iPad Pro Bildwiederholungsrate
©  picture alliance / AP Photo
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
: :

iPad Pro: Die Bildwiederholungsrate beschränken

Auf dem iPad Pro (2019) wirken Bewegt­bild­in­halte dank max­i­mal 120 Bildern pro Sekunde extrem flüs­sig. Es gibt aber einige Nutzer, denen bei der Nutzung des Tablets über Kopf­schmerzen kla­gen. Falls auch Du davon betrof­fen bist, kannst Du das soge­nan­nte „ProMotion“-Feature allerd­ings ausstellen beziehungsweise beschränken.

Pro­Mo­tion passt die Bil­drate der jew­eili­gen Wieder­gabe an und erlaubt dabei eine Fram­er­ate von beachtlichen 120 Bildern pro Sekunde. Die Bild­wieder­hol­ungsrate bere­it­et übri­gens nicht nur Kopf­schmerzen: Die ständi­ge Opti­mierung beziehungsweise das Umschal­ten dieser Rate wirkt sich auf Rechen­leis­tung und damit auch auf den Akku Deines iPad Pro aus. Apple erlaubt Dir glück­licher­weise die Lim­i­tierung auf 60 FPS.

Welche iPad-Pro-Modelle verfügen über ProMotion?

Zuerst soll­test Du beacht­en, dass nicht jedes Mod­ell mit besagtem Fea­ture aus­ges­tat­tet ist – auf den älteren iPads musst Du Dir um hohe Bild­wieder­hol­ungsrat­en keine Sor­gen machen. Das iPad Pro mit 12,9-Zoll-Display ab der zweit­en Gen­er­a­tion, die 10,5-Zoll-Variante des iPad Pro und das brand­neue iPad Pro mit 11 Zoll warten mit dieser eigentlich sehr prak­tis­chen Funk­tion auf.

Vodafone-Router: Kabel-Glasfasernetz mit 1000 Mbit/s für Dein Zuhause

Lege ein Maximum von 60 FPS fest

Vor­ab noch ein Hin­weis: Den ständi­gen Wech­sel beziehungsweise die Opti­mierung der Bild­wieder­hol­ungs­fre­quenz kannst Du lei­der nicht völ­lig auss­chal­ten. Aber immer­hin ist eine starke Lim­i­tierung möglich, nach der lediglich ein Wech­sel zwis­chen 24, 30, 48 und 60 FPS stat­tfind­et. Das wirkt sich pos­i­tiv auf den Akku aus – klein­er Wer­mut­stropfen: Die Reak­tion­szeit beim Gebrauch des Apple Pen­cil ver­längert sich lei­der ein wenig.

Die Lim­i­tierung nimmst Du vor, indem Du auf dem iPad die „Ein­stel­lun­gen“ öffnest und anschließend auf „All­ge­mein“ tippst. Nun wählst Du den Reit­er „Bedi­enung­shil­fen“ und im Anschluss „Dis­play-Anpas­sun­gen“ an. In der nun fol­gen­den Auswahl kannst Du das 60-FPS-Max­i­mum via Schiebere­gler über die Option „Bil­drate beschränken“ fes­tle­gen.

Klicke auf den fol­gen­den Link für weit­ere Tipps und Tricks rund um das iPad Pro.

So passt Du ProMotion auf dem iPad Pro an:

  • Auf den aktuellen iPad-Pro-Mod­ellen sorgt Pro­Mo­tion für eine Bild­wieder­hol­ungsrate von bis zu 120 Bildern pro Sekunde.
  • Du kannst die Bil­drate unter „Ein­stel­lun­gen | All­ge­mein | Bedi­enung­shil­fen | Dis­play-Anpas­sun­gen” auf max­i­mal 60 FPS beschränken.
  • Nach der Begren­zung wech­selt das iPad (abhängig von den dargestell­ten Inhal­ten) zwis­chen 24, 30, 48 und 60 FPS.
  • Vorteil: Der Akku wird geschont. Nachteil: Die Reak­tion­szeit des Apple Pen­cil ver­längert sich.

Gehörst Du zu den Anwen­dern, denen die niedrigere Fram­er­ate lieber ist? Kon­nte Dir unser Tipp helfen? Berichte uns von Deinen Erfahrun­gen in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren