Galaxy Note 8 & S8: So schaust Du Videos auf dem Sperrbildschirm

: :

Galaxy Note 8 & S8: So schaust Du Videos auf dem Sperrbildschirm

Auf Deinem Samsung Galaxy Note 8 und Galaxy S8 kannst Du einen Video-Sperrbildschirm einsetzen. Welche Voraussetzungen dafür geschaffen sein müssen und was Du sonst noch berücksichtigen solltest, erklären wir Dir hier.

Videoclips für den Sperrbildschirm – dieses Feature wurde zusammen mit dem Galaxy S9 (Plus) eingeführt und kam bei den Nutzern offenbar gut an. Besitzer des Note 8 oder S8 bekommen jetzt die Möglichkeit, in dieser Hinsicht nachzurüsten. Du kannst den von Dir präferierten Clip sogar noch ein wenig für die Lockscreen-Nutzung optimieren.

Der Pfad zu Samsungs „Video-Lockscreen“

Wie unter anderem Android Authority berichtet, muss auf Deinem Galaxy-Gerät das Sicherheitsupdate für Juni 2018 installiert sein. Wenn Das geschehen ist, öffnest Du Samsung Themes, indem Du zunächst länger auf der Startseite auf das Display drückst und anschließend auf das Symbol „Hintergründe und Themes“ tippst. Du gelangst somit in den Bereich, in dem Du Dir ein Theme aus den Kategorien „Featured“, „Top“ und „New“ aussuchen kannst. Wähle hier den „Hintergründe“-Tab an, wo Du auch die Option „Video-Lockscreen“ kommst.

Das Samsung Galaxy S8+ auf einem Holztisch

Das Samsung Galaxy S8 gehört noch immer zu den Smartphones mit außergewöhnlich gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ein eigenes Video für den Sperrbildschirm auswählen

Hier befindet sich eine Auswahl von fertigen Clips, die Du für den Sperrbildschirm verwenden kannst. Alternativ steht es Dir frei, einen eigenen Clip zu verwenden: Öffne Deine Bildergalerie und tippe auf das Drei-Punkte-Menü. Hier solltest Du eine Option finden, das ausgewählte Video als Video-Sperrbildschirm festzulegen. Handelt es sich um einen Clip, der länger als 15 Sekunden ist, musst Du ihn jetzt noch kürzen beziehungsweise beschneiden. Das Bildschirmformat spielt natürlich ebenfalls eine wichtige Rolle, denn der Clip soll ja auch auf dem Sperrbildschirm gut aussehen. Folgendes solltest Du außerdem bedenken: Der Sperrbildschirm sorgt normalerweise dafür, dass sich Dein Akku nicht so schnell entlädt, weil Du das Smartphone weniger häufig an- und ausmachen musst. Wenn auf dem Lockscreen jedoch ein Video läuft, belastet das den Akku natürlich ein wenig mehr.

Zusammenfassung

  • Wie auf dem Galaxy S9 (Plus) kannst Du nun auch auf Galaxy Note 8 und Galaxy S8 einen Video-Sperrbildschirm nutzen.
  • Entweder verwendest Du eine der Vorlagen, die Samsung Dir unter „Video-Lockscreen“ in der Hintergrund-Auswahl anbietet.
  • Oder Du nimmst ein eigenes Video aus Deiner Galerie, das allerdings vielleicht noch etwas angepasst werden muss.

Wie findest Du den Video-Sperrbildschirm? Ergibt so etwas aus Deiner Sicht Sinn? Schreibe uns Deine Antwort gerne in die Kommentare.

Titelbild: picture alliance / AP Photo / Richard Drew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren