Das neue Oppo Reno4 Z 5G frontal und rückseitig.
© Oppo
Das neue iPhone 12 in Pacific Blue.
Mann der auf sein iPhone schaut

Oppo Reno4 Z 5G im Hands-on: Der neue 5G-Geheimtipp?

Die Smart­phone-Marke Oppo ist hierzu­lande noch nicht allzu bekan­nt. Mit dem Reno4 Z 5G kön­nte sich das ändern, denn das Smart­phone gehört zu den gün­stig­sten Mod­ellen mit gigaschnellem 5G an Bord.

Das Oppo Reno4 Z 5G möchte Dich nicht nur mit dem Mobil­funk­stan­dard der näch­sten Gen­er­a­tion und einem ansprechen­den Preis, son­dern auch mit anderen starken Fea­tures überzeu­gen. Ob das gelingt und das Reno4 Z 5G ein run­dum gelun­ge­nes Smart­phone ist? Wir stellen es Dir jet­zt vor.

+++ Hier kannst Du das Oppo Reno4 Z 5G vorbestellen +++

Erster Eindruck: Schlank und dezent von außen

Im Ver­gle­ich zu manch anderem Smart­phone wirkt das Oppo Reno4 Z 5G beim ersten Betra­cht­en recht schlank. Das ist rein sub­jek­tiv und kön­nte am etwas länger gezo­ge­nen Seit­en­ver­hält­nis des Dis­plays von inzwis­chen 20:9 liegen. Die Gehäuse-Abmes­sun­gen von 163,8 x 75,5 x 8,1 Mil­lime­ter weisen zumin­d­est nicht so ein­deutig auf den schlanken Look hin. Mit 184 Gramm wiegt es auch nur ein paar Gramm weniger als das Sam­sung Galaxy Note20 mit 192 Gramm.

Zwei Far­ben ste­hen zur Auswahl, die Du aber nur auf der Rück­seite zu sehen bekommst. Der Grund dafür leuchtet sofort ein, denn die kom­plette Vorder­seite des Oppo beste­ht aus dem Dis­play. Die Rück­seite ist dann mit Dream Mir­ror Black entwed­er klas­sisch schwarz oder in Crys­tal Blue gehal­ten. Bei Voda­fone bekommst Du das Pow­er­phone im ele­gan­ten Schwarz.

Oppo Reno 4Z 5G frontal und rückseitig

DAs Oppo Reno 4Z 5G — Bild: Oppo

48MP-Quad-Kamera, Dual-Selfie-Kamera und 120-Hertz-Display

Jet­zt aber zu den Fea­tures, denn davon hat das Oppo Reno4 Z 5G eine ganze Menge zu bieten. So bekommt die Quad-Kam­era dank f/1.7-Blende des Weitwinkel-Objek­tivs auch bei schlecht­en Lichtver­hält­nis­sen noch ordentlich Licht auf den Sen­sor. Mit Auf­nah­mem­o­di wie Ultra Steady Video 3.0 für eine ruhige Kam­er­aführung, Slow-Motion und Zeitraf­fer ste­hen Dir cle­vere Funk­tio­nen für gelun­gene Bilder und Videos zur Ver­fü­gung.

Oder knipst Du lieber Self­ies? Dann hast Du mit dem neuen Oppo die Qual der Wahl, denn oben links im Dis­play steck­en gle­ich zwei Lin­sen, die Dich mit 16 + 2 Megapix­eln ablicht­en. Die Dual-Self­ie-Kam­era – und auch die Haup­tkam­era – set­zt auf Tech­nolo­gie von Sony und liefert aus unser­er Sicht echt ordentliche Ergeb­nisse.

Oppo Reno 4Z 5G 2

Deine Bilder, Videos, aber auch Apps und Games kannst Du auf dem 6,5 Zoll großen Dis­play mit 120 Hertz betra­cht­en. In Sachen Bild­wieder­hol­rate spielt das Oppo Reno4 Z 5G also ganz vorne mit und liefert eine starke Per­for­mance ab. Das Dis­play löst mit 1.080 x 2.400 Pix­eln auf und wird von Goril­la Glass 3 geschützt. Die OLED-Tech­nolo­gie passt gut dazu, doch stattdessen hat Oppo ein IPS-LCD mit max­i­malem Kon­trast von 1.500:1 ver­baut.

Octa-Core-Prozessor, großer Akku und Klinkenanschluss

Für die Rechen­leis­tung ist der MTK MT6873V Dimen­si­ty 800 5G an Bord. Der Achtk­ern­er rech­net mit 2 Giga­hertz Max­i­mal­takt und hat acht Giga­byte Arbeitsspe­ich­er zur Ver­fü­gung. Android 10 mit der Benutze­r­ober­fläche Col­orOS 7.1 läuft flüs­sig. Beim Antu­tu-Bench­mark erre­icht der Prozes­sor 325.780 Punk­te und liegt damit nur knapp hin­ter dem Snap­drag­on 765G von Qual­comm, der 330.590 Punk­te schafft.

Den mit 4.000 Mil­liamper­estun­den ist der Akku aus­re­ichend groß dimen­sion­iert, sodass Du mit dem Oppo Reno4 Z 5G gut über den Tag kom­men soll­test. Und falls Du schnell mal nach­laden möcht­est, dann schießen die Akku-Prozente dank der inte­gri­erten 18-Watt-Schnel­l­lade-Tech­nolo­gie rasch wieder in die Höhe.

Ein paar weit­ere Fea­tures des 5G-Smart­phones kön­nten wom­öglich den Unter­schied machen. So sind zum Beispiel ein 3,5 Mil­lime­ter-Klinke­nan­schluss und zwei SIM-Karten-Slots (Dual-SIM und Nano-SIM) vorhan­den. Außer­dem kannst Du mit der Funk­tion WiFi Call­ing über Dein WLAN tele­fonieren, wenn Dein Tarif die Voraus­set­zun­gen erfüllt. Ins­ge­samt find­en wir die Ausstat­tung also wirk­lich gelun­gen. Die wesentlichen Merk­male kön­nen sich aus unser­er Sicht abso­lut sehen lassen.

Alle Specs des Oppo Reno4 Z 5G in der Übersicht

Die Fea­tures des Oppo Reno4 Z 5G nochmal auf einen Blick? Kein Prob­lem, hier ist das Daten­blatt mit den wichtig­sten Infos:

Dis­play: 6,5 Zoll ESP-LCD-Dis­play mit 1.080. x 2.400 Pix­eln Auflö­sung und 120 Hertz Bild­wieder­hol­rate

Haup­tkam­era: Quad-Kam­era mit 48 Megapix­el Weitwinkel-Linse und f/1.7-Blende, 8 Megapix­el Ultra­weitwinkel-Linse mit 119 Grad Sicht­feld und f/2,2-Blende, 2 Megapix­el Makro-Linse mit f/2,4-Blende und 2 Megapix­el Porträt-Linse mit f/2,4-Blende

Fron­tkam­era: Dual-Kam­era mit 16 Megapix­el Weitwinkel-Linse und f/2,0-Blende und 2 Megapix­el-Tiefen-Sen­sor

Prozes­sor: MTK MT6873V Dimen­si­ty 800 5G mit acht Ker­nen und 2 Giga­hertz Max­i­mal­takt

Arbeitsspe­ich­er: 8 Giga­byte

Intern­er Spe­ich­er: 128 Giga­byte

Akku: 4.000 Mil­liamper­estun­den mit 18-Watt-Schnel­l­lade­funk­tion

Betrieb­ssys­tem: Android 10 mit Col­orOS 7.1

Oppo Reno4 Z 5G: Release-Datum, Vorverkaufsstart und Gratis-Zugabe

Der Fahrplan für das kom­mende Oppo-Gerät sieht so aus: Der Vorverkauf bei Voda­fone startet ab sofort. Bis Du das Gerät in Hän­den hältst, musst Dich noch ein klein wenig gedulden, denn der offizielle Mark­t­start des neuen 5G-Smart­phones find­et knapp zwei Wochen später statt, näm­lich am 15. Okto­ber. Als Aktion zum Mark­t­start schenkt Oppo Dir zusät­zlich ein paar Oppo Enco W51 InEars, die Du ein­fach per Blue­tooth 5.0 mit Deinem neuen Smart­phone verbind­est und mit denen Du ganz entspan­nt richtig guten Sound genießt. Klingt gut, oder?

Kön­nte das Oppo Reno4 Z 5G Dein näch­stes Smart­phone wer­den? Was gefällt Dir an diesem 5G-Smart­phone beson­ders? Hin­ter­lasse uns einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren