Apple Watch beim Sport ohne iPhone nutzen
Das zum Messen von Größen nutzbare iPhone 12 Pro.
: : :

Apple Watch ohne iPhone nutzen? Das sind Deine Möglichkeiten

Du nutzt ein Android-Smart­phone, spielst aber mit dem Gedanken, Dir eine Apple Watch zu kaufen? Oder Du hast ein iPhone, willst es bei der Ver­wen­dung der Apple Watch aber auch gern mal zu Hause lassen? Wir sagen Dir, ob Du die Smart­watch auch ohne Verbindung mit dem iPhone nutzen kannst und auf welche Funk­tio­nen Du dann gegebe­nen­falls verzicht­en musst.

Apple Watch und Android-Smartphone: Geht das überhaupt?

Kannst Du die Apple Watch auch dann umfassend nutzen, wenn Du ein Android-Smart­phone ver­wen­d­est? In diesem Fall musst Du tat­säch­lich auf fast alle Funk­tio­nen der Apple Watch verzicht­en, da Du sie erst gar nicht mit Deinem Handy verbinden kannst. Auf die zur Kop­plung notwendi­ge Watch-App haben Nutzer ohne iPhone näm­lich keinen Zugriff. Und auch die Verbindung via Blue­tooth hat Apple auss­chließlich für das hau­seigene iPhone freigegeben.

Die LTE-Version der Apple Watch schafft Abhilfe

Lediglich mit der LTE-Ver­sion der Apple Watch und einem kleinen Trick kön­nen Android-User auf einige Funk­tio­nen der Apple Watch zugreifen. Um mit Apples Smart­watch iMes­sage-Nachricht­en zu ver­schick­en, Anrufe anzunehmen und aus­gewählte Apps wie Siri zu nutzen, leihst Du Dir ein iPhone, steckst Deine SIM-Karte ein und verbind­est Deine Apple Watch über das iPhone mit einem LTE-Net­zw­erk. Die Net­zw­erk­in­for­ma­tio­nen wer­den automa­tisch auf der eSIM der Smart­watch gespe­ichert. Anschließend nimmst Du Deine SIM-Karte aus dem iPhone und steckst sie zurück in Dein Android-Handy – nun gelingt die Verbindung. Selb­st über diesen Umweg ist es allerd­ings nicht möglich, SMS zu ver­schick­en sowie Fit­ness- und Gesund­heits­funk­tio­nen der Apple Watch zu nutzen.

Mit der eSIM-Version kann das iPhone auch mal zu Hause bleiben

Wenn Du ein iPhone besitzt, es aber zum Beispiel beim Joggen zu Hause lassen willst, brauchst Du die eSIM-Ver­sion der Apple Watch (gibt es seit Series 3). Diese Mod­elle sind unab­hängiger als die Gad­gets mit WLAN, da sie über die elek­tro­n­is­che SIM-Karte selb­st­ständig via UMTS oder LTE funken kön­nen. Auf diese Weise kannst Du auch dann das mobile Inter­net nutzen und mit der Apple Watch tele­fonieren, wenn sie ger­ade keine Verbindung mit dem iPhone auf­bauen kann. In diesem Fall kannst Du mit der Watch außer­dem über Apple Pay einkaufen, syn­chro­nisierte Musik wiedergeben, Dein Train­ing und Aktiv­ität­sziele nachver­fol­gen, die Zeit able­sen und Apps wie den Weck­er, die Stop­puhr sowie diverse Gesund­heitsmes­sun­gen nutzen.

Apple Watch ohne iPhone dank der Familienkonfiguration

Seit watchOS 7 hast Du zudem die Möglichkeit, eine Apple Watch für Fam­i­lien­mit­glieder zu kon­fig­uri­eren, die selb­st kein iPhone besitzen. Voraus­set­zung dafür ist eine Apple Watch 4 oder jünger beziehungsweise eine Apple Watch SE. Bei­de Gad­gets müssen min­destens watchOS 7 instal­liert haben. Zudem muss Dein Fam­i­lien­mit­glied eine eigene Apple-ID besitzen und Du musst Apples Fam­i­lien­freiga­be ein­gerichtet haben.

Ist das erledigt, brauchst Du die neue Apple Watch nur an Dein iPhone zu hal­ten und während des Set­up-Prozess­es die Option „Für ein Fam­i­lien­mit­glied ein­richt­en” auszuwählen. Anschließend brauchst Du nur den Anweisun­gen auf dem Dis­play zu fol­gen. Ist die Apple Watch ein­gerichtet, kann Dein Fam­i­lien­mit­glied diese mit allen Funk­tio­nen nutzen, die Du beim Set­up für sie freigeschal­tet hast. Weit­ere Infos dazu erhältst Du hier.

Welche Kom­bi­na­tion aus Smart­phone und Smart­watch ver­wen­d­est Du? Und wie gut funk­tion­iert sie? Erzähl es uns in den Kom­mentaren!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren