Frau druckt über ihren neuen Netzwerkdrucker.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Drucker einrichten und mit Windows-10-PC verbinden

Du hast einen Net­zw­erk­druck­er ein­gerichtet und möcht­est ihn mit jet­zt mit Deinem PC verbinden? Die fol­gende Anleitung ver­rät Dir Schritt für Schritt, wie Du dafür vorzuge­hen hast.

Deinen Drucker einrichten

Hast Du den Druck­er an die gewün­schte Posi­tion gestellt und via Kabel mit dem Strom­netz ver­bun­den, richt­est Du das Gerät zunächst ein­mal ein. Die meis­ten Her­steller bieten dafür eine Anleitung, die Dir im Detail erk­lärt, wie Du das Gerät ein­richt­est und mit dem Inter­net verbind­est. Hier­bei gibt es zwei Möglichkeit­en: Du kannst den Druck­er draht­los oder per LAN-Kabel verbinden.

Ist die WLAN-Verbindung hergestellt und die Ein­rich­tung abgeschlossen: Teste das Gerät, indem Du zum Beispiel vom Smart­phone aus druckst. Klappt dies prob­lem­los, kannst Du anschließend den Druck­er mit dem PC verbinden.

So verbindest Du den Drucker mit dem PC

Starte zunächst Deinen PC. Auf dem Desk­top klickst Du unten links auf das Win­dows-Logo und wech­selst in die Ein­stel­lun­gen (Zah­n­rad-Sym­bol). Wäh­le erst den Menüpunkt „Geräte“ und dann „Druck­er“ aus. Klicke auf die Schalt­fläche „Druck­er oder Scan­ner hinzufü­gen“. Die Assis­tenz sucht jet­zt nach dem Druck­er. Hat er ihn gefun­den, musst Du ihn lediglich auswählen. Dein Com­put­er instal­liert dann den notwendi­gen Treiber. Sobald das erledigt ist, teste die Verbindung, indem Du zum Beispiel ein beliebiges Word-Doku­ment aus­druckst.

GigaCube

Find­et der Assis­tent das Gerät nicht: Klicke auf „Der gewün­schte Druck­er ist nicht in der Liste enthal­ten“. Anschließend öffnet sich ein neues Fen­ster, über das Du den Druck­er manuell hinzufü­gen kannst. Dafür ver­wen­d­est Du die IP-Adresse Deines Druck­ers, die sich zum Beispiel direkt am Gerät über seine Ein­stel­lun­gen her­aus­find­en lässt. In den meis­ten Fällen fängt die Adresse mit „192.168“ an. Hast Du Dir die IP-Adresse notiert: Klicke am PC auf „Druck­er unter Ver­wen­dung ein­er TCP/IP-Adresse oder eines Host­names hinzufü­gen“ und dann unten rechts auf „Weit­er“. Anschließend tippst Du in das entsprechende Feld die IP-Adresse ein und wählst „Weit­er“ aus. Der Com­put­er sucht somit nach Deinem Druck­er.

Im Anschluss lis­tet Dir Win­dows 10 eine Liste von möglichen Geräten auf. Eigentlich musst Du nun nur noch den Druck­er auswählen, um ihn mit dem Com­put­er zu verbinden. Da das Betrieb­ssys­tem den dafür notwendi­gen Treiber aber nicht immer beim ersten Mal kor­rekt errät: Klicke zunächst auf die Schalt­fläche „Win­dows Update“. Der Assis­tent sieht sich nun in ein­er Online­daten­bank nach aktuellen Geräte­treibern um. Nach weni­gen Minuten sollte sich die Geräteliste aktu­al­isiert haben. Dort suchst Du nach Deinem Druck­er, wählst ihn aus und klickst auf „Weit­er“. Anschließend instal­liert das Sys­tem den Treiber. Ist die Verbindung hergestellt, kannst Du sie prüfen, indem Du ein Test­doku­ment aus­druckst.

Zusammenfassung

  • Ist Dein neuer Druck­er ein­gerichtet, kannst Du ihn auch mit Deinem PC verbinden.
  • Unter Win­dows 10 wech­selst Du dafür in die Ein­stel­lun­gen und klickst auf „Geräte | Druck­er“.
  • Wäh­le „Druck­er oder Scan­ner hinzufü­gen“ aus – der Win­dows-Assis­tent sucht dann automa­tisch nach dem Gerät und lädt den notwendi­gen Treiber herunter.
  • Falls das nicht klappt, füge den Druck­er manuell hinzu, indem Du auf „Der gewün­schte Druck­er ist nicht in der Liste enthal­ten“ klickst.

Hast Du Deinen Net­zw­erk­druck­er prob­lem­los mit dem PC verbinden kön­nen? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren