Lifehacks_DIY
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park

DIY-Gadgets für Dein Smartphone: Diese Lifehacks solltest Du kennen

Es verbindet Dich mit Deinen Lieb­sten, ist ein schlauer Berater und navigiert Dich zuver­läs­sig durch den All­t­ag: Das Smart­phone ist für die meis­ten ein unverzicht­bar­er Begleit­er. Doch mit dem mul­ti­funk­tionellen Device lässt sich noch viel mehr anstellen, als Du vielle­icht denkst. Mit eini­gen coolen Life­hacks erweit­erst Du die Fähigkeit­en Deines Smart­phones und zauberst im Han­dum­drehen prak­tis­che Gad­gets.

Spätestens seit Mac­Gyver wis­sen wir, dass sich selb­st aus den banal­sten Din­gen nüt­zliche Hil­f­s­mit­tel basteln lassen. Genau dieses Konzept greifen Life­hack­er auf, um aller­hand All­t­ags-Prob­lem­chen zu lösen und Deinen Geld­beu­tel zu ent­las­ten. Damit tre­f­fen sie den Nerv ein­er bre­it­en Com­mu­ni­ty, denn Sel­ber­ma­chen liegt defin­i­tiv im Trend. Ein paar coole DIY-Ideen für Dein Smart­phone haben wir Dir schon für die Wei­h­nachtswerk­statt mit auf den Weg gegeben. Wenn Du seit­dem großen Spaß an DIY hast, soll­test Du einen Blick auf unsere prak­tis­chen Ideen wer­fen.

Kleiner Trick, großer Durchblick: Digitales Smartphone-Mikroskop

Hast Du Dein DVD-Laufw­erk auch schon gegen einen Blu-ray-Play­er einge­tauscht und sitzt nun auf dem (ver­meintlichen) Elek­troschrott herum? Sehr gut! Mit ein biss­chen Fin­ger­fer­tigkeit lässt sich die Linse des alten CD-ROM-Laufw­erks als Makro-Auf­satz für Dein Smart­phone nutzen. Mit diesem lupen­reinen Ver­größerung­sob­jek­tiv kannst Du wirk­lich großar­tige Detailauf­nah­men mit dem Handy fil­men und fotografieren. Aus diesem sim­plen Trick entwick­elte sich sog­ar schon eine vielver­sprechende Geschäft­sidee. Option­al kannst Du für diesen Life­hack auch die Linse eines Laser­point­ers nutzen.

Ganz sicher standhaft: Mobiler DIY-Tischständer

Zwei große Fold­back-Klam­mern, ein Stück Pappe und fer­tig ist der Smart­phone-Stän­der: Die Blog­gerin­nen Beret und Gina nutzen diesen mobilen Tis­chauf­steller zum Beispiel in ihrem Kar­ton-Pro­jek­tor. Auf ihrer Web­site zeigen sie Dir, wie Du den uni­versellen Handy-Hal­ter und Smart­phone-Beam­er zusam­men­baust. Alter­na­tiv haben die Jungs und Mädels von Life­hacks noch eine Idee, wie Du aus Pappe eine erstaunlich sta­bile Smart­phone-Hal­terung basteln kannst:

Ganz ohne weit­eres Bastele­quip­ment kommt hinge­gen die Smart­phone-Hal­terung aus alten Kas­set­ten­hüllen aus. Für diesen kinder­le­icht­en Retro-Life­hack braucht es tat­säch­lich nur einen Hand­griff.

Aufgehängt: Smartphone-Halter im Auto und beim Campen

Auch unter­wegs möcht­est Du das Smart­phone natür­lich am lieb­sten ständig vor der Nase haben. Da lohnt es sich, kün­ftig immer ein paar Gum­mibän­der in der Hosen­tasche zu haben. Im Han­dum­drehen zwis­chen die Git­ter­stäbe der Autolüf­tung gezur­rt, kannst Du an der Kon­struk­tion Dein Smart­phone in Sichtweite aufhän­gen. Wie sim­pel das funk­tion­iert, zeigt Dir Kevin im Video. Dieser Gum­mi-Life­hack erweist sich übri­gens auch beim Camp­en an ges­pan­nten Zeltleinen als prak­tisch.

Auf die Socke, fertig, los: DIY-Handy-Armtasche für Sportler

Du hast Dein Smart­phone auch gerne beim Joggen dabei, weißt aber nicht, wo Du es ver­stauen sollst? Manch aus­rang­ierte Socke erweist sich da als hil­fre­ich und find­et doch noch ihre Bes­tim­mung, wenn sie ihren Part­ner in der Waschmas­chine ver­loren hat. Ein­fach die Spitze abschnei­den, über den Arm stülpen, umschla­gen und fer­tig ist die Handy­tasche. Aber Vor­sicht: Bei einem allzu aus­geleierten Strumpf­band oder -Gewebe kön­nte die Kon­struk­tion beim Sporteln doch etwas rutschen.

Beat aus der Dose – oder im Glas

Die DIY-Beat­box zählt schon fast zu den Klas­sik­ern unter den Life­hacks fürs Smart­phone. Mit Papier­rolle oder leer­er Chips­dose und zwei Plas­tik­bech­ern lässt sich der Handy-Sound in Null-Kom­ma-Nix opti­mieren. Densel­ben Effekt erzielst Du aber auch, wenn Du Dein Smart­phone ein­fach in ein leeres Glas stellst.

Mit der passenden Life­hack-Anleitung wird jed­er zu einem kleinen Mac­Gyver. Und auch, wenn Du Dein Mobil­gerät gut in Schuss hal­ten möcht­est, find­en sich dafür pfif­fige Haus­mit­telchen, die wir Dir in unser­er Life­hack-Fort­set­zung zeigen wer­den.

Welchen Life­hack wirst Du auf jeden Fall aus­pro­bieren? Oder hast Du noch einen tollen DIY-Tipp? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren