Google Home-Lautsprecher im Wohnzimmer.
Junger Mann betrachtet entspannt Videos auf einem Smartphone
Die Features der Garmin Instinct Solar
:

Google Home: Diese Befehle solltest du kennen

Smarte Laut­sprech­er wie Google Home erle­ichtern Dir das Leben – wenn Du die entsprechen­den Befehle beherrscht! Wir haben Dir die wichtig­sten Kom­man­dos für das Gad­get zusam­mengestellt.

So sprichst Du Google Home richtig an

Ob Du die Zutat­en für ein bes­timmtes Rezept erfahren, eine der Zutat­en für das Gericht auf Deine Einkauf­s­liste set­zen oder die Playlist für die bevorste­hende Par­ty zusam­men­stellen willst: Bevor Du Deinem Google Home das entsprechende Kom­man­do geben kannst, musst Du es zunächst ein­mal aktivieren. Das Gerät wartet auf eine der Ein­leitungsphrasen „Ok Google …“ und „Hey Google …“. Erst, wenn Du einen Befehl auf die eine oder andere Weise ein­leitest, set­zt ihn der smarte Laut­sprech­er auch tat­säch­lich um.

Vodafone-Router: Kabel-Glasfasernetz mit 1000 Mbit/s für Dein Zuhause

Google Assistant und Basisbefehle

Auf allen Google Home Mod­ellen sowie den Pix­el-Smart­phones ist der Google Assis­tant vorin­stal­liert. Auf kom­pat­i­blen Geräten, wie zum Beispiel den Smart­phones ander­er Her­steller, musst Du den Sprachas­sis­ten­ten teil­weise erst noch instal­lieren. Anschließend nimmt das jew­eilige Gerät Deine nach dem oben aufge­führten Muster ein­geleit­eten Befehle in Emp­fang. Die Basiskom­man­dos sind „Ok Google: Hil­fe!“ für eine schnelle Hil­fe bei Prob­le­men, „Ok Google: Laut­stärke auf (1–11)!“, „Ok Google: Pause/Stopp!“, um die Musik- oder Sprachaus­gabe ein­er laufend­en App zu been­den, und „Ok Google: Sei ruhig!“, um eine Ansage des Google Home abzubrechen.

Wecker und Timer

Für das Früh­stück­sei, den mor­gendlichen Auf­bruch ins Büro oder die Erziehung der Kinder („Noch 10 Minuten, dann geht’s ab ins Bett!“): Timer sind eine prak­tis­che Hil­fe im All­t­ag. Sie lassen sich über Dein Google Home eben­so schnell ein­richt­en wie der Weck­er. Wir stellen Dir die wichtig­sten Befehle rund um das The­ma Zeit vor:

„Ok Google: Wie spät ist es?“
„Ok Google: Wie spät ist es in New York?“
„Ok Google: Wann geht in Rio die Sonne auf?“
„Ok Google: Stelle den Timer auf zehn Minuten!“
„Ok Google: Stelle einen Count­down für zehn Minuten!“
„Ok Google: Stelle den Alarm auf zehn Minuten!“
„Ok Google: Stelle den Alarm auf 7 Uhr!“
„Ok Google: Lösche meinen Alarm für 7 Uhr!“
„Ok Google: Wie viel Zeit bleibt auf meinem Timer?“

News und Sportmeldungen

Wenn Du nachts zu müde bist, um Dir das Bas­ket­ball­spiel Dein­er Lieblings­man­nschaft aus der NBA weit­er anzuschauen, möcht­est Du am näch­sten Mor­gen natür­lich sofort wis­sen, wie es aus­ge­gan­gen ist. Statt dafür mit noch lichtempfind­lichen Augen das Smart­phone zu bemühen, reicht ein Sprach­be­fehl an Dein Google Home. Über das Gerät erfährst Du auf Wun­sch und Zuruf außer­dem, was son­st noch so alles auf der Welt los ist. Und das geht so:

„Ok Google: Guten Mor­gen!“ (Für diesen Befehl kannst Du den fol­gen­den Ablauf in der Google Home App unter „Abläufe | Abläufe ver­wal­ten | Vordefiniert“ bes­tim­men – zum Beispiel das Abspie­len von Nachricht­en oder Sport­mel­dun­gen.)
„Ok Google: Was gibt’s Neues?“
„Ok Google: Spiele Nachricht­en ab!“
„Ok Google: Schlagzeilen des Tages!“
„Ok Google: Wie haben die LA Lak­ers gestern gespielt?“
„Ok Google: Wann spie­len die LA Lak­ers das näch­ste Mal?“
„Ok Google: Gib mir Infos zu den LA Lak­ers!“

Wind und Wetter

Ob Du beim bevorste­hen­den Aus­flug in die Natur die Son­nen­creme oder eher einen Regen­schirm benötigst, ver­rät Dir Dein Google Home eben­falls auf Zuruf. Und auch die Bestück­ung des Kof­fers für eine größere Reise lässt sich bess­er pla­nen, wenn man sich zuvor die aktuelle Tem­per­atur und Wet­ter­lage am Urlaub­sziel ansagen lässt. Mit diesen Befehlen erfährst Du alles zum The­ma Wet­ter:

„Ok Google: Wie wird das Wet­ter heute?“
„Ok Google: Benötige ich heute einen Regen­schirm?“
„Ok Google: Wie ist die aktuelle Tem­per­atur?“
„Ok Google: Wie ist das Wet­ter in Lon­don?“
„Ok Google: Wie viel Grad sind in Rio?“

Routen und Verkehrsinformationen

Wenn Du kurz vor ein­er Verabre­dung wis­sen willst, wie Du am besten zum vere­in­barten Tre­ff­punkt kommst, hil­ft Dir Goole Home mit der Angabe der besten Route oder geeigneter Verkehrsmi­tel. Auch Flug­preise und die Dauer eines Trips kannst Du vorher erfra­gen. Und so geht’s:

„Ok Google: Was kostet ein Flug nach Lon­don?“
„Ok Google: Wie komme ich mit dem Zug nach München?“
„Ok Google: Wie lange brauche ich mit dem Fahrrad zum Haupt­bahn­hof?“
„Ok Google: Wie komme ich mit öffentlichen Verkehrsmit­teln zum Haupt­bahn­hof?“
„Ok Google: Zeige mir den Weg nach München!“

Übersetzungen und Wörterbuch

Über den Google Assis­tant kannst Du über Dein Google Home Gerät daheim oder mit einem kom­pat­i­blen Smart­phone unter­wegs Wörter oder Wort­grup­pen von der einen in eine andere Sprache über­set­zen lassen. Auch für die eigene Sprache ste­hen Dir wertvolle Möglichkeit­en zur Ver­fü­gung. So kannst Du Dir Begriffe erk­lären lassen oder Dein Google Home sagt Dir, wie man ein bes­timmtes Wort richtig schreibt. Wir stellen Dir die hil­fre­ich­sten Befehle für Über­set­zun­gen und das Wörter­buch vor:

„Ok Google: Was heißt ‚Guten Tag‘ auf Chi­ne­sisch?“
„Ok Google: Wie sagt man ‚Auf Wieder­se­hen‘ auf Franzö­sisch?
„Ok Google: Was heißt ‚Garten­laube‘ auf Ital­ienisch?“
„Ok Google: Was heißt ‚Geburt­stag‘ auf Spanisch?
„Ok Google: Wie sagt man ‚Her­zlichen Glück­wun­sch‘ auf Spanisch?
„Ok Google: Wie schreibt man ‚Orthogra­phie‘?
„Ok Google: Was ist eine Meta­mor­phose?
„Ok Google: Was ist Gink­go?
„Ok Google: Was bedeutet ‚Obo­lus‘?

Kochen und Backen

Du willst abnehmen und Dich dafür über die Nährw­erte bes­timmter Lebens­mit­tel informieren? Oder Besuch ste­ht an und Du möcht­est mit Deinen Koch- oder Back­fähigkeit­en beein­druck­en? Auch dabei unter­stützt Dich Google Home. Diese Befehle helfen Dir bei der Ernährung sowie beim Kochen und Back­en:

„Ok Google: Wie viele Kalo­rien hat ein Stück But­terkuchen?“
„Ok Google: Wie backe ich einen But­terkuchen?“
„Ok Google: Set­ze But­ter und geho­belte Man­deln auf meine Einkauf­s­liste!“
„Ok Google: Wie bere­ite ich Rata­touille zu?“
„Ok Google: Wie viel Vit­a­min C hat eine Orange?“

Musik und Hörspiele

Eine der häu­fig­sten Funk­tio­nen, die mit einem Google Home Gerät genutzt wer­den, ist das Abspie­len von Musik oder Hör­büch­ern. Per Sprach­be­fehl kannst Du Deinen Lieblings-Tracks lauschen, sie auf Zuruf pausieren, vor- und zurück­spulen oder wieder­holen lassen und vor dem Ein­schlafen Dein neues Hör­buch starten. Wir erk­lären Dir, mit welchen Befehlen Dir das gelingt:

„Ok Google: Spiele Musik ab!“
„Ok Google: Spiele Coun­try-Musik!“
„Ok Google: Spiele Post Mal­one!“
„Ok Google: Spiele das Album ‚Fine Line‘“
„Ok Google: Spiele den Song ‚Amen‘ vom ‚Creed 2‘-Soundtrack!“
„Ok Google: Welch­er Song wird ger­ade gespielt?“
„Ok Google: Aus welchem Album ist der Song?“
„Ok Google: Wann ist dieses Album erschienen?“
„Ok Google: Spule 20 Sekun­den zurück!“
„Ok Google: Spiele Sting auf Spo­ti­fy!“
„Ok Google: Spiele Radio Ham­burg!“
„Ok Google: Spiele das Hör­buch ‚Infer­no‘ von Dan Brown!“
„Ok Google: Pausiere das Hör­buch!“
„Ok Google: Über­springe das Kapi­tel!“

Bei angeschlosse­nen Chrome­cast-Box­en:
„Ok Google: Spiele meine Par­ty-Playlist auf allen Box­en!“
„Ok Google: Spiele den aktuellen Song im Wohnz­im­mer!“

Welche Sprach­be­fehle nutzt Du mit Deinem Google Home am häu­fig­sten? Nenne sie uns doch in den Kom­mentaren.

Diese Links kön­nten Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren