Frau sitzt vor Laptop und guckt freudig auf ihr Smartphone
© picture alliance / Zoonar | Seva Levytskyi
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Rothaarige Frau am Meer guckt auf ihr Smartphone

Gmail-Konto wiederherstellen: So hast Du wieder Zugriff auf Deine E-Mails

Nutzer­na­men oder Pass­wort vergessen, Google-Kon­to verse­hentlich gelöscht oder jemand hat Deinen Account gehackt: Es gibt viele Ursachen dafür, dass Du keinen Zugriff mehr auf Dein Mail-Kon­to hast. Wir erk­lären Dir im Fol­gen­den, wie Du Dein Gmail-Kon­to wieder­her­stellen kannst.

Gmail-Konto wiederherstellen: Nutzernamen vergessen

Du möcht­est Dich bei Gmail ein­loggen, weißt aber Deinen Nutzer­na­men nicht mehr – also die E-Mail-Adresse, die Du zum Anmelden ver­wen­det hast. So gehst Du vor, um das Prob­lem zu lösen:

  1. Öffne die Anmelde­seite von Gmail im Brows­er.
  2. Tippe (oder klicke) unter dem Eingabefeld auf den Link „E-Mail-Adresse vergessen?”.
  3. Google fordert Dich nun auf, bes­timmte Dat­en zur Kon­towieder­her­stel­lung einzugeben. Gemeint ist eine Tele­fon­num­mer oder eine E-Mail-Adresse, die Du mit dem Kon­to verknüpft hast.
  4. Die Num­mer hast Du wahrschein­lich beim Anle­gen des Kon­tos angegeben, um einen Sicher­heitscode zu emp­fan­gen. Bei vie­len Nutzer:innen ist sie außer­dem verknüpft, weil sie Gmail auf dem Handy ver­wen­den.
  5. Du willst Dein Gmail-Kon­to wieder­her­stellen, aber ohne Tele­fon­num­mer, weil diese nicht mehr existiert? Dann musst Du eine alter­na­tive E-Mail-Adresse ein­tip­pen, falls Du eine mit Deinem Google-Kon­to verknüpft hast – und damit auch mit Gmail.
  6. Tippe entwed­er die Tele­fon­num­mer oder die alter­na­tive E-Mail-Adresse ein und bestätige mit „Weit­er”.
  7. Gib Deinen Vor- und Deinen Nach­na­men ein und gehe auf „Weit­er”.
  8. Tippe auf der näch­sten Seite auf „Senden”. Dann schickt Google einen Bestä­ti­gungscode an die E-Mail-Adresse oder Tele­fon­num­mer, die Du eingegeben hast.
  9. Tippe den Code in das Feld im Brows­er ein und bestätige mit „Weit­er”.
  10. Google zeigt Dir die Kon­ten an, die mit diesen Dat­en verknüpft sind – inklu­sive E-Mail-Adresse. Tippe darauf. Im näch­sten Schritt gib­st Du Dein Pass­wort ein. Damit hast Du Dein Gmail-Kon­to wieder­hergestellt.

Passwort vergessen: So stellst Du das Gmail-Konto wieder her

Du möcht­est Dich in Dein Gmail-Kon­to ein­loggen, aber Dir fällt das Pass­wort nicht mehr ein? Mit dieser Anleitung kommst Du weit­er:

  1. Öffne die Anmelde­seite von Gmail im Brows­er und gib Deinen Nutzer­na­men ein. Bestätige mit „Weit­er”.
  2. Klicke auf der näch­sten Seite auf den Link „Pass­wort vergessen”.
  3. Google möchte Deine Iden­tität über­prüfen. Dafür gibt es unter­schiedliche Optio­nen – und nicht bei allen Nutzer:innen tauchen auch alle auf. Du kannst Dir etwa einen Code an Deine Tele­fon­num­mer beziehungsweise die alter­na­tive E-Mail-Adresse zur Kon­towieder­her­stel­lung senden lassen. Tippe auf „Andere Option wählen”, um Dir weit­ere Möglichkeit­en anzeigen zu lassen. Welche Wege es noch gibt, erk­lären wir im Artikel Gmail: Pass­wort vergessen? Was Du jet­zt tun kannst.
  4. Entschei­de Dich für eine Option und folge den Schrit­ten. Gib den Code ein und bestätige jew­eils mit „Weit­er”. Nun kannst Du ein neues Pass­wort eingeben und so Dein Gmail-Kon­to wieder­her­stellen.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Dein Google-Mail-Konto ist gehackt oder gelöscht? Das kannst Du machen

Du bemerkst selt­same Aktiv­itäten in Deinem Gmail-Account: Zum Beispiel bekommst Du keine Mails mehr, oder Freund:innen erzählen, dass Sie Spam-Mails von Dir erhal­ten haben. Offen­bar hat jemand Dein Kon­to gehackt und jet­zt darauf Zugriff.

Die Kon­towieder­her­stel­lung von Google hil­ft Dir, Deinen Account zu schützen und Gmail wieder­herzustellen. Du kannst sie außer­dem ver­wen­den, wenn Du ein altes Gmail-Kon­to wieder­her­stellen willst – etwa, weil Du es verse­hentlich gelöscht hast. Das geht aber nur, wenn es noch nicht so lange her ist, seit Du es ent­fer­nt hast. Genauere Angaben zur Frist macht Google nicht.

So gehst Du vor:

  1. Rufe die Google-Seite zur Kon­towieder­her­stel­lung auf.
  2. Tippe Deinen Nutzer­na­men ein und gehe auf „Weit­er”.
  3. Google will Deine Iden­tität über­prüfen. Dafür gibt es ver­schiedene Optio­nen, die nicht bei allen Nutzer:innen gle­ich sind. Es kann unter anderem sein, dass Du eine Nachricht auf Dein verknüpftes Smart­phone bekommst, die Du bestäti­gen sollst. Möglicher­weise sollst Du auch Sicher­heits­fra­gen beant­worten, ein altes Pass­wort eingeben oder eine hin­ter­legte alter­na­tive E-Mail-Adresse ein­tip­pen.
  4. Gib die entsprechen­den Infor­ma­tio­nen ein und bestätige mit „Weit­er”.
  5. Google fordert Dich auf, Dein Pass­wort zu ändern. Gib ein neues, möglichst starkes Pass­wort ein und gehe auf „Weit­er”. Damit hast Du Gmail wieder­hergestellt.
  6. Zum Schluss schlägt Dir Google ver­schiedene Optio­nen vor, mit denen Du Dein Kon­to schützen kannst. Du kannst etwa den Account von Geräten ent­fer­nen lassen, auf denen er ein­gerichtet ist. Oder Du änder­st die Tele­fon­num­mer beziehungsweise die E-Mail-Adresse zur Kon­towieder­her­stel­lung.

Zusammenfassung: Wie Du Dein Gmail-Konto wiederherstellen kannst

  • Hast Du Deinen Nutzer­na­men vergessen, tippst Du auf der Anmelde­seite von Gmail auf „E-Mail-Adresse vergessen?”. Google sendet Dir einen Code per SMS oder E-Mail. Gib­st Du ihn ein, erscheint das verknüpfte Gmail-Kon­to mit Deinem Nutzer­na­men.
  • Weißt Du Dein Pass­wort nicht mehr, gib­st Du auf der Gmail-Anmelde­seite Deinen Nutzer­na­men ein und gehst dann auf „Pass­wort vergessen”. Nach­dem Google Deine Iden­tität über­prüft hat, kannst Du ein neues Pass­wort vergeben und so das Gmail-Kon­to wieder­her­stellen.
  • Hat jemand Dein Gmail-Kon­to gehackt oder hast Du das Kon­to aus Verse­hen gelöscht, nutzt Du die Google-Seite zur Kon­towieder­her­stel­lung. Auch hier musst Du Deine Iden­tität bestäti­gen und das Pass­wort ändern, um Dein Gmail-Kon­to wieder­herzustellen.

Kon­ntest Du Dein Gmail-Kon­to wieder­her­stellen? Welchen Weg hast Du gewählt? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren