PayPal funktioniert nicht: Probleme mit dem Bezahl-Tool lösen

PayPal funktioniert nicht
Google Assistant am Valentinstag: Diese Befehle machen Dein Zuhause romantischer
:

PayPal funktioniert nicht: Probleme mit dem Bezahl-Tool lösen

Ger­ade via Smart­phone ist das Bezahlen mit Pay­Pal in zahlre­ichen Lebensla­gen die vielle­icht bequem­ste Option. Schlägt eine Zahlung jedoch fehl oder tritt ein ander­weit­iges Prob­lem auf, kön­nen viele Fak­toren dafür ver­ant­wortlich sein.

Manch­mal lässt sich eine Buchung auf Pay­Pal nicht durch­führen. Oder Du erhältst nach dem Buchungsvor­gang trotz­dem den Ver­merk „Offen“ oder „Nichts gebucht“. Für bei­de Fälle haben wir an dieser Stelle Lösun­gen für Dich im Ange­bot:

Die Zahlung geht nicht durch

Wenn das Bezahlen mit Pay­Pal nicht funk­tion­iert, obwohl eine aus­re­ichende Deck­ung des verknüpften Bankkon­tos gegeben ist, soll­test Du zunächst über­prüfen, ob es ein Prob­lem mit der App beziehungsweise dem ver­wen­de­ten Inter­net-Brows­er gibt. Schließe die Anwen­dung oder instal­liere sie neu. Lösche die Cook­ies und den Cache des Browsers. Beste­ht das Prob­lem weit­er­hin, kann es helfen, den Brows­er auf die neueste Ver­sion zu aktu­al­isieren – falls das noch nicht geschehen ist. Stellt sich Deine Sicher­heitssoft­ware quer, soll­test Du Pay­Pal als ver­trauenswürdi­ge Seite fes­tle­gen.

Liegt kein tech­nis­ches Prob­lem vor; und Dein Bank- beziehungsweise Pay­Pal-Kon­to ist aus­re­ichend gedeckt: Es kön­nte sein, dass der Empfänger derzeit kein Geld emp­fan­gen kann, weil Pay­Pal seinen Account eingeschränkt hat. In einem solchen Fall müsste sich der Empfänger um die Lösung etwaiger Prob­leme küm­mern. Stoppt hinge­gen das automa­tis­che Pay­Pal-Sicher­heitssys­tem die Über­tra­gung des Geldes, liegt ver­mut­lich ein wie auch immer geart­etes Prob­lem mit der Zahlungsquelle, also Deinem verknüpften Kon­to, vor. Ver­suche dann erst ein­mal, die Zahlung mit ein­er anderen Quelle, beispiel­sweise ein­er Kred­itkarte oder Deinem auf Pay­Pal hin­ter­legten Guthaben, durchzuführen.

Bist Du neu bei Pay­Pal? Oder ver­wen­d­est Du plöt­zlich ein anderes Gerät für den Kon­tozu­griff? Der Dienst muss sich­er­stellen, dass das für die Zahlun­gen angegebene Kon­to auch wirk­lich Dir gehört. Daher kann es sein, dass Pay­Pal eine Sicher­heitsabfrage beziehungsweise eine Sicher­heits-SMS sendet. Soll­test Du Neul­ing sein, folge ein­fach dem näch­sten Link, um zu erfahren, wie die Erstel­lung eines Pay­Pal-Kon­tos funk­tion­iert.

In ganz speziellen Fällen kann Pay­Pal die Option, Geld zu senden, für einen Nutzer ein­schränken. Ver­mutest Du einen solchen Kon­flikt, soll­test Du diesem Link fol­gen. Er führt Dich auf die Unter­seite „Kon­flik­tlö­sun­gen“. Unten siehst Du in der Rubrik „Fal­lzusam­men­fas­sung“ alle offe­nen Fälle. Sollte dort eine „0“ beziehungsweise der Ver­merk „Sie haben zurzeit keine offe­nen Fälle“ ste­hen, bietet Dir der Bezahl­dienst weit­er oben die Möglichkeit, ein Prob­lem zu melden. Klicke beziehungsweise tippe dafür ein­fach auf den blau hin­ter­legten But­ton.

Warum wird eine getätigte Zahlung nicht gebucht?

Du hast eine offene Rech­nung via Pay­Pal bezahlt, aber find­est sie auch weit­er­hin mit der Markierung „Offen“ oder „Nichts gebucht“ vor? In diesem Fall hat wohl der jew­eilige Empfänger den Zahlung­sein­gang noch nicht akzep­tiert. Stelle sich­er, dass die angegebene E-Mail-Adresse des Geldempfängers auf jeden Fall kor­rekt ist. Wende Dich anson­sten direkt an den Empfänger, um eventuelle Prob­leme mit ihm zu besprechen.

Unter Umstän­den möcht­est Du die Zahlung ja auch wieder stornieren. Sofern sie noch nicht gebucht wurde, kannst Du sie rück­gängig machen, indem Du in der oberen Menüleiste auf „Aktiv­itäten“ gehst. Hier siehst Du alle Aus- und Eingänge und kannst Die Zahlung abbrechen. Wenn eine Zahlung wed­er gebucht noch storniert wird, bucht Pay­Pal das Geld nach 30 Tagen automa­tisch zurück. Nach der Stornierung lan­det das Geld etwa drei bis fünf Werk­tage später als Gutschrift auf Deinem Pay­Pal-Kon­to. Allerd­ings heißt es auf der Hil­fe­seite des Anbi­eters: „Wenn die E-Mail-Adresse einem Pay­Pal-Kon­to hinzuge­fügt und bestätigt wird, solange die Zahlung nicht gebucht ist, wird die Zahlung jedoch abgeschlossen.“

PayPal-Probleme und ihre Lösungen

  • Wenn Du mit Pay­Pal keine Zahlung täti­gen kannst, gibt es mehrere mögliche Gründe.
  • Unzure­ichende Deck­ung des Bank- oder Pay­Pal-Kon­tos gehören dazu.
  • Möglicher­weise machen der Brows­er oder die App Prob­leme.
  • Unter „Kon­flik­tlö­sun­gen“ find­est Du anson­sten auftre­tende Kon­flik­te und eine Kon­tak­t­möglichkeit.
  • Kann der Empfänger das Geld nicht ent­ge­gen­nehmen, musst Du mit ihm Kon­takt aufnehmen.
  • Wird eine Zahlung nicht gebucht, kann sie unter „Aktiv­itäten“ storniert wer­den.
  • Eine automa­tis­che Rück­buchung erfol­gt anson­sten nach 30 Tagen automa­tisch.

Hat­test Du als Pay­Pal-Nutzer schon ein­mal Prob­leme bei ein­er Zahlung? Kon­nte Dir unser­er Rat­ge­ber weit­er­helfen? Oder hast Du gar weit­ere nüt­zliche Tipps für uns? Hin­ter­lasse und zu diesem The­ma doch gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren