OnePlus-Gründer Carl Pei auf dem Podium einer Veranstaltung
© picture alliance/EPA-EFE | MARKKU OJALA
Frau hält ein Smartphone in der Hand.
Samsung Galaxy Z Fold4 aufgeklappt und von hinten

Nothing Phone 1: Alle Infos zu Ausstattung und Preis

Am 12. Juli 2022 war es so weit: One­Plus-Mit­be­grün­der Carl Pei hat sein neues Pro­jekt offiziell vorgestellt – das Noth­ing Phone 1. Mit dem Smart­phone will Pei den Markt der Android-Handys um ein beson­deres Mod­ell bere­ich­ern. Schon das Design hebt das Gerät vor der Masse ab.

Hier erfährst Du Details zum Noth­ing Phone 1, also zum Beispiel zu Ausstat­tung und Fea­tures. Außer­dem ver­rat­en wir, ab wann das Android-Handy erhältlich ist – und zu welchem Preis.

Design

Ein beson­deres Merk­mal des Noth­ing Phone ist das Design: Auf der Rück­seite bietet das Android-Smart­phone beleuchtete Streifen, das soge­nan­nten „Glyph”. Dieses soll nicht nur außergewöhn­lich ausse­hen, son­dern dient auch als Beleuch­tung für die Kam­era – und kann den Lade­stand des Akkus anzeigen.

Außer­dem ist die Hülle auf der Rück­seite durch­sichtig, wodurch sie einen Blick in das Innen­leben des Handys ges­tat­tet. Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rück­seite kommt Goril­la Glass zum Ein­satz, der Rah­men ist aus recycel­tem Alu­mini­um.

In der Mitte ist ein Logo zu erken­nen, das wie eine geze­ich­nete Bombe in einem Car­toon aussieht. Außer­dem hat das Noth­ing Phone offen­sichtlich eine Dualka­m­era, die sich in der linken oberen Ecke der Rück­seite befind­et.

Der bekan­nte Smart­phone-Blog­ger Mar­ques Brown­lee durfte das neue Android-Smart­phone bere­its aus­pro­bieren, wie in fol­gen­dem YouTube-Video zu sehen ist:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Das Noth­ing Phone 1 misst 159,2 x 75,8 x 8,3 Mil­lime­ter und wiegt 193,5 Gramm. Es ver­fügt über Spritzwasser­schutz nach IP53. Als Far­ben ste­hen Grau und Schwarz zur Auswahl.

Display

Das Noth­ing Phone 1 ver­fügt über ein OLED-Dis­play mit ein­er Diag­o­nale von 6,55 Zoll. Die Auflö­sung beträgt 2.400 x 1.080 Pix­el – daraus ergibt sich eine Pix­eldichte von cir­ca 402 Pix­eln pro Zoll.

Das Dis­play unter­stützt eine adap­tive Bild­wieder­hol­fre­quenz von 60 bis 120 Hertz. Das bedeutet, dass der Bild­schirm die Wieder­hol­rate anpassen kann – je nach­dem, wie aufwendig die grafis­chen Darstel­lun­gen ein­er App, ein­er Ani­ma­tion oder eines Videos sind.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Kameras

Das Noth­ing Phone bringt auf der Rück­seite eine Dualka­m­era mit: Sowohl Weitwinkel- als auch Ultra­weitwinkelka­m­era lösen mit 50 Megapix­eln auf. Durch die zwei Kam­eras sind etwa auch die beliebten Porträt­fo­tos möglich, bei denen der Hin­ter­grund unscharf erscheint. 4K-Videos kannst Du mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Außer­dem unter­stützt die Kam­era das Fea­ture Live HDR und einen Nacht­modus.

Schon vor der offiziellen Enthül­lung des Smart­phones hat Noth­ing Sam­ples von der Kam­era veröf­fentlicht, die einen Ein­druck von ihren Fähigkeit­en ver­mit­teln sollen:

Auf der Vorder­seite befind­et sich eine Self­ie-Kam­era, die mit 16 Megapix­eln auflöst.

Chip und Speicherplatz

Als Antrieb steckt im Noth­ing Phone der Mit­telk­lasse-Chip­satz Snap­drag­on 778G+ von Qual­comm, wie Carl Pei bere­its gegenüber Input ver­rat­en hat. Der 778G ist unter anderem auch im Galaxy A73 5G und im unlängst vorgestell­ten Galaxy Xcov­er 6 Pro zu find­en. Wie der Name schon andeutet, unter­stützt der Chip die schnelle Daten­verbindung 5G.

Das „+” im Namen ste­ht übri­gens nicht für mehr Leis­tung, son­dern für die Fähigkeit zum kabel­losen Laden. Eine her­aus­ra­gende Per­for­mance soll­test Du nicht erwarten, aber für eine nor­male Nutzung und alle All­t­agsauf­gaben ist der Snap­drag­on 778G+ gerüstet.

Das Noth­ing Phone gibt es in drei Spe­icher­vari­anten: Das Ein­stiegsmod­ell ver­fügt über einen 8 Giga­byte großen Arbeitsspe­ich­er und 128 Giga­byte inter­nen Spe­icher­platz. Außer­dem gibt es Aus­führun­gen mit 8/256 Giga­byte und 12/256 Giga­byte.

Akku und Sicherheit

Der Akku des Noth­ing Phone hat die Kapaz­ität von 4.500 Mil­liamper­estun­den. Das schnelle Aufladen des Energiespe­ich­ers ist mit bis zu 33 Watt Leis­tung möglich. So kannst Du den Akku in ein­er hal­ben Stunde unge­fähr um 50 Prozent aufladen.

Auch kabel­los­es Laden nach Qi-Stan­dard ist möglich – mit bis zu 15 Watt Leis­tung. Außer­dem unter­stützt das Handy das soge­nan­nte Reverse-Charg­ing-Fea­ture – Du kannst also auch andere Geräte mit dem Noth­ing Phone aufladen. Möglich macht dies der Snap­drag­on 778G+, die Leis­tung liegt hier allerd­ings nur bei 5 Watt.

Das Noth­ing Phone 1 ver­fügt über einen soge­nan­nten „In-Dis­play-Fin­ger­ab­druck­sen­sor”. Darüber hin­aus kannst Du das Smart­phone auch per Gesicht entsper­ren. Dies soll laut Her­steller auch mit Mund-Nasen-Schutz funk­tion­ieren.

Betriebssystem und Updates

Der Her­steller liefert das Smart­phone mit dem hau­seige­nen „Noth­ing OS” aus, das auf Android 12 basiert. Noth­ing ver­spricht drei große Android-Updates; Sicher­heit­sup­dates soll es sog­ar für vier Jahre geben (alle zwei Monate). Damit schließt das Unternehmen zu Google auf, das für seine Smart­phones wie das Pix­el 6 eine ver­gle­ich­bare Update-Garantie gibt.

Preis und Release

Am 12. Juli hat Noth­ing sein erstes Smart­phone offiziell vorgestellt. Das Ein­stiegsmod­ell mit 8/128 Giga­byte kostet zum Release knapp 470 Euro. Wenn Du mehr inter­nen Spe­icher­platz möcht­est, musst Du mit knapp 500 Euro kalkulieren. Der Preis bewegt sich also in einem Rah­men zwis­chen dem des Galaxy A53 5G (knapp 450 Euro) und dem des iPhone SE (ab etwa 520 Euro).

Der Mark­t­start für das Noth­ing Phone 1 erfol­gt am 21. Juli 2022. Das Mod­ell mit dem großen Arbeitsspe­ich­er (12 Giga­byte) soll erst später erscheinen – ein genaues Release-Datum hat Noth­ing bis­lang noch nicht genan­nt. Hier­für liegt der Preis zum Release bei 550 Euro.

Nothing Phone: Die Ausstattung in der Übersicht

  • Design: durch­sichtige Hülle mit Leucht­streifen, Goril­la Glass
  • Dis­play: 6,55 Zoll, 2.400 x 1.080 Pix­el, 120 Hertz
  • Haup­tkam­era: Dualka­m­era (50 & 50 Megapix­el)
  • Fron­tkam­era: 16 Megapix­el
  • Chip: Qual­comm Snap­drag­on 778G+
  • Spe­ich­er: 8/128, 8/256, 12/256 Giga­byte
  • Akku: 4.500 Mil­liamper­estun­den, 33 Watt
  • Fea­tures: In-Dis­play-Fin­ger­ab­druck­sen­sor
  • Preis: ab etwa 470 Euro
  • Release: 21. Juli 2022

Was hältst Du vom Noth­ing Phone? Ist es eine gelun­gene Android-Alter­na­tive zu Galaxy A53, Xpe­ria 10 IV und Co.? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren