coconutBattery: Zustand und Restlaufzeit des Mac-Akkus ermitteln

:

coconutBattery: Zustand und Restlaufzeit des Mac-Akkus ermitteln

Energiespeicher im Überblick: Mit der kostenlosen Software coconutBattery erhältst Du im Handumdrehen alle wichtigen Infos zum Mac-Akku. Das Tool liefert nicht nur Aufschluss über den aktuellen Ladestand, sondern auch über die voraussichtliche Gesamtlebensdauer des Bauteils. Im Folgenden erfährst Du, wie Du das Programm verwendest.

Lade Dir coconutBattery zunächst von der offiziellen Homepage herunter. Dort findest Du sogar eine Version für iPhones und iPads, die mit iOS 12 kompatibel ist. Das Tool ist dabei auf dem neuesten Stand: Ende Dezember 2018 hat Entwickler Christoph Sinai bereits eine Unterstützung für den Dark Mode von macOS Mojave integriert.

coconutBattery installieren und einrichten

Um coconutBattery zu installieren, entpacke den ZIP-Ordner und verschiebe den Inhalt in den Programme-Ordner Deines Computers. Öffne das Programm dann wie andere Anwendungen auch. Damit Du coconutBattery nicht nach jedem Neustart Deines Macs neu öffnen musst, gehe in die Einstellungen über den Menüeintrag „Preferences”. Dort findest Du den Eintrag „Lauch at startup and show charge status in menu bar”. Setze den Haken daneben. Bevor Dich eine Anzeige über den Ladezustand des Akkus in der Menüleiste auf dem Laufenden hält, benötigst Du noch einen Eintrag im Feld „Format”. Gib dort „%r Stunden” ein und schließe die Einstellungen wieder.

Im Anschluss hast Du den Ladezustand Deines Macs immer im Blick. Das ist deutlich komfortabler, als jedes Mal die Aktivitätsanzeige aufzurufen, um dort unter „Energie” die Restlaufzeit einzusehen.

GigaCube

Akku vom iPhone und iPad am Mac überwachen

Im Hauptmenü von coconutBattery befinden sich drei Reiter: „This Mac” zeigt Dir zahlreiche Details zur Hardware an, darunter wie alt der Mac ist, Informationen zum aktuellen Stromverbrauch, wie viel von der maximalen Ladekapazität des Akkus noch übrig ist und wie viele Ladezyklen der Energiespeicher bereits hinter sich hat. Auf Wunsch speicherst Du diese Werte, um sie später für einen Vergleich heranzuziehen. Über den Reiter „iOS Device” siehst Du die Werte von iPhone- oder iPad-Akkus an Deinem Mac ein, sofern die Mobilgeräte via USB verbunden sind.

coconutBattery gibt es auch als kostenpflichtige Plus-Version, die zusätzliche Features bietet, darunter erweiterte Hardware-Infos sowie Benachrichtigungen und Wireless-Support für iPhones und iPads. Die hier beschriebenen Akku-Funktionen sind dagegen allesamt kostenlos.

Zusammenfassung:

  • coconutBattery liefert Infos zu Ladezustand, Lebensdauer und verbleibender Kapazität Deines Mac-Akkus.
  • In den Einstellungen des Programms legst Du fest, dass es beim Hochfahren des Rechners automatisch startet.
  • Alle Akku-Funktionen sind in der kostenlosen Fassung verfügbar.
  • Weitere Features kannst Du freischalten, sobald Du die Pro-Version von coconutBattery kaufst.
Titelbild: Unsplash / Domenico Loia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren