Kolleginnen lösen die Probleme mit Microsoft Edge am Computer.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Microsoft Edge funktioniert nicht? Das kannst Du tun

Als offizielle Win­dows-App ist Microsoft Edge auf allen PCs vorin­stal­liert. Doch was tun, wenn der Edge-Brows­er nicht mehr funk­tion­iert, Web­seit­en nicht kor­rekt lädt oder sich das Tool gar nicht erst starten lässt? Das ver­rat­en wir Dir hier.

Da Microsoft seinen Brows­er stetig weit­er­en­twick­elt, läuft er meis­tens ohne Prob­leme. Doch hin und wieder kann es passieren, dass sich das Pro­gramm aufhängt oder nicht mehr wie gewohnt starten lässt. Für diesen Fall hat Win­dows schon einige Tools an Bord, über die Du den Brows­er repari­eren kannst.

Starte den PC neu

Zunächst soll­test Du es mit einem ein­fachen Reboot aus­pro­bieren: Starte den PC neu, indem Du unten erst auf das Win­dows-Sym­bol, dann den Pow­er-But­ton und anschließend „Neu starten“ klickst. Warte, bis sich der Com­put­er wieder hochge­fahren hat und öffne Microsoft Edge. Prüfe, ob der Brows­er funk­tion­iert.

Zusatz-Tipp: Da Microsoft Edge eng mit dem Win­dows-Betrieb­ssys­tem ver­bun­den ist, soll­test Du sich­er­stellen, dass Du das neueste Win­dows-Update auf Deinem PC instal­liert hast. Klicke in den Ein­stel­lun­gen (Zah­n­rad-Sym­bol) auf „Update und Sicher­heit“. Dort kannst Du prüfen, ob eine Aktu­al­isierung bere­it­ste­ht.

So reparierst Du den Browser

Hat der Neustart keine Auswirkun­gen gehabt, ver­an­lasse eine Reparatur der App: Öffne dazu die Win­dows-Ein­stel­lun­gen. Klicke auf den Menüpunkt „Apps“ und gehe in der Liste aller Anwen­dun­gen auf den Ein­trag „Microsoft Edge“. Wäh­le den Punkt „Erweit­erte Optio­nen“ aus, scrolle ein wenig nach unten und klicke auf „Repari­eren“.

Es dauert nun einen kurzen Moment, bis Win­dows die Reparatur durchge­führt hat. Ist sie been­det, erscheint neben „Repari­eren“ ein blauer Hak­en. Schließe danach die Ein­stel­lun­gen und starte den Brows­er. Prüfe, ob die Prob­leme behoben sind.

Lösche bei Seitenanzeige-Problemen den Verlauf & andere Daten

Wie andere Brows­er spe­ichert auch Microsoft Edge tem­poräre Dateien ab, um zum Beispiel Web­seit­en schneller laden zu kön­nen. Stößt Du bei der Sei­t­e­nanzeige jedoch auf Prob­leme, empfehlen wir Dir, einige Dat­en wie den Ver­lauf des Browsers zu löschen. Klicke in Microsoft Edge oben rechts auf das Drei-Punk­te-Sym­bol und dann „Ver­lauf“. Anschließend wählst Du die Option „Ver­lauf löschen“ aus und bes­timmst, welche Daten­sätze Du ent­fer­nen möcht­est. Neben „Browserver­lauf“ soll­test Du auf jeden Fall die Optio­nen „Cook­ies und gespe­icherte Web­site­dat­en“ sowie „Zwis­chenge­spe­icherte Dat­en und Dateien“ auswählen. Klicke unten auf „Löschen“, um die Dat­en zu ent­fer­nen.

Microsoft Edge funktioniert nicht? Setze die App zurück

Hat die Reparatur nicht geholfen, kannst Du den Brows­er auch zurück­set­zen. Im Gegen­satz zur Reparatur wer­den dabei einige Dat­en ent­fer­nt, darunter der Ver­lauf. Deine Leseze­ichen, Ein­stel­lun­gen und Reg­is­terkarten sind jedoch nicht betrof­fen.

Um Microsoft Edge zurück­zuset­zen: Öffne die Win­dows-Ein­stel­lun­gen, gehe auf „Apps“ und wäh­le Microsoft Edge aus. Klicke auf „Erweit­erte Optio­nen“ und dann weit­er unten auf „Zurück­set­zen“.

Das kannst Du sonst noch tun, wenn der Browser nicht startet

Hast Du Prob­leme damit, den Brows­er über­haupt zu öff­nen, soll­test Du prüfen, ob ein von Dir instal­liertes Antiviren­pro­gramm möglicher­weise dessen Start ver­hin­dert. Öffne dazu die Antiviren­soft­ware. Trage in den Bere­ich für „Aus­nah­men“ Microsoft Edge ein.

Du kannst das Antiviren­pro­gramm auch kurzzeit­ig deak­tivieren, um zu testen, ob der Brows­er danach wieder funk­tion­iert. Allerd­ings soll­test Du das Tool anschließend wieder aktivieren oder Dich nach ein­er Alter­na­tive umse­hen, damit Dein PC auch weit­er­hin gegen Mal­ware & Co. geschützt ist.

Zusatz-Tipp: Win­dows hat eine eigene Fire­wall inte­gri­ert. Ist diese aus­geschal­tet, startet Microsoft Edge wom­öglich nicht. Um sicherzustellen, dass die Fire­wall aktiv ist, klicke unter „Ein­stel­lun­gen | Update und Sicher­heit | Win­dows-Sicher­heit“ auf „Fire­wall & Net­zw­erkschutz“.

Lässt sich Microsoft Edge deinstallieren?

Da Microsoft den Brows­er tief in sein Betrieb­ssys­tem inte­gri­ert hat, ist eine Dein­stal­la­tion schwieriger als bei Apps von Drit­tan­bi­etern. Es ist jedoch nicht völ­lig unmöglich. Was Du tun kannst, um Microsoft Edge zu dein­stal­lieren, haben wir Dir bere­its in einem sep­a­rat­en Artikel auf unserem Blog ver­rat­en.

Zusammenfassung

  • Microsoft Edge funk­tion­iert nicht? Starte den PC neu.
  • Repariere den Brows­er über „Ein­stel­lun­gen | Apps | Microsoft Edge | Erweit­erte Optio­nen | Repari­eren“.
  • Lösche bei Prob­le­men mit der Sei­t­e­nanzeige die Dat­en des Browsers – zum Beispiel Ver­lauf und Cook­ies.
  • Set­ze Microsoft Edge anson­sten über „Ein­stel­lun­gen | Apps | Microsoft Edge | Erweit­erte Optio­nen | Zurück­set­zen“ zurück.
  • Prüfe, ob ein Antiviren­pro­gramm das Öff­nen des Browsers block­iert.
  • Hin­weis: Eine Dein­stal­la­tion von Microsoft Edge ist nur mith­il­fe zusät­zlich­er Tools möglich.

Hast Du weit­ere Tipps, um Prob­leme mit Microsoft Edge zu lösen? Ver­rate sie uns gerne in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren