Destiny 2 Forsaken: Tipps für einen schnellen Einstieg

:

Destiny 2 Forsaken: Tipps für einen schnellen Einstieg

Bungie hat die Spielmechaniken in Destiny 2 mit der Forsaken-Erweiterung gehörig umgekrempelt. Für einen schnellen Einstieg solltest Du daher einige Dinge wissen. Vor allem richten sich die Inhalte des Addons vor allem an hochstufige Charaktere. Als Wiedereinsteiger dürftest Du es daher schwer haben, mit Forsaken anzufangen. Wenn Du schnellstmöglich mit Forsaken loslegen willst, dann lies hier weiter.

Forsaken: Stufe 30 und Machtlevel 330 für die erste Mission empfohlen

Mit Forsaken erlaubt Dir Bungie, einen Charakter auf Stufe 30 zu „befördern”, egal ob es sich um einen neuen Hüter handelt oder einen bereits bestehenden. Öffne dazu das Charaktermenü und wähle den Pfeil neben dem Namen an. Falls Du mehrere Charaktere hast: Überlege Dir gut, für welchen von ihnen Du den Boost einsetzt. Weitere Boosts kosten nämlich 3.000 Silber, die Premium-Währung von Destiny 2. Das entspricht in realer Währung etwa 30 Euro. Das neue Maximum der Stufe liegt in Forsaken übrigens bei 50.

Der Boost hebt den Machtlevel jedoch „nur“ auf einen Wert von 320. Schon für die erste Mission empfehlen die Entwickler aber einen Machtlevel von 330. Wir empfehlen Dir daher, zunächst den Machtlevel zu steigern, bevor Du mit Forsaken beginnst. Andernfalls könnte die Erfahrung schnell frustrierend werden, da der empfohlene Wert für die folgenden Missionen nur noch weiter steigt. Nimm hierzu an öffentlichen Events teil oder farme Strikes, wenn Du die Erweiterungen Warmind und Osiris partout nicht durchspielen möchtest. Dadurch erspielst Du Dir auch eine bessere Ausrüstung, denn die liefert der Boost ebenfalls nicht. Apropos Ausrüstung, die führt zum nächsten Tipp:

Video: YouTube / destinygame

Lösche gefundene Ausrüstung nicht sofort

Gefundene Waffen und Rüstungsteile sind in Forsaken mit zufallsgenerierten Werten ausgestattet. Potenziell könnte sich ein zunächst unscheinbarer Fund bei näherer Betrachtung als wahrer Glückstreffer erweisen. Wir empfehlen Dir daher, zunächst möglichst viel im Lager zu verstauen, bis die Community herausfindet, welche Zusammensetzung an zufallsgenerierten Eigenschaften sich als sehr mächtig erweist.

Achtung beim Infundieren

Beim Infundieren gibt es in Forsaken einiges zu beachten. Wenn Du etwa Ausrüstung der neuen Erweiterung in alte Gegenstände infudieren möchtest, dann steigt die Stufenanforderung auf den Wert der infundierten Items – das führt im schlimmsten Fall dazu, dass Du eine liebgewonnene Waffe erst wieder benutzen kannst, wenn Du einige Stufen aufsteigst. Stelle daher sicher, dass die Ausrüstung, die Du zum Infundieren von alten Gegenständen nutzt, einen passenden Level besitzt. Beschränke Dich alternativ darauf, Ausrüstung aus Forsaken zu verwenden, die Deiner Stufe entspricht.

Infundieren erfordert seit Forsaken zudem Materialien – zusätzlich zu Ausrüstung und Glimmer. Es gibt zwei unterschiedliche Arten an Materialien: Welche Sorte Du auf welchem Planeten findest, entnimmst Du folgender Übersicht:

  • Titan: Alkane-Staub
  • Wirrbucht: Ätherische Spirale
  • Europäische Todeszone: Dämmerlicht-Bruchstück
  • Nessus: Mikrophasisches Datengitter
  • Io: Phasenglasnadeln
  • Mars: Seraphit
  • Merkur: Simulationssamen
  • Überdies benötigst Du für bestimmte Waffen Legendäre Bruchstücke und Meisterwerk-Kerne. Die Namen sprechen für sich: Zerlege legendäre Ausrüstung, um Legendäre Bruchstücke zu erhalten. Sollte es sich um Meisterwerk-Ausrüstung handeln, bekommst Du entsprechend auch Meisterwerk-Kerne.
Video: YouTube / destinygame

Äther-Ritual und Kryo-Kapsel auf Heroisch beginnen

Auch in Forsaken warten wieder neue Heroic-Events auf Dich. Wie gehabt musst Du aber bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um ein normales Event zum heroischen Event zu machen. Und das geht so:

Äther-Ritual: Hier kämpfst Du gegen drei Hohn-Häuptlinge. Besiegst Du einen von ihnen, tauchen leuchtende Ätherwolken auf. Schieße diese ab, bevor sie das Ritual erreichen, um das Event auf Heroic zu starten. Das funktioniert am besten im Team und mit Automatik-Waffen. Solltest Du einige Wölkchen verfehlen, ist das nicht schlimm, es dürfen nur nicht zu viele sein. Wenn Du erfolgreich bist, triggert die Quest „Der Baron kehrt zurück“ und trittst Du einem Boss gegenüber, den es zu besiegen gilt.

Kryo-Kammer: Um das Event in der Wirrbucht auf Heroic zu starten, musst Du den Boss einfrieren. Dazu besiegst Du zunächst die Feinde, die aus der Kryo-Kammer klettern. Anschließend erscheint Pallas, der Boss. Der Trick ist nun, dessen Lebensenergie auf rund zwei Drittel zu reduzieren. Sobald das der Fall ist, erscheint ein elektrisches Feld auf dem Boden, die Deinen Charakter ausbremsen. Zerstöre die dampfenden Ventile an der Kryo-Kammer, um Orbs zu erhalten. Bewirf den Boss mit einem Orb und er friert ein. Wenn er wieder auftaut, rediziere seine Lebensenergie wieder, bis Du die leuchtenden Ventile zerstören kannst. Wiederhole den Vorgang ein weiteres Mal, um das Event schließlich auf Heroic zu beginnen. Ein Kreis taucht nun um den Boss herum auf, den es zu halten gilt. Wie so oft ist auch hier Teamplay von Vorteil.

Wo ist Xûr?

Wie zu den Anfängen von Destiny 2 versteckt sich der Händler Xûr in Forsaken wieder irgendwo auf der Karte – einen Marker gibt es nicht mehr. Wo sich Xûr genau verbergen wird, ist daher völlig offen. Sein erster Auftritt in Destiny 2 ist übrigens für den 15. September 2018 angesetzt.

Hast Du Dir Forsaken schon zugelegt? Wenn ja, wie sind Deine Erfahrungen damit?

Titelbild: Picture Alliance / vgajic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren