Mann sitzt vor MacBook Pro und hat die Finger auf der Tastatur, im Display ist die featured-Homepage zu sehen.
© picture alliance / photothek | Felix Zahn
Eine Frau fotografiert ein von ihr verpacktes Geschenk mit dem Smartphone auf einem Basteltisch.
Lightning-Kabel vor schwarzem iPhone mit weißem Apple-Logo auf der Rückseite
:

MacBook Pro 2023: Erwartet uns ein Leistungssprung?

Neues Jahr, neues Mac­Book? Auch 2023 wer­den wir voraus­sichtlich eine ganze Rei­he an neuen Apple-Pro­duk­ten zu sehen kriegen. Eines davon kön­nte das Mac­Book Pro 2023 sein. Welche Ausstat­tung erwartet uns mit dem verbesserten Mod­ell?

Hier find­est Du eine Über­sicht zu den aktuellen Infor­ma­tio­nen rund um ein möglich­es Mac­Book Pro 2023. Dazu gehören etwa die Bere­iche Design, Dis­play, Per­for­mance, Akku, Preis und Release. Viele Fans der Rei­he erhof­fen sich vor allem im Bere­ich Leis­tung ein Upgrade. Wird Apple liefern?

Bitte beachte: Alle hier aufge­führten Infor­ma­tio­nen beruhen auf Leaks und Gerücht­en. Gewis­sheit zu den Specs eines neuen Mac­Books gibt es erst, wenn Apple es offiziell vorgestellt hat.

Performance: Gibt es deutlich mehr Leistung?

Im Mac­Book Pro 2023 steckt voraus­sichtlich ein­er der bei­den Chips M2 Pro oder M2 Max. Dabei han­delt es sich voraus­sichtlich um die Nach­fol­ger des M1 Pro und des M1 Max, die in den Mac­Books von 2021 ver­baut sind.

Apple-Experte Mark Gur­man zufolge ver­fügt der M2 Max über 12 Rechenkerne und 38 Grafikkerne, wie auf Bloomberg zu lesen ist. Der Chip soll bis zu 64 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er unter­stützen.

Zum Ver­gle­ich: Der aktuelle M1-Max-Chip hat 10 Rechenkerne, 32 Grafikkerne und eben­falls bis zu 64 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er. Allerd­ings soll der Arbeitsspe­ich­er in den neuen Geräten deut­lich schneller sein, berichtet MacRu­mors. Dem­nach kön­nte der Arbeitsspe­ich­er eine bis zu 33 Prozent schnellere Band­bre­ite aufweisen – bei gle­ichzeit­ig 20 Prozent gerin­gerem Energie­ver­brauch.

Ein wichtiger Punkt bei so viel Rechen­pow­er ist bei einem portablen Gerät die Hitzeen­twick­lung. Dem Twit­ter-Account Leak­sAp­plePro zufolge hat Apple diese Her­aus­forderung mit den neuen Mod­ellen gemeis­tert. Entsprechend soll sich das Warten lohnen:

Auch erste Bench­mark-Ergeb­nisse zum neuen Mac­Book Pro mit M2 Max soll es bere­its geben. Allerd­ings hat das Note­book hier ange­blich einen Arbeitsspe­ich­er von 96 Giga­byte. Das ste­ht im Wider­spruch zu Gur­mans Aus­sage, dass auch der neue Chip 64 Giga­byte unter­stützt.

Nur kurze Zeit später ist ange­blich wieder ein Gerät mit M2 Max bei Geek­bench aufge­taucht – dieses Mal offen­bar mit noch besseren Ergeb­nis­sen, berichtet 9to5Mac. Auch bei diesem Test­gerät soll der Arbeitsspe­ich­er 96 Giga­byte umfassen.

Mit einem Rechenkern erre­ichte das mut­maßliche Mac­Book ein Ergeb­nis von 2.027 Punk­ten, mit mehreren Ker­nen kam es auf 14.888 Punk­te. Zum Ver­gle­ich: Der M1 Max kam bei Geek­bench mit einem Kern auf 1.746 Punk­te, mit mehreren Ker­nen auf 12.154 Punk­te.

Akkulaufzeit und Features

Dem oben ver­link­ten Leak von Leak­sAp­plePro zufolge sollen die neuen Mac­Book-Pro-Mod­elle auch eine bessere Akku­laufzeit bieten als ihre Vorgänger. Konkrete Werte sind allerd­ings nicht bekan­nt.

Die aktuellen Mod­elle ermöglichen im Akku­be­trieb laut Apple bis zu 17 Stun­den Vide­owieder­gabe mit der Apple-TV-App, bevor das Gerät wieder an die Steck­dose muss. Kabel­los­es Sur­fen sei bis zu elf Stun­den am Stück möglich. Die Leis­tung des Akkus gibt Apple mit 70 Wattstun­den an. Der Pow­er-Adapter im Liefer­um­fang hat die Leis­tung von 67 oder 96 Watt – abhängig vom Mac­Book-Mod­ell.

Design und Display: Viel Bekanntes erwartet

Wir gehen davon aus, dass Apple seinem grundle­gen­den Mac­Book-Design auch 2023 treu bleibt. Dies entspricht auch der vorherrschen­den Mei­n­ung in der Gerüchteküche. Gle­ich­es gilt für die Größen: Höchst­wahrschein­lich wird Apple sein neues Gerät wieder in ein­er 14-Zoll- und ein­er 16-Zoll-Ver­sion veröf­fentlichen.

In Bezug auf die Ports und Anschlüsse sind eben­falls keine Änderun­gen im Ver­gle­ich zu den 2021er-Mod­ellen zu erwarten. Entsprechend stün­den Dir zur Ver­fü­gung:

  • ein SDXC-Karten­steck­platz
  • ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhör­er
  • ein HDMI-Anschluss
  • ein MagSafe-Anschluss
  • drei Thun­der­bolt-4-Anschlüsse (USB-C)

Preis und Release: Wann könnte ein MacBook Pro 2023 erscheinen?

Ursprünglich wollte Apple offen­bar bere­its 2022 ein neues Mac­Book Pro her­aus­brin­gen. Dann soll sich das Unternehmen aber dazu entsch­ieden haben, den Release auf 2023 zu ver­legen. Entsprechend rech­nen wir mit dem Release der neuen Mod­elle im ersten Quar­tal 2023.

Apple hat in den ver­gan­genen Jahren oft­mals im März ein ver­gle­ich­sweise kleines Pro­dukt-Event ver­anstal­tet. Dieses kön­nte 2023 dank der neuen Mac­Book-Mod­elle zu ein­er mit­tleren bis großen Pro­duk­tver­anstal­tung wer­den.

Bleibt die Frage, zu welchem Preis Apple die neuen Mac­Books auf den Markt bringt. Die jüng­sten Gerüchte lassen eine Preis­steigerung ver­muten: Apple kön­nte laut Boy Genius Report außer­halb der USA die Preise zwis­chen 10 und 30 Prozent anheben.

Zum Ver­gle­ich: Das Mac­Book Pro von 2021 mit 14 Zoll, M1 Pro und 512 Giga­byte Spe­icher­platz kostet bei Apple knapp 2.250 Euro, mit 1 Ter­abyte Spe­ich­er 2.750 Euro. Für das 16-Zoll-Mod­ell mit M1 Max liegt der Preis bei beina­he 3.850 Euro. Eine mögliche Preis­steigerung um 30 Prozent würde sich also deut­lich bemerk­bar machen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

MacBook Pro 2023: Die Specs in der Übersicht

Im Fol­gen­den lis­ten wir für Dich die mut­maßliche Ausstat­tung des neuen Mac­Book-Mod­ells über­sichtlich auf. Beachte bitte auch hier­bei, dass es sich bis­lang nur um inof­fizielle Infor­ma­tio­nen han­delt.

  • Design: keine Änderun­gen erwartet
  • Chip: M2 Pro/M2 Max mit bis zu 64 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er
  • Betrieb­ssys­tem: macOS
  • Akku: ?
  • Fea­tures: ?
  • Release: Früh­ling 2023
  • Preis: ?

Was hältst Du von den bish­er durch­gesick­erten Infor­ma­tio­nen zum möglichen Mac­Book Pro 2023? Kommt das Gerät als neues Note­book für Dich infrage? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren