Logo von Google Chrome
© picture alliance / AA | Ali Balikci
Mann hält Huawei P30 in der Hand
:

Google Chrome: Cookies löschen und Cache leeren – unter Android, iOS und am PC

Weg mit dem Daten­müll! Wir erk­lären Dir, wie Du bei Google Chrome Cook­ies löschst und den Cache leerst – an einem Android- oder iOS-Gerät und am PC.

Logisch, das Wort Cook­ies löst bei den meis­ten sofort Appetit auf Süßes aus. Im tech­nol­o­gis­chen Kon­text sind Cook­ies weniger schmack­haft, aber zum Teil prak­tisch. Hier­bei han­delt es sich um Dateien, die von Dir besuchte Web­seit­en erstellen, um Browser­dat­en zu spe­ich­ern. Auf diese Weise musst Du Dich in sozialen Net­zw­erken zum Beispiel nicht jedes Mal neu anmelden.

Der Cache lagert hinge­gen Skripte, Grafiken und andere Inhalte, um beispiel­sweise Ladezeit­en bei einem erneuten Besuch der jew­eili­gen Web­site zu reduzieren. Er fungiert also als eine Art Zwis­chen­spe­ich­er.

Google Chrome: Cookies löschen und Cache leeren – am Android-Gerät

Ob aus Daten­schutz­grün­den oder weil der Früh­jahrsputz anste­ht: Hin und wieder soll­ten wir aufräu­men. Das gilt auch für tech­nis­che Geräte wie Smart­phones und Tablets. Begin­nen wir mit Google Chrome unter Android – so löschst Du auf kom­pat­i­blen Geräten Cook­ies und leerst den Cache:

  1. Öffne die Chrome-App.
  2. Tippe oben rechts auf die drei Punk­te.
  3. Wäh­le „Ver­lauf” aus.
  4. Tippe auf „Browser­dat­en löschen”.
  5. Stelle sich­er, dass „Cook­ies und Web­site­dat­en” aus­gewählt ist.
  6. Stelle sich­er, dass „Bilder und Dateien im Cache” aus­gewählt ist.
  7. Tippe auf „Dat­en löschen”.

Unter Umstän­den offeriert Dir Chrome eine Auswahl beliebter Seit­en und fragt Dich expliz­it, ob Du „auch Dat­en dieser Web­sites löschen” möcht­est. Hier triff­st Du ein­fach Deine Auswahl und tippst anschließend auf „Löschen”.

Nach dem vierten Punkt der Schritt-für-Schritt-Anleitung kannst Du zudem manuell bes­tim­men, welch­er Zeitraum von der Löschung betrof­fen sein soll. Die Grun­de­in­stel­lung lautet nor­maler­weise „Gesamte Zeit”, doch Du hast auch die Wahl zwis­chen:

  • „let­zte Stunde”
  • „let­zte 24 Stun­den”
  • „let­zte 7 Tage
  • „let­zte 4 Wochen”

Beim Löschen von Cook­ies und beim Leeren des Cache stellst Du auch den Ver­lauf in der Regel auf null. Möcht­est Du das nicht, ent­fernst Du in der Über­sicht ein­fach das Häkchen bei „Browserver­lauf”, bevor Du auf „Dat­en löschen” tippst.

Screenshot von Google-Chrome-Einstellungen am Android-Handy.

Die Google-Chrome-Browser­dat­en löschst Du über die Ein­stel­lun­gen Deines mobilen Browsers. — Bild: Eigenkreation/Google LLC

Google Chrome: Cookies löschen und Cache leeren – am iPhone und iPad

Natür­lich kannst Du Google Chrome auch auf Apples Geräten nutzen. Also bietet es sich eben­so für iOS- und iPa­dOS-Nutzer an, die Cook­ies und den Cache regelmäßig zu löschen beziehungsweise zu leeren. Wir erk­lären Dir, wie das funk­tion­iert:

  1. Öffne die Chrome-App.
  2. Tippe unten auf die drei Punk­te.
  3. Wäh­le „Ver­lauf” aus.
  4. Tippe auf „Browser­dat­en löschen”.
  5. Stelle sich­er, dass „Cook­ies, Web­site­dat­en” aus­gewählt ist.
  6. Stelle sich­er, dass „Bilder und Dateien im Cache” aus­gewählt ist.
  7. Tippe auf „Browser­dat­en löschen”.

Hin­weis: Während User von Android-Geräten trotz der ent­fer­n­ten Cook­ies auf Google-Web­seit­en wie „google.com” und „youtube.com” angemeldet bleiben, wer­den iOS-Nutzer möglicher­weise aus ihrem Google-Kon­to abgemeldet.

So entfernst Du Cookies und leerst den Cache am PC

Auch hier ein Hin­weis vor­ab: Selb­st nach dem Lösch- und Leer­vor­gang am PC kann es sein, dass Du weit­er­hin im Google-Kon­to angemeldet bleib­st. In dem Fall ist die Syn­chro­nisierung in Chrome aktiv. Auf diese Weise wer­den Dat­en wie Leseze­ichen, Ver­lauf und Pass­wörter automa­tisch im Google-Kon­to gespe­ichert, um sie auf anderen Geräten anzuzeigen.

So ent­fernst Du die Cook­ies und leerst den Cache:

  1. Öffne den Chrome-Brows­er.
  2. Klicke oben rechts auf die drei Punk­te.
  3. Gehe mit dem Cur­sor auf „Weit­ere Tools”.
  4. Klicke auf „Browser­dat­en löschen”.
  5. Stelle sich­er, dass „Cook­ies und Web­site­dat­en” aus­gewählt ist.
  6. Stelle sich­er, dass „Bilder und Dateien im Cache” aus­gewählt ist.
  7. Klicke auf „Dat­en löschen”.

Sobald Du im Browser­dat­en-Menü bist, kannst Du einen bes­timmten Zeitraum fürs Löschen und Leeren auswählen oder alle gespe­icherten Cook­ies und den gesamten Cache-Inhalt ent­fer­nen. Um noch schneller ins Menü zu gelan­gen, ver­wen­d­est Du die Tas­tenkom­bi­na­tion [strg] + [shift] + [entf].

GigaCube

Je nach Ver­sion von Google Chrome kann der manuelle Weg zum Cook­ies-Löschen und Cache-Leeren auch fol­gen­der­maßen ausse­hen:

  1. Öffne den Chrome-Brows­er.
  2. Klicke oben rechts auf die drei Punk­te.
  3. Wäh­le „Ein­stel­lun­gen” aus.
  4. Klicke auf „Erweit­erte Ein­stel­lun­gen anzeigen”.
  5. Klicke unter „Daten­schutz” auf „Browser­dat­en löschen”.
  6. Stelle sich­er, dass „Cook­ies und Web­site­dat­en” aus­gewählt ist.
  7. Stelle sich­er, dass „Bilder und Dateien im Cache” aus­gewählt ist.
  8. Klicke auf „Dat­en löschen”.

Einzelne Cookies am PC löschen

Die vor­ange­gan­gene Anleitung dient der Löschung aller Cook­ies, doch Du kannst am Com­put­er auch selek­tiv vorge­hen:

  1. Öffne den Chrome-Brows­er.
  2. Klicke oben rechts auf die drei Punk­te.
  3. Wäh­le „Ein­stel­lun­gen” aus.
  4. Klicke unter „Daten­schutz und Sicher­heit” auf „Cook­ies und andere Web­site­dat­en”.
  5. Wäh­le „Cook­ies und Web­site­dat­en anzeigen” aus.
  6. Ent­ferne die Cook­ies Dein­er Wahl.

Wann hast Du zulet­zt den Daten­müll entsorgt? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren