Fitbit-Geräte einrichten: Die wichtigsten Grundlagen

:

Fitbit-Geräte einrichten: Die wichtigsten Grundlagen

Fitbit gehört zu den bekanntesten Herstellern von Fitness-Trackern. Inzwischen hat der Konzern eine Vielzahl an Geräten auf den Markt gebracht. Wie Du einen Fitbit-Tracker nach dem Kauf einrichtest, dazu findest Du in diesem Artikel die wichtigsten Informationen.

Fitness-Tracker sind äußerst praktisch, um Workouts aufzuzeichnen und die eigene Gesundheit zu überwachen. Um Geräte von Fitbit einzurichten, braucht es zunächst einmal ein kompatibles Smartphone – zum Beispiel das Samsung Galaxy Note10+. Fitbit bietet darüber hinaus eine mobile App an, die Du einsetzt, um die Tracker des Herstellers einzurichten und mit Deinem Handy zu verbinden. Bei den meisten Modellen von Fitbit läuft die Einrichtung auf dieselbe Art und Weise ab – hier die wichtigsten Schritte:

Lade die Fitbit-App herunter

Du hast Dir ein Fitbit-Gerät gekauft, zum Beispiel den Fitbit Charge 3? Dann benötigst Du zunächst einmal die zu Beginn erwähnte Anwendung. Besuche am Smartphone den Google Play Store oder App Store, um die Fitbit-App kostenfrei herunterzuladen.

In der Fitbit-App am Samsung Galaxy S9+ anmelden.

Die Fitbit-App gibt es im Google Play Store und App Store kostenfrei zum Download.

Foto: Eigenkreation: Fitbit, Inc.

Die ersten Schritte in der Fitbit-App

Öffne die Anwendung, nachdem die Installation abgeschlossen ist. Hast Du zuvor noch kein Modell des Herstellers besessen, musst Du zunächst einen Account erstellen. Tippe auf „Mitglied bei Fitbit werden“ (oder „Anmelden“, falls Du bereits ein Konto besitzt). Wähle nun das Fitbit-Modell aus, das Du einrichten möchtest.

Hinterlege anschließend Deine E-Mail-Adresse und erstelle ein sicheres Passwort. Vergiss auch nicht, den Fitbit-Nutzungsbestimmungen zuzustimmen, da Du ansonsten nicht fortfahren kannst. Optional ist dagegen die Entscheidung, ob Du von Fitbit über Produkte und andere Angebote informiert werden möchtest. Tippe danach unten auf „Anmelden“ und gib persönliche Daten wie Name, Geschlecht und Gewicht an. Das ist wichtig, denn nur so kann sich der Tracker für seine Analysen perfekt auf Dich einstellen.

Fitbit via Bluetooth koppeln

Damit alle aufgezeichneten Daten in die App eingespeist werden können, musst Du Smartphone und Tracker nun koppeln. Tippe auf „Weiter“ und stelle sicher, dass die Bluetooth-Funktion Deines Handys eingeschaltet ist. Auf Deinem Tracker sollte jetzt ein vierstelliger Code zu sehen sein, den Du in die Fitbit-App eintippst. Abhängig vom Gerätemodell ist es möglicherweise dann noch nötig, den Tracker mit Deinem WLAN-Netzwerk zu verbinden. Anschließend prüft die Fitbit-App, ob für das Gadget eine neue Firmware-Version verfügbar ist. Dieser Vorgang nimmt einige Minuten in Anspruch.

Video: Youtube / Fitbit

Deinen Fitbit-Tracker mit der App synchronisieren

Ist das Update abgeschlossen, erklärt Dir die App kurz, für welche Zwecke Du Deinen neuen Tracker nutzen kannst. Anschließend verbindet sich die mobile Anwendung mit dem Gerät, um Daten auszutauschen. Alternativ kannst Du die Synchronisation manuell anstoßen, indem Du vom oberen Rand der Fitbit-App aus nach unten wischst.

Lerne Dein neues Gadget kennen

Die Ersteinrichtung ist somit abgeschlossen. Du kannst Dich nun mit Deinem neuem Gerät vertraut machen. Abhängig vom Modell stehen Dir eine Vielzahl an Funktionen zur Verfügung: So kannst Du beispielsweise Gewicht und Workouts tracken, Dich über eingehende WhatsApp-Nachrichten benachrichtigen lassen und sogar den eigenen Schlaf aufzeichnen.

Da es sich bei dem Tracker um ein empfindliches Gerät handelt, solltest Du allerdings wissen, wie Du das Gerät richtig pflegst und was Du beachten musst, wenn Du es am Handgelenk trägst. Die wichtigsten Tipps dazu findest Du in diesem Artikel zum Fitbit Charge 3. Alternativ bietet die offizielle Fitbit-Webseite einen eigenen Bereich an, der Trage- und Pflegetipps zu den unterschiedlichen Geräten bietet.

Fitbit einrichten – die ersten Schritte

  • Lade die kostenlose Fitbit-App herunter und tippe auf „Mitglied werden“, um den Tracker einzurichten.
  • Erstelle einen Fitbit-Account, falls Du noch keinen besitzt.
  • Stimme den Nutzungsbedingungen zu.
  • Entscheide Dich, ob Du von Fitbit über Produkte und andere Angebote informiert werden möchtest.
  • Kopple Dein Smartphone mit dem Tracker, um aufgezeichnete Daten in die App einspeisen zu können.
  • Nachdem die Anwendung geprüft hat, ob eine ein Update verfügbar ist, kannst Du sie mit dem Gerät synchronisieren.

Hat die Einrichtung problemlos geklappt? Wie zufrieden bist Du mit dem neuen Fitbit-Tracker? Hinterlasse uns hierzu gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren