Neues Update für Gmail
Junge Frau mit iPhone in der Hand

Gmail: Google rollt Offline-Support aus – so funktioniert er

Der E-Mail-Dienst Gmail hat sich wieder ein­mal weit­er­en­twick­elt. Nun ist auch ein Offline-Sup­port inte­gri­ert: Das bedeutet, dass Du Mails mit oder ohne Anhang herun­ter­laden und offline vor­be­hal­ten kannst. Außer­dem ist es möglich, Mails ohne Inter­netverbindung zu schreiben beziehungsweise vorzu­bere­it­en.

Google hat vor einiger Zeit seine neue Web-App für Gmail präsen­tiert. Gmail 2.0 befind­et sich noch in der Entwick­lung und soll nach und nach weit­ere Funk­tio­nen und Opti­mierun­gen erhal­ten, bis sie die derzeit­ige Ansicht vol­lum­fänglich erset­zen wird. Bis­lang besaß die Mail-Soft­ware von Google einen dur­chaus entschei­den­den Nachteil zu anderen E-Mail-Ange­boten: Der Zugriff auf die Inhalte war (ohne den Ein­satz ein­er zusät­zlichen Soft­ware) auss­chließlich bei ein­er beste­hen­den Inter­netverbindung möglich. Bis­lang funk­tion­ierte das über eine eigene Chrome-App, die jedoch in Zukun­ft nicht mehr weit­erge­führt wird.

Die bisherige Aktivierung der Offline-Funktion mit Chrome-App

Die alte Meth­ode: Öffne Dein Gmail und klicke oben rechts auf das Zah­n­radsym­bol und in dem erscheinen­den Menü auf den Reit­er „Ein­stel­lun­gen“. Auf dieser Seite befind­et sich recht weit oben ein Reg­is­terkarten-ähn­lich­es Menü, in dem Du auf das blau hin­ter­legte „Offline“ klickst (zweit­er Punkt von rechts). Hier wählst Du „Gmail Offline instal­lieren“ an. Klicke oben rechts in dem Fen­ster auf „Hinzufü­gen“. Es fol­gt eine Abfrage, die Du mit „App hinzufü­gen“ bestätigst. Dann erscheint sofort das Anwen­dungssym­bol von Gmail Offline in Dein­er App-Über­sicht im Brows­er. Tippst Du darauf, fragt Dich die Anwen­dung: „Möcht­en Sie Gmail Offline ver­wen­den, um E-Mails zu schreiben und zu ver­wal­ten, wenn keine Inter­netverbindung beste­ht?“ Diese Funk­tion emp­fiehlt sich nicht, wenn Du einen öffentlichen oder gemein­sam genutzten Com­put­er ver­wen­d­est.

Mailflut auf einem Laptop

In der neuen Gmail-Ver­sion wer­den immer neue Fea­tures aus­gerollt.

So einfach funktioniert es mit dem neuen Feature

Mit Gmail 2.0 geht es sehr viel ein­fach­er und direk­ter: Auch hier führt Dich Dein Weg zunächst in die Ein­stel­lun­gen. Unter „Offline“ find­est Du dann aber auch schon alles, was Du brauchst. Dort kannst Du auswählen, ob nur die Nachricht­en der let­zten sieben Tage, für einen Monat oder für drei Monate auf Deinem Com­put­er gespe­ichert wer­den sollen. Wählen kannst Du als Nutzer auch, ob die Anwen­dung Anhänge automa­tisch mit herun­ter­lädt. Über die Ein­stel­lun­gen ist zudem eine zusät­zliche Funk­tion erre­ich­bar, die alle für die Offline-Nutzung gesicherten Dat­en auf Wun­sch beim Abmelden aus dem Google-Kon­to ganz ein­fach wieder von Deinem Com­put­er ent­fer­nt.

Zusammenfassung

  • Der E-Mail-Dienst Gmail erhält Offline-Sup­port.
  • Das neue Fea­ture löst damit die bish­erige App-Lösung im Chrome-Brows­er ab.
  • Du find­est sie in den Ein­stel­lun­gen unter dem Reit­er „Offline“.
  • Ver­schiedene Ein­stel­lun­gen sind dabei möglich: zum Beispiel der Zeitraum für die Offline-Spe­icherung.

Wie find­est Du das neue Fea­ture? Schreibe uns Deine Mei­n­ung dazu gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren