Pokémon Go: Magnezone – so erhältst Du es

Pokémon Go Magnezone
Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
Pokemon Go Feld-Forschung
: : :

Pokémon Go: Magnezone – so erhältst Du es

In Poké­mon Go ranken sich um das Kampf­mon­ster Mag­ne­zone zahlre­iche Gerüchte. Einige glauben, es han­dle sich hier­bei um ein Geschöpf von einem anderen Plan­eten. Der Weg zum ersten eige­nen Mag­ne­zone kann etwas steinig sein. Hier unsere Hil­festel­lung.

Wir hat­ten Dir in der Ver­gan­gen­heit ja zum Beispiel schon ver­rat­en, wie Du das recht sel­tene Riolu in Poké­mon Go find­est. Dieses schlüpft lei­der nur aus Eiern – und auch das nur mit recht niedriger Wahrschein­lichkeit. Bei Mag­ne­zone kannst Du deut­lich geziel­ter vorge­hen. Ein­fach ein­fan­gen ist aber auch hier nicht möglich.

Wie Du Magnezone entwickelst

Derzeit (Stand August 2019) gibt es nur einen einzi­gen Weg, um Mag­ne­zone zu erhal­ten: Du musste es aus seinen Vorstufen entwick­eln und dafür erst ein­mal ein Poké­mon des entsprechen­den Typs fan­gen. Die unter­ste Entwick­lungsstufe ist Mag­neti­lo, der als wildes Poké­mon erscheint oder aus Eiern schlüpft (5 Kilo­me­ter). Es erscheint übri­gens häu­figer bei Regen oder Schnee. Die Wet­ter­auswirkung war sein­er Zeit eine der größten Neuerun­gen in Gen­er­a­tion 3.

Video: Youtube / Train­er Tips

Mag­neti­lo entwick­elt sich unter Ein­satz von 25 Bon­bons weit­er zu Mag­ne­ton. Du musst Mag­ne­ton allerd­ings nicht zwin­gend aus der Vorstufe entwick­eln, denn es begeg­net Dir eben­falls in der Wild­nis und kann einge­fan­gen wer­den. Es erscheint genau wie Mag­neti­lo häu­figer bei den Wet­ter­la­gen Regen und Schnee. Mit 100 Bon­bons beziehungsweise mit­tels Mag­net-Lock­mod­ul ver­wan­delst Du Mag­ne­ton dann in das begehrte Mag­ne­zone. Dieses ist übri­gens ein mächtiges Poké­mon mit den Typen Elek­tro und Stahl. Wir wün­schen Dir bei Deinen Bemühun­gen, dieses Kampf­mon­ster zu ergat­tern, auf jeden Fall viel Erfolg.

Magnezone erhalten in der Kurzzusammenfassung

  • In Poké­mon Go kann Mag­ne­zone nur aus Mag­ne­ton entwick­elt wer­den.
  • Mag­ne­ton erscheint als wildes Poké­mon oder als Weit­er­en­twick­lung von Mag­neti­lo.
  • Die Entwick­lung von Mag­ne­ton in Mag­ne­zone funk­tion­iert mith­il­fe von 100 Bon­bons.
  • Alter­na­tiv gibt es auch die Möglichkeit, ein Mag­net-Lock­mod­ul zu ver­wen­den.

Besitzt Du bere­its ein Mag­ne­zone? War es leicht zu beschaf­fen? Berichte uns von Deinen Erfahrun­gen in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren