Spotify-Verlauf einsehen
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Rothaarige Frau am Meer guckt auf ihr Smartphone
:

Spotify-Verlauf: So kannst Du Deine Historie einsehen

Wusstest Du, dass Du sowohl auf dem Smart­phone als auch auf dem Com­put­er Deinen Spo­ti­fy-Ver­lauf ein­se­hen kannst? Ger­ade bei den vie­len Radiosender und zufäl­lig abge­spiel­ten Songs, deren Namen nicht immer leicht zu merken sind, ist das eine prak­tis­che Sache. Wir ver­rat­en Dir, wie das funk­tion­iert.

So funktioniert es über Last.fm auf PC und Smartphone

Ver­mut­lich kennst Du Last.fm bere­its – es han­delt sich dabei um eine Mis­chung aus Online-Musik­di­enst und sozialer Plat­tform. Darüber wird die von Dir abge­spielte Musik reg­istri­ert und in Form von Tabellen im Nutzer­pro­fil dargestellt. Dort find­et sich neben ein­er Auflis­tung der am häu­fig­sten ange­hörten Titel auch eine lück­en­lose His­to­rie. Möcht­est Du diese ans­teuern, ist das Anle­gen eines Pro­fil voraus­ge­set­zt – das ist kosten­los. Das Pro­fil musst Du dann logis­cher­weise auch noch mit dem betr­e­f­fend­en Spo­ti­fy-Account verbinden.

Rufe dafür ein­fach Last.fm auf und melde Dich dort in der Maske an. Gehe auf Dein Pro­fil­bild in der recht­en oberen Ecke und wäh­le „Ein­stel­lun­gen“ an. Von dort wählst Du den Pfad „Apps | Verbindung her­stellen | Spo­ti­fy-Scrob­bling“. „Scrob­bling” ist übri­gens ein rel­a­tiv neuer Begriff aus dem Onlinezeital­ter, der den Vor­gang beschreibt, via Last.fm Musik zu erfassen, die über einen Musik­di­enst kon­sum­iert wer­den. Zum Schluss musst Du nur noch den Zugriff auf Dein Spo­ti­fy-Kon­to erlauben.

Lei­der funk­tion­iert das Erfassen über Last.fm nicht rück­wirk­end für die Songs, die Du vor Dein­er Anmel­dung bei dem Online-Musik­di­enst gehört hast. Das Reg­istri­eren und Auflis­ten der Musik find­et also ab dem Zeit­punkt statt, an dem Du die Dien­ste gekop­pelt hast.

Alternativ: Am PC die letzten 50 Songs anzeigen

In eingeschränk­ter Form funk­tion­iert die Ein­sicht in Deinen Spo­ti­fy-Ver­lauf über den PC. Dafür benötigst Du die Desk­top-App von Spo­ti­fy, die Du hier herun­ter­laden kannst. Diese öffnest Du auf Deinem Lap­top oder Desk­top-PC. Im Wieder­gabe­menü wählst Du das aus drei übere­inan­der­liegen­den Strichen beste­hende Warteschlangen-Icon an. Direkt unter der Über­schrift „Warteschlange“ gibt es auch einen Reit­er namens „Ver­lauf“. Klickst Du darauf, siehst Du die let­zten 50 abge­spiel­ten Lieder, die Du von dort aus auch direkt abspie­len beziehungsweise für Playlis­ten auswählen kannst.

Inter­essiert Dich, welche Songs und Kün­stler auf Spo­ti­fy im Jahr 2018 die größten Abräumer waren, soll­test Du hier noch ein­mal vor­beis­chauen.

Zusammenfassung

  • Kop­pelst Du Last.fm mit Spo­ti­fy, ste­ht Dir der Ver­lauf im Nutzer­pro­fil zur Ver­fü­gung.
  • Das funk­tion­iert nicht rück­wirk­end, son­dern erst ab dem Zeit­punkt der Kop­pelung.
  • Über die Desk­top-App von Spo­ti­fy kannst Du immer­hin die let­zten 50 Songs ein­se­hen.

Kon­nten Dir unsere Tipps weit­er­helfen? Teile uns Deine Mei­n­ung gerne in den Kom­mentaren mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren