Apple-Gerüchte: Welches neue iPhone Du erwarten kannst

:

Apple-Gerüchte: Welches neue iPhone Du erwarten kannst

Apple hat den Termin für die Keynote 2018 bestätigt und die Gerüchteküche brodelt ordentlich weiter. Grund genug für uns, Dir die heißesten Gerichte – ähm, Gerüchte – zu servieren.

Die große Apple-Keynote steht vor der Tür. Auf dem Event stellt Apple traditionell  das neue iPhone vor – und vielleicht auch schon das neue iPad? Alle Infos und Gerüchte liest Du hier.

Du willst über die neuesten Highlights im Bereich Smartphones und Wearables immer gleich informiert werden? Dann registriere Dich schnell für unsere Newsletter:

Der Termin steht: Keynote am 12. September

Apple hat den Termin für die heiß erwartete Keynote nun bestätigt: Unter dem Motto Gather around findet das Event am 12. September um 19 Uhr deutscher Zeit im Steve-Jobs-Theater in Cupertino statt.

Erstes Original-Foto zeigt iPhone XS

Kurz nachdem Apple die Einladungen an die Presse verschickt hatte, zeigte 9to5mac.com bereits das erste originale Foto des neuen iPhones. Das Bild hat die Website anscheinend direkt von Apple erhalten. Gleichzeitig vermeldete 9to5mac.com, dass die neue Generation wohl den Namen iPhone XS tragen wird.

Auch ein kürzlich erschienenes Video zeigt angebliche Aufnahmen des iPhone XS und des iPhone XS Plus. Dabei zeigen sich die neuen Geräte in glänzend goldenem Design. Allerdings handelt es sich bei dem Video nicht um offizielles Video-Material, sondern um eine Animation von Lee Gunho aus Südkorea:

Technische Details zum iPhone und zur Apple Watch 4

Bei den technischen Details herrscht nun große Sicherheit, dass die drei iPhone-Modelle mit einem verbesserten A12-Prozessor, schnellerem LTE, Dual-Kamera und Face ID ausgestattet sein werden. Damit dürfte das Ende des Home-Buttons nun endgültig gekommen sein.

Derweil macht auch das erste Foto der Apple Watch Series 4 die Runde. Darauf ist das randlose Display zu sehen, das 15 Prozent größer sein soll, als das des Vorgängers. Mit an Bord: ein verbesserter Akku und neue Gesundheits-Funktionen.

Kommt das neue iPhone mit smarter Bedienstift-Unterstützung?

Nachdem Samsungs neues Premium-Modell Galaxy Note9 mit S Pen erschienen ist, könnte nun auch das neue iPhone mit Stift-Unterstützung kommen. Dies berichtet zumindest die Marktforschungsfirma Trendforce. Hierbei soll es sich allerdings nicht um einen eigens entwickelten Bedienstift handeln, sondern um den bereits vor drei Jahren erschienenen Apple Pencil. Dieser ist bislang nur mit einigen iPad-Modellen kompatibel. Mit den neuen iPhone-Modellen soll sich dies ändern.

Wird das neue iPhone noch größer als zuvor?

Mit den extragroßen Plus-Modellen bedient Apple bereits große Kundenhände. So ist das aktuelle iPhone 8 neben 4,7 Zoll auch in 5,5 Zoll erhältlich. Das iPhone X legt mit 5,8 Zoll sogar noch eine Schippe drauf. Die neue Generation iPhones könnte jetzt noch eine Schüppe drauf legen: Laut Informationen von Bloomberg wird Apple im Herbst tatsächlich, wie schon spekuliert, gleich drei iPhone-Modelle mit 5,8, 6,1 und 6,5 Zoll auf den Markt bringen. Da sich der iPhone-Zyklus dieses Mal in einem „S-Jahr“ befindet, werden die kommenden Geräte lediglich auf technischer Ebene optimiert. Äußerlich sehen die kommenden iPhones also genau so wie das iPhone X aus, nur eben mit verbesserter Kamera und etwas mehr Leistung unter dem OLED-Display. Ach ja, zwei der drei Modelle bekommen einen Rahmen aus Edelstahl spendiert. Lediglich beim günstigeren der drei Modelle (5,8-Zoll-Version) setzt Apple auf ein IPS-Display und Aluminium-Rahmen.

Beim kommenden iPhone soll übrigens ebenfalls Homebutton samt Touch ID wegfallen und durch Face ID (Gesichtserkennung) ersetzt werden. Wie die Geräte denn nun heißen sollen, ist allerdings noch ungewiss: iPhone 9 oder iPhone XS wären denkbar.

Werden die iPhones bunter?

Im Gegensatz zur verbauten Technik zeigt sich das iPhone mit Farben wie Space Grau oder Silber bisher alles andere als innovativ, sondern vielmehr konservativ und langweilig. Aber vielleicht ändert sich das ja mit der kommenden Geräte-Generation. Weg vom Einheitslook und hin zur kunterbunten Farbenvielfalt? Zumindest berichtet 9to5mac.com von deutlich bunteren Farben als bisher. Die 6,1 Zoll-Variante könnte demnach neben Weiß und Grau auch in Blau, Rot, Gold und Orange erhältlich sein. Das weckt Erinnerungen an das iPhone 5c.

Budget iPhone X: Außen hui, innen pfui?

Mit dem iPhone X hat Apple ein außergewöhnliches Design vorgestellt, das dafür aber auch mit einem hohen Preis zu Buche schlägt. Forbes berichtet dazu, dass ein sogenanntes Budget-iPhone X in Planung ist. Damit will Apple scheinbar an dem Design festhalten, das schicke Smartphone aber für schätzungsweise 250 Euro weniger anbieten. Forbes bezieht sich dabei auf die Angaben des Smartphone-Hüllen-Herstellers Gostek.

Dafür sollen allerdings die Doppelkamera und das OLED-Display wegfallen. Stattdessen müssen sich die Käufer hier mit nur einer Kameralinse und einem gewöhnlichen LCD-Display zufriedengeben.

Kommt ein neues iPad Pro mit Notch und Face ID?

Ein heiß diskutiertes Thema dieses Jahr: die Notch. Die Notch ist diese kleine Aussparung am oberen Displayrand, welche den Eindruck eines randlosen Displays erweckt. Die einen lieben sie, die andere eher nicht so – und hoffen daher auf ein schnelles Verschwinden des Design-Trends. Allerdings sieht es nicht so aus, als ob Apple die Notch nach dem iPhone X wieder begraben möchte. Laut mehreren Medienberichten – unter anderem Bloomberg ­– will Apple das markante Accessoire sogar auf das iPad Pro 2018 ausweiten.

Auch die Gesichtserkennung wird sich wohl auch auf die kommende iPad-Generation übertragen. Ebenfalls laut Bloomberg fällt auch bei Apples Tablets der Homebutton mit integrierter Touch ID weg. So entsteht mehr Platz für das Display.

Stellt Apple die AirPower Charging Mat vor?

Als zusätzliches Schmankerl stehen die Chancen übrigens gut, dass Apple im September auch die überarbeitete Charging Mat vorstellt. Mit dem bisherigen Modell ist es möglich, ein Gerät kabellos mit Strom aufzuladen. Die neue AirPower Charging Mat soll das gleichzeitige Laden von iPhone, Apple Watch und AirPods ermöglichen.

Ursprünglich sollte die Matte wohl schon im Juni veröffentlicht werden. Technische Schwierigkeiten sind dem angesetzten Termin allerdings in die Quere gekommen, so dass sie dafür im September offiziell angekündigt wird.

Läutet Apple eine neue Ära seiner Geräte ein?

Die bisherigen Apple-Gerüchte deuten klar darauf hin, dass der Konzern vor allem in Sachen Design einen mutigen Schritt nach vorne gehen will. Weg von der altbewährten Optik und hin zu noch größeren und farbenfroheren Geräten mit möglichst viel Display und möglichst wenig Rand. Ebenfalls spielt Face ID eine wichtige Rolle. Der Fingerabdrucksensor hat bei Apple demnach wohl so langsam aber sicher ausgedient.

Was hältst Du von den bisherigen Gerüchten zu Apples kommenden iPhones und iPads? Verfolgst Du das Geschehen oder lässt Du Dich lieber überraschen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren