Frau öffnet GMX am Laptop.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

GMX: Probleme mit Login & Co. lösen

Die Web­seite ist nicht erre­ich­bar, der Login scheit­ert, die Mail-App quit­tiert den Dienst – diese Tipps helfen, wenn GMX Prob­leme macht.

GMX ist ein­er der meist­genutzten E-Mail-Dien­ste Deutsch­lands. Nach Angaben des Unternehmens hat­te GMX 2019 im Schnitt gut 19 Mil­lio­nen aktive Nutzer. Das Sta­tis­tik­por­tal Sta­tista ermit­telte, dass 2020 gut 25 Prozent aller Mail­ver­wen­der ihr Haupt-E-Mail-Post­fach bei GMX haben. Der Anbi­eter ist also ein­er der ganz großen Play­er auf dem deutschen Markt – was ihn aber nicht davor bewahrt, immer wieder für Ver­druss bei seinen Kun­den zu sor­gen. Server­aus­fälle, unangekündigte Wartungsar­beit­en, lange Ladezeit­en und andere Pan­nen sind jedoch keine spez­i­fis­chen GMX-Prob­leme. Auch die Nutzer ander­er Dien­ste ken­nen diese Mack­en beim Mail­verkehr. In unserem Rat­ge­ber erfährst Du, was Du als GMX-Kunde tun kannst, um Prob­leme mit Login & Co. zu lösen.

Problem: GMX lädt nicht

Du willst am PC Deine Mails check­en, kannst aber die GMX-Web­seite nicht erre­ichen, um Dich in Dein Kon­to einzu­loggen? Dann ver­suche es mit einem oder mehreren der fol­gen­den Tipps:

  • Ist nur GMX im Brows­er ger­ade nicht erre­ich­bar, oder sind auch andere Web­seit­en offline? Wenn Du auch andere Seit­en nicht erre­ichen kannst, soll­test Du Deine Inter­netverbindung über­prüfen. Checke also den Router, Dein WLAN oder LAN-Kabel. Ver­suche es gegebe­nen­falls mit einem anderen Brows­er.
  • Dein Brows­er sollte Cook­ies akzep­tieren. Tut er es nicht, kann es Prob­leme mit dem GMX-Login geben. Ob Dein Brows­er Cook­ies schluckt, checkst Du in dessen Ein­stel­lun­gen. Bei Fire­fox unter „Extras | Ein­stel­lun­gen | Daten­schutz & Sicher­heit“, bei Chrome unter „Ein­stel­lun­gen“ und bei Safari im Ausklapp­menü unter „Ein­stel­lun­gen | Daten­schutz“.
  • Ist möglicher­weise Dein Brows­er ver­al­tet? Dann kann es sein, dass Du noch mit einem schon länger unsicheren Ver­schlüs­selung­spro­tokoll unter­wegs bist. Führe ein­fach ein Update Deines bevorzugten Browsers durch.
  • Starte Router und Rech­n­er neu. Dann bist Du mit ein­er neuen IP-Adresse unter­wegs – so kommst Du möglicher­weise wieder ins Netz und auf die GMX-Web­seite.
  • Ver­suche, ob Du per Out­look, Thun­der­bird oder einem anderen Dienst auf Dein GMX-Post­fach zugreifen kannst.
  • Nimm Dein Smart­phone oder Tablet zur Hand und logge Dich über die „GMX”-App (Android, iOS) in Deinem Kon­to ein.

Wenn der Rech­n­er, statt „www.gmx.net” zu öff­nen, einen leeren Bild­schirm anzeigt, Du nur eine Fehler­mel­dung siehst oder die Web­seite quälend langsam lädt, sind die Serv­er des Anbi­eters wahrschein­lich über­lastet oder gestört. Auf der Web­seite „allestörungen.de” kannst Du prüfen, ob noch mehr GMX-Nutzer aktuell ein Prob­lem haben. Das würde für einen Server­aus­fall sprechen. In dem Fall kannst Du nur abwarten, bis die Panne behoben ist.

Du kannst Dich auch tele­fonisch an den Anbi­eter wen­den. Wichtig: Ein Anruf bei der GMX-Ser­vice­hot­line ist kostenpflichtig, wenn Du nur Freemail-Kunde bist. Du zahlst dann 3,99 Euro pro Anruf. Du kannst alter­na­tiv auch ver­suchen, die „Hil­fe & Kontakt”-Webseite des Anbi­eters aufzu­rufen. Ist der Ban­ner dieser Seite grau, liegen keine Prob­leme vor. Ist er jedoch rot, kämpft GMX mit ein­er Störung.

GigaCube

GMX lädt, aber Du kannst Dich nicht anmelden

Der Klas­sik­er und wahrschein­lich schon jedem ein­mal passiert: Du öffnest die Login-Seite, gib­st E-Mail-Adresse und Pass­wort ein – und die Anmel­dung schlägt fehl. Dur­chat­men und noch mal ver­suchen: Du hast Dich entwed­er ver­tippt oder ein falsches Pass­wort eingegeben. Hast Du Dein Ken­nwort vergessen, hil­ft Dir GMX auf ein­er speziellen Web­seite weit­er. Für den Reset des Pass­worts gib­st Du Deine E-Mail-Adresse oder Deine Kun­den­num­mer und anschließend in der Sicher­heitsabfrage einen Captcha-Code ein. Dann kannst Du Dein altes Ken­nwort zurück­set­zen und ein neues anle­gen.

GMX-Probleme mit dem Mailclient

Du nutzt Out­look, Thun­der­bird oder einen anderen Client beziehungsweise Sam­mel­dienst für Deine Mails (etwa auf dem Smart­phone), kannst aber auf diesem Wege nicht Dein GMX-Kon­to ver­wen­den? Checke zunächst, ob Du alter­na­tiv über die Web­seite „www.gmx.net” auf Dein Post­fach zugreifen kannst. Klappt das, soll­test Du Dir die Ein­stel­lun­gen Deines Mail­clients anse­hen und sie gegebe­nen­falls anpassen. Dazu musst Du die soge­nan­nten POP3- (Post Office Pro­to­col) beziehungsweise IMAP-Dat­en (Inter­net Mes­sage Access Pro­to­col) für Dein GMX-Kon­to über­prüfen. Die Ein­stel­lun­gen soll­ten fol­gen­der­maßen ausse­hen:

Für den Postein­gang (POP3/IMAP):

  • Serv­er: pop.gmx.net (oder imap.gmx.net)
  • Port: 995 (für IMAP-Nutzer: 993)
  • Ver­schlüs­selung: SSL oder Ver­schlüs­selung

Für den Postaus­gang:

  • Serv­er: mail.gmx.net
  • Port: 587
  • Ver­schlüs­selung: STARTTLS (alter­na­tiv auch TLS, wenn STARTTLS nicht ver­füg­bar)

Kon­ntest Du Deine Prob­leme mit GMX lösen? Welche Erfahrun­gen hast Du mit der Soft­ware bis­lang gemacht? Nutzt Du die Gratisver­sion – oder hast Du ein kostenpflichtiges GMX-Kon­to? Schreibe es uns gerne in einem Kom­men­tar.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren