Google Pixel 4 XL vs. 3 XL vs. 3a: Die Modelle im Vergleich
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11

Google Pixel 4 (XL) vs. 3 (XL) vs. 3a: Die Modelle im Vergleich

Nach der Enthül­lung von Googles neuen Smart­phones ist es an der Zeit für einen umfassenden Pix­el-4-Ver­gle­ich: Was unter­schei­det die neuen Geräte von Pix­el 3 (XL) und Pix­el 3a? Bei uns erfährst Du es.

Du wün­scht Dir ein Smart­phone mit reinem Android und Update-Garantie? Dann kommst Du nur schw­er an Googles Pix­el-Smart­phones vor­bei. Mit dem bald erhältlichen Google Pix­el 4 (XL) ste­hen Dir diverse inter­es­sante Geräte zur Auswahl. Unser Pix­el-4-Ver­gle­ich hil­ft Dir bei der Kaufentschei­dung.

Google Pixel 4, 3 und 3a.: Preise und Ausführungen

Aktuell bietet Google alle genan­nten Smart­phones noch offiziell an. Kurioser­weise musst Du für Pix­el 3 (ab 849 Euro) und 3 XL (ab 949 Euro) aktuell mehr aus­geben als für die neuen Geräte. Das Pix­el 4 ist ab 749 Euro erhältlich, seine XL-Ver­sion ab 899 Euro. Alle Mod­elle brin­gen in der Basisaus­führung 64 GB Spe­ich­er mit. Für jew­eils 100 Euro Auf­preis bekommst Du 128 GB. Diese Option beste­ht beim Pix­el 3a (XL) nicht.

Denn sowohl das kleine (399 Euro) als auch das große Mod­ell (479 Euro) des 3a sind nur mit 64 GB Spe­ich­er erhältlich. In den USA hat der Such­maschi­nen­riese die Preise für das Google Pix­el 3 (XL) übri­gens inzwis­chen gesenkt. Wom­öglich ste­ht das auch in Deutsch­land bevor.

Video: Youtube / Voda­fone Deutsch­land

90-Hz-Displays für die neuen Modelle

Wie heben sich Google Pix­el 4 und 4 XL von ihren Vorgängern ab? Unter anderem bieten die neuen Mod­elle mehr Bild­fläche. Zwar ist die Bild­schirm-Diag­o­nale nur beim Pix­el 4 angewach­sen (5,7 Zoll statt 5,5 Zoll). Doch auch dessen XL-Ver­sion gewin­nt dank wegge­fal­l­en­er Notch an Bild­fläche hinzu.

Zudem besitzen Pix­el 4 und 4 XL ein soge­nan­ntes “Smooth Dis­play” mit ein­er Bild­wieder­hol­rate von 90 Hz und automa­tis­ch­er Anpas­sung der Farbtem­per­atur. 90-Hz-Dis­plays sor­gen für flüs­sigeres Scrollen und geschmei­di­gere Ani­ma­tio­nen. An der Auflö­sung hat sich nichts verän­dert: Die XL-Mod­elle bieten Quad HD+, die kleineren Full HD+.

Pixel 4 (XL) mit Radar-Gesten und Gesichtserkennung

Im oberen Bild­schirm­rand sind die Hard­ware für die neue Gesicht­serken­nung (“Face Unlock”) und ein Mini-Radar (“Soli”) unterge­bracht. Let­zter­er ist die Grund­lage für “Motion Sense” – eine berührungslose Gesten­s­teuerung. Ihr kön­nt das Google Pix­el 4 (XL) also teil­weise bedi­enen, ohne es anz­u­fassen. Bei der zuvor erwäh­n­ten Gesicht­serken­nung soll es sich um die schnell­ste auf dem Markt han­deln. Dafür weicht allerd­ings der Fin­ger­ab­druck­sen­sor.

Neuer Chipsatz und mehr Arbeitsspeicher

Natür­lich ver­wen­det Google dieses Jahr neue Chip­sätze. Google Pix­el 4 und 4 XL besitzen den Qual­comm Snap­drag­on 855, der etwas schneller ist als der Snap­drag­on 845 im Pix­el 3 (XL). Die neuen Geräte sind außer­dem mit dem Zusatzprozes­sor “Pix­el Neur­al Core” aus­ges­tat­tet. Dieser macht den Google Assis­tant schneller, kommt aber auch für die Gesicht­serken­nung und KI-Anwen­dun­gen zum Ein­satz.

Außer­dem bieten Pix­el 4 und 4 XL 6 GB RAM – also 2 GB mehr als ihre Vorgänger. Den inter­nen Spe­ich­er hat Google nicht ver­größert. Dafür aber den Akku der XL-Ver­sion, der eine Kapaz­ität von 3430 mAh aufweist. Das Pix­el 3 XL kommt nur auf 3430 mAh. Das Pix­el 4 wiederum besitzt einen noch kleineren Energiespe­ich­er als sein Vorgänger: Die Kapaz­ität hat sich von ohne­hin schon dürfti­gen 2915 mAh auf 2800 mAh ver­ringert.

Das ändert sich bei der Kamera und Google Fotos

Google Pix­el 4 und 4 XL bieten eine Linse mehr auf der Rück­seite. Dem nun etwas licht­stärk­eren 12-MP-Stan­dar­d­ob­jek­tiv ste­ht eine Tele-Linse zur Seite, die noch bessere Porträt­fo­tos ermöglichen soll. Außer­dem kannst Du die Belich­tung von hellen und dun­klen Bild­bere­ichen in Fotos und Videos sep­a­rat voneinan­der anpassen.

Google hat aber auch etwas gestrichen: Zum einen die zweite Frontlinse – Google Pix­el 4 und 4 XL besitzen nur noch ein Self­ie-Objek­tiv. Darüber hin­aus kannst Du Orig­i­nal-Fotos nicht mehr unbe­gren­zt in Google Fotos spe­ich­ern. Der Dienst kom­prim­iert die Bilder nun, sobald Dein kosten­los­er Online-Spe­ich­er aufge­braucht ist.

Google Pixel 4 Kamera

Das Google Pix­el 4 wartet mit ein­er exzel­len­ten Kam­era auf.

Google Pixel 4 (XL) vs. Pixel 3a (XL)

Während das Pix­el 3 (XL) zum aktuellen Preis keine ern­sthafte Alter­na­tive zu seinem Nach­fol­ger ist, kön­nten Pix­el 3a und 3a XL inter­es­sant für Dich sein. Schließlich musst Du für das Google Pix­el 4 (XL) fast das Dop­pelte aus­geben. Der gün­stigere Preis geht natür­lich mit eini­gen Abstrichen ein­her.

So ist etwa der ver­baute Chip­satz deut­lich langsamer und das Plas­tik-Gehäuse des Pix­el 3a (XL) nicht gegen das Ein­drin­gen von Wass­er oder Staub geschützt. Die Mate­ri­al­wahl ver­hin­dert außer­dem kabel­los­es Aufladen. Der Bild­schirm ist min­i­mal klein­er und weniger hochw­er­tig. Darüber hin­aus musst Du auf sämtliche Fortschritte verzicht­en, die das Google Pix­el 4 (XL) gegenüber dem Pix­el 3 (XL) ausze­ich­nen.

Den­noch ist der gün­stige Preis nicht das einzige Argu­ment für das Pix­el 3a (XL). Die Kam­era ist trotz der fehlen­den Tele-Linse her­vor­ra­gend und würde vie­len Flag­gschif­f­en aus dem Jahr 2018 gut zu Gesicht ste­hen. Für knapp 400 Euro find­et ihr zurzeit keine bessere Smart­phone-Kam­era. Außer­dem bekommt ihr einen 3,5-mm-Anschluss für kabel­ge­bun­dene Kopfhör­er. Ein solch­er fehlt den teur­eren Mod­ellen. Android 10 ist bere­its für alle Geräte in diesem Ver­gle­ich ver­füg­bar.

VF_Gaming_Pass_V02

Der Pixel-4-Vergleich auf den Punkt gebracht:

  • Das Pix­el 4 (XL) ist fast dop­pelt so teuer wie das Pix­el 3a (XL), aber gün­stiger als das Pix­el 3 (XL)
  • Bedeu­tend­ste Neuerun­gen im Pix­el 4 (XL) sind das 90-Hz-Dis­play, die Dualka­m­era, Motion Sense und die Gesicht­serken­nung
  • Das Pix­el 4 (XL) bietet etwas mehr Leis­tung als sein Vorgänger, aber deut­lich mehr als das 3a (XL)
  • Wer in erster Lin­ie eine her­vor­ra­gende Smart­phone-Kam­era für möglichst wenig Geld sucht, kann beim Pix­el 3a (XL) bedenken­los zugreifen

Hat unser Pix­el-4-Ver­gle­ich Deine Entschei­dung ein­fach­er gemacht? Lass und wis­sen, welch­es Gerät Dein Favorit ist.

Titel­bild: Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren