Galaxy A52 und Galaxy S20 FE von beiden Seiten nebeneinander
© Eigenkreation | Samsung
Galaxy A52 und iPhone SE von vorne nebeneinander (roter Hintergrund)
Samsung Galaxy A72 von hinten in drei Farben
:

Galaxy A72 vs. Galaxy S20 FE: Obere Mittelklasse gegen Flaggschiff Lite

Galaxy A72 vs. Galaxy S20 FE – das ist ein Ver­gle­ich auf Augen­höhe. Trotz­dem bleibt die span­nende Frage, ob Sam­sung seinem „Flag­gschiff Lite” mit dem neuen Mod­ell der A-Rei­he einen echt­en Konkur­renten aus eigen­em Hause erschaf­fen hat. Was also sind Gemein­samkeit­en und Unter­schiede der bei­den Smart­phones?

Wir haben für Dich die bei­den Sam­sung-Handys aus den Jahren 2020 und 2021 ver­glichen. Im Fol­gen­den beleucht­en wir die Bere­iche Ausstat­tung, Leis­tung und Preis.

Sam­sung Galaxy A52 5G und A72: Die brand­neuen Smart­phones im Hands-on

Somit sollte Dir die Entschei­dung etwas leichter fall­en, ob Dein näch­stes Smart­phone das Galaxy A72 oder das Galaxy S20 FE (Fan Edi­tion) wer­den soll.

Design und Display: Die Samsung-Zwillinge

Die Vorder­seit­en von Galaxy A72 und Galaxy S20 FE sind auf den ersten Blick kaum voneinan­der zu unter­schei­den. Denn bei­de Mod­elle bieten einen großen Bild­schirm, der auf­grund der dün­nen Rän­der einen Großteil der Vorder­seite ein­nimmt. Eben­falls gle­ich ist die Posi­tion der Self­iekam­era in der Mitte des oberen Ran­des, für die es eine kleine Auss­parung gibt.

Samsung Galaxy A72 in Weiß mit zwei Händen

Das Plas­tikge­häuse des Galaxy A72 fühlt sich hochw­er­tig an. — Bild: Sam­sung

Anders sieht es auf der Rück­seite aus: Das Galaxy A72 ver­fügt über eine Vier­fach-Kam­era, das Galaxy S20 FE nur über eine Dreifach-Kam­era. Das ist abge­se­hen von der Größe der größte optis­che Unter­schied zwis­chen den bei­den Smart­phones. Für das Gehäuse set­zt Sam­sung bei bei­den Handys auf Plas­tik. Dieses soll sich aber laut Her­steller mehr nach Glas als nach Kun­st­stoff anfühlen. Das Galaxy A72 ist in vier Far­ben ver­füg­bar, das Galaxy S20 gibt es sog­ar in sechs Far­b­vari­anten. Bei­de Smart­phones sind bis zu einem gewis­sen Grad wasserdicht: Das Galaxy A72 ver­fügt über eine IP67-Zer­ti­fizierung, die Fan Edi­tion sog­ar über IP68.

In Bezug auf das Dis­play ste­ht es im Duell Galaxy A72 vs. Galaxy S20 FE beina­he unentsch­ieden. Bei­de Sam­sung-Handys bieten Dir einen Bild­schirm mit Super-AMOLED-Tech­nolo­gie und der Auflö­sung von 2.400 x 1.080 Pix­eln. Der Unter­schied beste­ht in der Größe: Das Dis­play des A72 misst in der Diag­o­nale 6,7 Zoll, das der Fan Edi­tion hinge­gen 6,5 Zoll. Allerd­ings: Das A72 bietet eine Bild­wieder­hol­fre­quenz von 90 Hertz, das S20 FE sog­ar von 120 Hertz.

Sam­sung Galaxy S20 FE im Hands-on: Das steckt in der Fan Edi­tion

Kamera: Drei Linsen schlagen vier

Die vier Kam­er­alin­sen des Galaxy A72 lösen unter­schiedlich hoch auf: die Haup­tkam­era mit 64 Megapix­eln, die Ultra-Weitwinkelka­m­era mit 12 Megapix­eln, die Telelinse mit 8 Megapix­eln und eine Makrokam­era mit 5 Megapix­eln. Zum Ver­gle­ich: Im Galaxy S20 FE lösen sowohl Haupt- als auch Ultra-Weitwinkelka­m­era mit 12 Megapix­eln auf. Dazu gesellt sich eine Tele­fo­tolinse, die wie im A72 mit 8 Megapix­eln auflöst.

Anders als das Galaxy A71 bietet der Nach­fol­ger auch eine optis­che Bild­sta­bil­isierung – und hat damit zum Galaxy S20 FE aufgeschlossen. Wie sin­nvoll die zusät­zliche Makrolinse in der Prax­is ist, sei ein­mal dahingestellt. Festzuhal­ten bleibt: Bei­de Kam­eras liefern solide Auf­nah­men und ermöglichen die beliebten Porträt­fo­tos mit unschar­fem Hin­ter­grund. Die Bilder des S20 FE wirken im direk­ten Ver­gle­ich mitunter etwas kräftiger in den Far­ben und zudem kon­trastre­ich­er.

Prozessor: Neuer ist nicht automatisch besser

Als Herzstück ver­baut Sam­sung im Galaxy A72 den Snap­drag­on 720G von Qual­comm. Der Mit­telk­lasse-Chip­satz sollte für alle All­t­agsauf­gaben aus­re­ichen. Dazu kom­men in Deutsch­land ein 6 Giga­byte großer Arbeitsspe­ich­er und ein 128 Giga­byte intern­er Spe­icher­platz. Prak­tisch: Den Spe­icher­platz kannst Du auf Wun­sch via microSD-Karte um bis zu 1 Terrabyte erweit­ern.

Dieses Fea­ture bietet das Galaxy S20 FE eben­falls. Auch die Größe von Arbeitsspe­ich­er und internem Spe­icher­platz sind iden­tisch. Allerd­ings kommt hier mit dem Snap­drag­on 865 ein deut­lich stärk­er­er Prozes­sor zum Ein­satz. Obwohl Qual­comm den Chip bere­its 2019 vorgestellt hat, dürfte er dem 720G über­legen sein. Dies macht sich vor allem bei rechen­in­ten­siv­en Anwen­dun­gen bemerk­bar. Dazu zählen nicht zulet­zt Spiele; aber auch zum Beispiel Videobear­beitung für Social Media set­zt eine ordentliche Rechen­leis­tung auf dem Smart­phone voraus.

Samsung Galaxy S20 FE in sechs Farben

Das Galaxy S20 FE (Bild) ist in mehr Far­ben erhältlich als das Galaxy A72. — Bild: Sam­sung

Bei­de Smart­phones nutzen ab Werk als Betrieb­ssys­tem Android 11, dazu kommt die hau­seigene Benutze­r­ober­fläche One UI. Im Jahr 2020 hat Sam­sung für viele Mod­elle ein Update-Ver­sprechen abgegeben, das auch Galaxy A72 und Galaxy S20 FE mit ein­schließt. Dem­nach erhal­ten die Handys drei große Android-Ver­sio­nen und für vier Jahre alle rel­e­van­ten Sicher­heit­sup­dates.

Akku und 5G: Mehr geht immer

In Bezug auf den Akku ist das Galaxy A72 dem Galaxy S20 FE über­legen: Die Kapaz­ität beträgt 5.000 Mil­liamper­estun­den, gegenüber 4.500 Mil­liamper­estun­den (Fan Edi­tion). Bei­de Akkus unter­stützen die Schnel­l­lade­tech­nolo­gie Quick Charge 2.0 von Qual­comm und kön­nen entsprechend mit 25 Watt Leis­tung aufge­laden wer­den. Außergewöhn­lich ist das soge­nan­nte „Wire­less PowerShare”-Feature. Damit kannst Du über Dein S20 FE ein anderes Gerät kabel­los aufladen.

Sowohl das Galaxy A72 als auch das Galaxy S20 FE gibt es in ein­er Ver­sion mit 5G. Allerd­ings hat Sam­sung für das Galaxy A72 5G bis­lang noch kein Release-Datum verkün­det (Stand: Ende März 2021). Anders sieht es bei dem anderen Mod­ell aus: Das Galaxy S20 FE 5G ist seit län­gerem in Deutsch­land erhältlich.

Preis: Vorteil für die Mittelklasse

Das Galaxy A72 kostet zu seinem Release im Früh­jahr 2021 knapp 450 Euro. Wenn Du noch auf die 5G-Ver­sion wartest, soll­test Du etwas mehr Geld ein­pla­nen: Voraus­sichtlich wird der Preis für das 5G-Mod­ell über der Marke von 500 Euro liegen.

Für das Galaxy S20 FE beträgt der Preis Anfang in der Basisver­sion 2021 knapp 550 Euro. Für 630 Euro gibt es zudem eine Vari­ante mit 356 Giga­byte Spe­icher­platz. Wenn Du das Galaxy S20 FE 5G beim Her­steller kaufen willst, musst Du knapp 650 Euro ein­pla­nen.

Galaxy A72 vs. Galaxy S20 FE: Unser Fazit

Das Galaxy A72 ist ein solides Mit­telk­lasse-Smart­phone für das Jahr 2021. Bei­de Ver­sio­nen (LTE und 5G) bieten Dir ohne Frage ein sehr gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis: Du bekommst ein großes AMOLED-Dis­play, IP67, einen großen Akku und eine Vier­fach-Kam­era. Der Preis für das Galaxy S20 FE ist zwar höher als für der für das Galaxy A72. Dafür erhältst Du aber auch einen schnelleren Prozes­sor, ein starkes Dis­play mit 120 Hertz, IP68 und eine aus­gereifte Dreifach-Kam­era.

Wenn Du zum Beispiel gerne spielst, machen sich das Plus an Leis­tung und der 120-Hertz-Bild­schirm des Galaxy S20 FE direkt bezahlt. Wenn Du etwas genauer auf den Preis guckst und ein­fach ein solides Mit­telk­lasse-Smart­phone suchst, ist das Galaxy A72 vielle­icht eher das passende Gerät. Dann soll­test Du aber auch den Vorgänger Galaxy A71 in Betra­cht ziehen; oder noch ein wenig warten, bis Sam­sung mut­maßlich das Galaxy S21 FE her­aus­bringt. Dann sollte auch der Preis für das S20 FE noch weit­er sinken.

Bist Du Dir immer noch nicht sich­er, welch­es Sam­sung-Smart­phone Du Dir zule­gen sollst? Dann hil­ft Dir vielle­icht unser großer Ver­gle­ich zum The­ma weit­er, in dem noch mehr unter­schiedliche Mod­elle mit ihren Eigen­schaften vorkom­men:

Sam­sung-Handy-Ver­gle­ich: Welch­es Smart­phone passt zu mir?

Wer geht für Dich aus dem Duell Galaxy A52 vs. Galaxy S20 FE als Sieger her­vor? Oder hast Du vielle­icht sog­ar einen Tipp für eine bessere Alter­na­tive zur Hand? Schreibe uns und der Com­mu­ni­ty gerne Deine Mei­n­ung in einen Kom­men­tar!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren