AirPower: Die Qi-Ladestation für iPhone, AirPods & Watch kommt

: :

AirPower: Die Qi-Ladestation für iPhone, AirPods & Watch kommt

Endlich ist es so weit: Apple will noch im März 2018 die AirPower-Qi-Ladestation als Zubehör auf den Markt bringen. Sie ermöglicht das drahtlose Laden von iPhone, AirPods und der Apple Watch. Während sich die drahtlosen AirPods-Kopfhörer immer mit der Station vertragen, kommt es beim iPhone und der Apple Watch jedoch auf das Modell an.

Kennst Du das auch? Entweder ist der Stecker weg oder das Ladekabel – und dann immer dieses Gefummel mit dem Stecker am Gerät. Noch schwieriger wird es, wenn iPhone und Apple Watch gleichzeitig Strom benötigen. Viel stressfreier und obendrein besonders schick zeigt sich da die AirPower-Ladestation, über deren Entwicklung wir bereits berichtet haben. So sparst Du Dir nicht nur das Hantieren mit Lightning-Kabel und Netzgerät, sondern kannst obendrein auch bis zu drei Geräte gleichzeitig laden.

Diese Geräte lassen sich mit der AirPower-Qi-Ladeschale aufladen

Die drahtlose AirPower-Station überträgt, wie der Name schon andeutet, die elektrische Ladung „durch die Luft”. Bereits im September 2017 hatte Apple angekündigt, ein solches Gadget für seine Top-Geräte auf den Markt zu bringen. Wenn Du noch ein älteres iPhone hast, wirst Du die neue Ladestation allerdings nur eingeschränkt nutzen können: Bis zu einer Anschaffung eines iPhone 8, iPhone 8 Plus oder iPhone X lädt die Station, die wie eine flache Matte aussehen soll, lediglich die drahtlosen AirPods und die Apple Watch Series 3.

Video: YouTube / TechCrunch

Das Aufladen funktioniert dann mit bis zu drei Geräten gleichzeitig: Stelle die Matte auf einer flachen Oberfläche ab und schließe sie an eine Stromquelle an. Anschließend legst Du die genannten Geräte auf die Ladestation und der Ladevorgang beginnt wie von Geisterhand. Zum erwarteten Preis und der Verfügbarkeit in Deutschland gibt es bislang allerdings (noch) keine verlässlichen Angaben.

Wirst Du Dir die drahtlose AirPower-Ladematte anschaffen? Besitzt Du schon alle drei unterstützten Geräte? Verrate es uns gerne in den Kommentaren.

Titelbild: Pexels / freestocks.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren