Mann sitzt im Wohnzimmer al Laptop
Frau mit Android-Smartphone und Katze auf dem Schoß
Kein Internet trotz aktiver WLAN-Verbindung? Hilfe unter Android
:

Windows-10-Autostart: So fügst Du Programme hinzu oder deaktivierst sie

Welche Pro­gramme sollen starten, sobald Du den PC oder Lap­top hochfährst? Weil sich manche Anwen­dun­gen heim­lich in den Win­dows-10-Autostart schle­ichen, soll­test Du hier hin und wieder aus­mis­ten. Wir erk­lären, wie das geht – und zeigen, wie Du Pro­gramme zum Autostart hinzufü­gen kannst.

Der Autostart von Win­dows 10 kann nüt­zlich oder lästig sein. Befind­en sich im entsprechen­den Ord­ner über­wiegend selb­st gewählte Pro­gramme, ist der automa­tis­che Start prak­tisch. Doch der Win­dows-10-Autostart kann die Ladezeit­en des Betrieb­ssys­tems beim Hoch- und Run­ter­fahren des Rech­n­ers ver­längern. Glück­licher­weise ist es ein­fach, den Autostart manuell zu ver­wal­ten und Win­dows 10 zu beschle­u­ni­gen.

Windows 10: Autostart-Programme deaktivieren

Ja, es ist ein­fach, Pro­gramme aus dem Autostart zu ent­fer­nen. Aber es kann passieren, dass Du wichtige Pro­gramme erwis­chst, die Dein Com­put­er zwin­gend braucht, um ord­nungs­gemäß zu funk­tion­ieren. Vergewis­sere Dich immer, dass Du nur Prozesse ent­fernst, die Du selb­st instal­liert hast.

So deak­tivierst Du Autostart-Pro­gramme:

  1. Öffne den Task-Man­ag­er, indem Du gle­ichzeit­ig Strg (Steuerung), Shift (Umschalt­taste) und Esc (Escape) drückst.
  2. Alter­na­tiv kannst Du mit der recht­en Maus­taste auf die Taskleiste klick­en und im Kon­textmenü „Task-Man­ag­er” auswählen.
  3. Klicke unten links gegebe­nen­falls auf „Mehr Details”.
  4. Navigiere zu den Reg­is­terkarten und klicke auf den Tab „Autostart”.
  5. Klicke mit der linken Maus­taste auf den Namen eines Pro­gramms und anschließend unten rechts auf „Deak­tivieren”.
  6. Alter­na­tiv kannst Du mit der recht­en Maus­taste auf den Namen klick­en und anschließend „Deak­tivieren” wählen.

Unter dem Punkt „Star­tauswirkun­gen” find­est Du in den Stufen „Niedrig”, „Mit­tel” und „Hoch” Infor­ma­tio­nen über die Auswirkung einzel­ner Prozesse auf die Ladezeit. Bei „Sta­tus” siehst Du, ob ein Pro­gramm aktuell aktiviert oder deak­tiviert ist.

Autostart-Tab im Taskmanager von Windows

Im Task-Man­ag­er kannst Du den Autostart bear­beit­en und Pro­gramme ent­fer­nen oder hinzufü­gen. — Bild: Eigenkreation, Screen­shot Win­dows 10

Autostart: Programme hinzufügen

Bei häu­fig genutzter Soft­ware kann es sin­nvoll sein, dass sie automa­tisch startet, sobald Dein Com­put­er hochfährt. Teil­weise kannst Du das direkt in den Ein­stel­lun­gen des Pro­gramms fes­tle­gen. Ist das nicht der Fall, schieb­st Du Dateien und Pro­gramme manuell in den Autostart-Ord­ner von Win­dows:

  1. Drücke gle­ichzeit­ig die Win­dows-Taste und R auf der Tas­tatur.
  2. Gib im neu geöffneten Fen­ster „shell:startup” in das „Öffnen”-Feld ein.
  3. Öffne den Autostart-Ord­ner, indem Du auf „Ok” klickst.
  4. Lege hier Pro­gramme und Dateien ab, indem Du sie per Drag-and-drop in den Ord­ner schieb­st.

Wichtig: Achte darauf, nur Verknüp­fun­gen von Pro­gram­men im Autostart-Ord­ner abzule­gen. Du erstellst Verknüp­fun­gen, indem Du mit der recht­en Maus­taste auf ein Pro­gramm-Sym­bol klickst und dann mit der linken Maus­taste auf „Verknüp­fung erstellen” gehst.

GigaCube

Bist Du zufrieden mit der Ladezeit beim Sys­tem­start oder möcht­est Du ihn opti­mieren und hast noch Fra­gen? Wende Dich gern im Kom­men­tar an uns.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren