Googles Chromebook mit Chrome OS.
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Rothaarige Frau am Meer guckt auf ihr Smartphone
:

Google Assistant unter Chrome OS: Auf dem Chromebook aktivieren

Der Google Assis­tant ist jet­zt auch für Chrome OS ver­füg­bar – offiziell nur für Pix­el­books. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, den Assis­ten­ten auch für Dein Chrome­book freizuschal­ten. Mehr dazu ver­rat­en wir Dir im fol­gen­den Rat­ge­ber.

Mit dem Update auf Chrome OS 72 wurde der Google Assis­tant für Pix­el­books automa­tisch aktiviert. In Deutsch­land kannst Du das Gerät lei­der nicht kaufen – alter­na­tiv ste­ht hierzu­lande das Chrome­book zur Ver­fü­gung, das eben­falls mit Chrome OS läuft. Anders als beim Pix­el­book ist der Google Assis­tant bis­lang nicht offiziell für Chrome­books ver­füg­bar. Es gibt aber einen Trick, mit dem Du die Assis­tenz-Soft­ware trotz­dem nutzen kannst: Die Chrome-Flags, die exper­i­mentellen Ein­stel­lun­gen des Google-Chrome-Browsers. In diesen ver­steckt sich eine Funk­tion, über die Du den Google Assis­tant freis­chal­ten kannst.

Hin­weis: Die fol­gende Anleitung funk­tion­iert vielle­icht nicht bei allen Chrome­book-Mod­ellen. Am besten testest Du selb­st, ob das Ganze mit Deinem Gerät prob­lem­los klappt. Alter­na­tiv kannst Du natür­lich auch warten, bis Google die Soft­ware offiziell für alle Chrome­books zur Ver­fü­gung stellt.

Den Google Assistant unter Chrome OS freischalten

Stelle zunächst sich­er, dass auf Deinem Chrome­book min­destens Chrome OS 72 instal­liert ist („Ein­stel­lun­gen | Über Chrome OS“). Öffne den Chrome-Brows­er und tippe dort chrome://flags in die Adressleiste ein. Bestätige via Enter-Taste. Nach­dem die Web­seite der Chrome-Flags geladen wurde, suchst Du über die Such­leiste nach #enable-native-google-assis­tant. Aktiviere die exper­i­mentelle Funk­tion, indem Du daneben auf die Schalt­fläche klickst und „Enabled“ auswählst. Reboote anschließend Dein Chrome­book.

Starte danach erneut den Brows­er und rufe chrome://assistant-optin über die Adressleiste auf. Folge den Anweisun­gen auf dem Bild­schirm, um den Google Assis­tant einzuricht­en. Im Anschluss find­est Du in den Ein­stel­lun­gen Deines Chrome­books einen Ein­trag für den Google Assis­tant. Dort kannst Du zum Beispiel fes­tle­gen, ob die Assis­tenz-Soft­ware reagieren soll, sobald Du bei aktiviertem Bild­schirm „OK Google“ sagst.

Video: Youtube / Chromebook

Das bietet der Assistent unter Chrome OS 

Grund­sät­zlich ähnelt der Google Assis­tant unter Chrome OS der Smart­phone-Ver­sion: Bei­de Vari­anten des Assis­ten­ten lassen sich sowohl über Sprache als auch die Tas­tatur steuern. Allerd­ings bietet der Google Assis­tant auf dem Chrome­book noch keine Schalt­fläche für Google Lens an, so wie es auf Android-Geräten der Fall ist.

Zusammenfassung

  • Du hast auf Deinem Chrome­book Chrome OS 72 instal­liert? Dann hast Du die Möglichkeit, den Google Assis­tant manuell freizuschal­ten.
  • Du erre­ichst die dafür notwendi­ge Ein­stel­lung über den Beta-Kanal des Chrome-Browsers (auch Chrome-Flags genan­nt).
  • Bedenke, dass es sich hier­bei um eine exper­i­mentelle Funk­tion han­delt. Vielle­icht funk­tion­iert also noch nicht alles opti­mal.

Kon­ntest Du den Google Assis­tant für Dein Chrome­book freis­chal­ten? Teile Deine Erfahrung mit der Com­mu­ni­ty, indem Du uns hier einen Kom­men­tar hin­ter­lässt.

Titelbild: picture alliance / dpa Themendienst / Florian Schuh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren