Junge Frau behebt Outlook-Problem
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Rothaarige Frau am Meer guckt auf ihr Smartphone
:

Outlook funktioniert plötzlich nicht mehr? Das kannst Du tun

Du willst eigentlich nur Deine E-Mails abrufen, doch Out­look funk­tion­iert nicht mehr? Das Pro­gramm stürzt ab? Oder die Such­funk­tion der Soft­ware macht Prob­leme? Wir ver­rat­en Dir, was Du in diesem Fall tun kannst.

Out­look wird regelmäßig mit Updates aus­ges­tat­tet, die beste­hende Fehler beheben. Doch ab und zu kann es trotz­dem passieren, dass das Mail-Pro­gramm nicht ein­wand­frei funk­tion­iert. Bekan­nte Fehler sind zum Beispiel der Absturz der Soft­ware oder Schwierigkeit­en mit der Kalen­der­syn­chro­nisierung. Auch die Out­look-Suche funk­tion­iert nicht immer. Stößt Du auf Schwierigkeit­en, ver­suche zunächst, das Prob­lem über fol­gende Maß­nah­men selb­st zu beheben:

Prüfe die Aktualität der Software

Egal, welch­es Prob­lem Du mit Out­look hast: Vergewis­sere Dich, dass Du die aktuell­ste Ver­sion der Soft­ware auf dem Com­put­er instal­liert hast. Updates lösen nicht nur Fehler, son­dern verbessern auch die Per­for­mance und Funk­tion­al­ität des Pro­gramms. Um unter Win­dows 10 auf ein Update zu prüfen: Wäh­le unten links am Desk­top das Win­dows-Icon aus und wech­sle in die Ein­stel­lun­gen, indem Du auf das Zah­n­rad-Sym­bol gehst.

Unter „Update und Sicher­heit“ wählst Du „Erweit­erte Optio­nen“ aus. Gehe bei „Updates für andere Microsoft-Pro­duk­te bere­it­stellen, wenn ein Win­dows-Update durchge­führt wird“ auf den Regler. Die Funk­tion wird somit aktiviert.

Wech­sle zurück auf die vorherige Seite und klicke auf „Nach Updates suchen“. Find­et der PC eine Aktu­al­isierung, instal­liere sie. Starte den Com­put­er anschließend neu und teste, ob Out­look wieder läuft.

Wenn die Outlook-Suche nicht funktioniert

Manch­mal kommt es zu Schwierigkeit­en mit der Out­look-Suche. Dahin­ter kann eine Vielzahl an Prob­le­men steck­en – und fast genau­so viele Lösungswege gibt es: So kannst Du zum Beispiel das in Win­dows inte­gri­erte Reparatur-Tool ver­wen­den, um Out­look wieder zum Laufen zu brin­gen. Alle wichti­gen Tipps und Tricks stellen wir Dir in diesem fea­tured-Rat­ge­ber vor.

Outlook-Probleme über die Schnell- oder Online-Reparatur beheben

Out­look hat ein Tool inte­gri­ert, das neben ein­er soge­nan­nten Schnell- auch eine Online-Reparatur anbi­etet. Let­ztere nimmt beispiel­sweise beschädigte Dat­en und tauscht sie gegen neue aus. Du soll­test auf jeden Fall bei­de Funk­tio­nen aus­pro­bieren.

Und so startest Du eine Online- oder Schnell-Reparatur:

  • Navigiere in die Win­dows-Ein­stel­lun­gen.
  • Unter „Apps“ scrollst Du durch die Liste, bis Du Out­look beziehungsweise Microsoft Office gefun­den hast.
  • Wäh­le die App aus und klicke auf „Ändern“.
  • Anschließend kannst Du entwed­er eine Schnell- oder eine Online-Reparatur starten.
  • Entschei­de Dich für eine von bei­den und klicke auf „Repari­eren“.
  • Folge den Anweisun­gen des Pro­gramms, um die Reparatur abzuschließen.
  • Öffne Out­look und prüfe, ob das Prob­lem behoben ist.

Das kannst Du tun, wenn Outlook nicht startet

Hast Du Prob­leme damit, Out­look zu starten? Dann starte es im abgesicherten Modus. Klicke dafür in Out­look oben auf „Datei“ und dann „Optio­nen“. Schaue unter „Add-ins“ in die rechte Spalte, die aufzeigt, welche Add-Ins beim Start von Out­look laden. Klicke weit­er unten auf „Ver­wal­ten“ und anschließend auf „COM-Add-Ins“. Über „Los“ (oder „Gehe zu“) ent­fernst Du den Hak­en neben allen Add-Ins, sodass sie deak­tiviert wer­den. Bestätige mit „OK“. Öffne Out­look und prüfe, ob alles wieder seinen gewohn­ten Gang läuft.

Zusatz-Tipp: Du möcht­est wis­sen, welch­es Add-In das Prob­lem verur­sacht hat? Aktiviere sie nach und nach und reboote Out­look danach jedes Mal. Stürzt das Pro­gramm nach der Aktivierung eines bes­timmten Add-ins wieder ab, weißt Du, welch­es die Fehlerquelle ist. Lasse es in diesem Fall auf Dauer deak­tiviert.

Probleme mit dem Outlook-Kalender lösen

Dein Out­look-Kalen­der funk­tion­iert nicht? Dann ver­wende Microsofts Sup­port- und Wieder­her­stel­lungsas­sis­ten­ten. Du kannst ihn über diese Web­seite herun­ter­laden. Nach der Instal­la­tion gehst Du auf „Out­look“ und „Ich habe Prob­leme mit meinem Kalen­der“. Folge den Bild­schir­man­weisun­gen, um die Fehler zu beheben.

So reparierst Du eine Outlook-Datendatei

Out­look ver­fügt über soge­nan­nte Daten­dateien (enden .pst oder .ost): Diese sor­gen dafür, dass Nachricht­en, Noti­zen, Kon­tak­te oder Auf­gaben erfol­gre­ich gespe­ichert wer­den. Kommt es zur Beschädi­gung ein­er Daten­datei, soll­test Du sie repari­eren. Zunächst musst Du aber natür­lich her­aus­find­en, welche Daten­datei auf Deinem PC abgelegt ist. Das fol­gende Prozedere ori­en­tiert sich an Microsoft Office 365. Bei anderen Pro­gram­men ist der Vor­gang wahrschein­lich ein wenig anders, sollte aber ähn­lich ablaufen.

Öffne Out­look am Com­put­er und folge dem Pfad „Datei | Infor­ma­tio­nen“. Gehe zu „Kon­toe­in­stel­lun­gen“ und klicke im Pop-up-Menü auf „Kon­toe­in­stel­lun­gen“. Out­look öffnet ein neues Fen­ster, indem Du in den Bere­ich „Daten­dateien“ wech­selst. Anschließend sollte Dir das Pro­gramm min­destens eine .pst- oder .ost-Datei anzeigen. Dabei han­delt es sich zum Beispiel um eine mit Dein­er E-Mail-Adresse im Namen. Schreibe Dir den Namen der Datei auf einen Zettel. Kennze­ichne die Datei via Mausklick und wäh­le „Dateis­pe­icherort öff­nen“ aus.

Den Namen der Datendatei für die Reparatur von Outlook notieren.

Notiere Dir den Namen der Out­look-Daten­datei, um sie repari­eren zu kön­nen.

Daraufhin sollte sich der Win­dows-Explor­er öff­nen. Kopiere den Pfad, der in der Adressleiste zu sehen ist, mith­il­fe der Tas­tenkom­bi­na­tion strg + c. Im Anschluss schließt Du sowohl den Win­dows-Explor­er als auch Out­look. Öffne ein neues Explor­er-Fen­ster und tippe dort fol­gen­den Pfad ein: [Lokaler Daten­träger] (C:) > Pro­gramme (x86) > Microsoft Office > root > Office16. Gehe auf die „Enter“-Taste.

Öffne dann die Datei SCANPST, indem Du sie dop­pelt anklickst. Es sollte sich ein weit­eres Fen­ster öff­nen, in dessen Feld Du den Pfad ein­fügst, den Du vorhin via strg + c kopiert hast. Set­ze einen Back­slash \ und tippe dahin­ter noch den Namen der .ost- beziehungsweise .pst-Datei ein, welchen Du Dir anfangs notiert hast.

Wäh­le „Starten“ aus, um die Daten­datei zu prüfen. Im anschließen­den Fehler­bericht set­zt Du bei „Sicherungskopie von geprüfter Datei vor Reparatur erstellen“ ein Häkchen und gehst dann auf „Repari­eren“. Ist die Reparatur abgeschlossen, kannst Du Out­look erneut testen.

Zusammenfassung

  • Du hast Prob­leme mit Out­look?
  • Stelle zunächst sich­er, dass Du die aktuell­ste Ver­sion der Soft­ware ver­wen­d­est.
  • Starte eine Schnell- oder Online-Reparatur.
  • Deak­tiviere über Out­look dessen Add-Ins, sofern das Pro­gramm nicht mehr richtig startet.
  • Löse Schwierigkeit­en mit dem Kalen­der über Microsofts Sup­port- und Wieder­her­stel­lungsas­sis­ten­ten.
  • Repariere die Out­look-Daten­datei, falls sich dort die Fehlerquelle ver­steckt.

Kennst Du weit­ere Maß­nah­men, die Out­look-Prob­leme beheben? Ver­rate sie uns gerne in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren