Kind spielt mit Emojis
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Neue Emojis in Unicode 11: Sport, Essen und Tiere

Endlich gibt es wieder neue Emo­jis für Dein Smart­phone – die Ein­führung von Uni­code 11.0 macht es möglich. Ins­ge­samt ste­hen Dir 77 echte neue Sym­bole zur Ver­fü­gung, von denen Du einige in unter­schiedlichen Haut­far­ben wählen kannst. Sum­ma sum­marum macht das 157 neue Emo­jis. Wann die Grin­se­gesichter auf Deinem Smart­phone ver­füg­bar sein wer­den, ste­ht noch nicht endgültig fest. Bis­lang hat Emo­ji­pedia sie lediglich vorgestellt.

Was erwartet Dich?

Durch die ver­schiede­nen Haut­typen kommst Du ins­ge­samt auf 157 neue Emo­jis auf Deinem Smart­phone. Darunter find­en sich Tiere (beispiel­sweise Lama oder Schwan), Sport- und Haushalts­geräte (Fris­bee oder Werkzeugk­iste) sowie nor­male All­t­ags­ge­gen­stände (Korb oder Seife). Gebäck-Fans kön­nen sog­ar Bagels und Cup­cakes von A nach B schick­en. Das Haup­tau­gen­merk haben die Entwick­ler aber dieses Jahr auf ver­schiedene Frisuren gelegt, die den Emo­jis einen ganz eige­nen Charak­ter geben sollen.

Video: YouTube / neuland.tips

Neue coole Frisuren für Deine Emojis

Die Beson­der­heit­en sind sicher­lich die vier Frisur-Kom­po­nen­ten, welche in der Form ein absolutes Novum darstellen. Dazu gehören rote, weiße gelock­te und keine Harre, sprich Glatze. Bis­lang kamen die Haar­far­ben deut­lich zu kurz bei den Emo­jis, befand das Kon­sor­tium.

Woher stammen die neuen Ideen?

Abso­lut jed­er, auch Du, kann Vorschläge an das Uni­code-Kon­sor­tium schick­en und so zu ein­er größeren Vielfalt beitra­gen. Du musst lediglich eine gute Erk­lärung liefern, warum genau dieses Emo­ji benötigt wird; etwa weil es häu­fig genutzt würde. Wichtig ist dabei auch, dass es noch nichts Ähn­lich­es gibt, was bei mit­tler­weile 2.823 ver­schiede­nen Bild­chen schw­er wer­den dürfte. Aber wer weiß, vielle­icht wird Dein Vorschlag schon bald mil­lio­nen­fach durch die dig­i­tale Welt geschickt.

Welch­es der neuen ist Dein Lieblings-Emo­ji? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren