängt, sollte sich das Upgrade auf ein Note10 daher gut über­legen.

Anders als beim Note9 besitzen die Note10-Mod­elle keinen Super-Amoled-, son­dern einen Dynam­ic-Amoled-Screen, der eine höhere Leuchtkraft besitzt. So unter­stützen die neuen Flag­gschiffe auf HDR10+ statt „nur“ HDR10 wie der Vorgänger. Poten­ziell sorgt das für eine bessere Bildqual­ität, voraus­ge­set­zt dass Filme, Serien und Co. den Stan­dard auch unter­stützen.

So unterscheidet sich der S-Pen

Seit dem Galaxy Note9 besitzt der S-Pen Blue­tooth-Unter­stützung. Der Sty­lus dient so beispiel­sweise als Fer­naus­lös­er für die Kam­era oder zum Weit­erblät­tern in Präsen­ta­tio­nen. Mit dem Note10 und 10+ unter­stützt das Gad­get auch Gesten: Mit ein­er kre­is­för­mi­gen Bewe­gung etwa zoomst Du in das Kam­er­abild hinein, während Du Dich mit einem Wisch zur Seite durch die Foto­ga­lerie navigierst. Auf ähn­liche Weise regelst Du die Laut­stärke des Smart­phones mit Bewe­gun­gen nach oben oder unten.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Hardware und Ausstattung

Unter­schiede in der Ausstat­tung gibt es nicht nur zwis­chen Note9 und den Nach­fol­gern, son­dern auch zwis­chen Note10 und Note10+.

Zunächst die Spez­i­fika­tio­nen des Galaxy Note9: Als Herzstück ist hierzu­lande ein Exynos 9810 ver­baut. Je nach Aus­führung ste­hen dem Chip 6 oder 8 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er zur Seite. Der interne Spe­ich­er beläuft sich auf entwed­er 128 oder 512 Giga­byte. Ein MicroSD-Kartenslot ist vorhan­den, sodass sich der interne Spe­ich­er bei Bedarf aufrüsten lässt.

Das Galaxy Note10 und 10+ sind mit Sam­sungs neuester Chip-Gen­er­a­tion, dem Exynos 9825, aus­ges­tat­tet. Das Note10 besitzt daneben 8 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er sowie 256 Giga­byte für Fotos, Musik und Co. – aber keinen MicroSD-Kartenslot. Das Note10+ wiederum ist mit sat­ten 12 Giga­byte RAM aus­ges­tat­tet und je nach Mod­ell mit 256 oder 512 Giga­byte internem Spe­ich­er aus­gerüstet. Überdies ist hier ein MicroSD-Kartenslot inte­gri­ert. Im All­t­ag dürfte die bessere Per­for­mance vor allem für Busi­ness-Anwen­der inter­es­sant sein, zumal das Mehr an RAM für rei­bungslos­es Mul­ti­task­ing sor­gen dürfte.

In Sachen Akku ist das Note10 mit 3.500 mAh am unteren Ende ange­siedelt. Das Note9 wartet mit 4.000 mAh auf, während der Energiespe­ich­er des Note10+ 4.300 mAh fasst, was aber auf­grund des größeren Screens nicht unbe­d­ingt für eine län­gere Laufzeit sorgt. Alle drei Geräte lassen sich überdies auch kabel­los laden. Die Ladegeschwindigkeit ist beim Note10 und 10+ hinge­gen verbessert; zudem dienen die Smart­phones bei Bedarf ihrer­seits als Ladesta­tion für eine Sam­sung Galaxy Watch Active 2.

Kleine Klinke mehr im Note10

Das Galaxy Note9 hat seinen Nach­fol­gern übri­gens noch etwas voraus: einen Klinke­nan­schluss für Kopfhör­er. Den hat Sam­sung bei seinen neuesten Mod­ellen wegra­tional­isiert.

Zur Kam­era sei in diesem Ver­gle­ich nur gesagt, dass das Galaxy Note10+ derzeit (Stand: 12. August 2019) den ersten Platz im renom­mierten Rank­ing von DxO­Mark belegt und das Huawei P30 Pro auf den zweit­en Platz ver­weist. Das Galaxy Note9 liegt etwas weit­er hin­ten auf Platz 12.

Was das Flag­gschiff-Duo son­st noch drauf hat, erfährst Du in unserem Artikel zum Hands-on.

Wie ist Deine Mei­n­ung zum Galaxy Note10 und 10+? Schreibe gerne einen Kom­men­tar.

Titel­bild: Pic­ture Alliance / Valery Shar­i­fulin / TASS / dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren