Powerbeats Pro: Tipps für die Wireless-Kopfhörer von Apple

: : :

Powerbeats Pro: Tipps für die Wireless-Kopfhörer von Apple

Ein neues Produkt von Beats: Mit den Powerbeats Pro sind in Deutschland neue True-Wireless-Ohrhörer erschienen. Wir haben sie uns bereits näher angesehen und stellen Dir hier einige Tipps vor, mit denen Du mehr aus den Powerbeats Pro herausholst.

Von einigen Reportern wurden sie bereits als „bessere AirPods“ betitelt: Mit den Powerbeats Pro ist seit dem 6. Juni eine verlockende Alternative zu Apples beliebten Ohrhörern verfügbar. Die Powerbeats Pro haben Apples H1-Chip integriert, funktionieren komplett kabellos und hören mit „Hey Siri“ auf Sprachbefehle. Um sie zu verwenden, benötigst Du mindestens ein iPhone 5s oder jünger, das iPad Air der 1. Generation oder das iPad mini 2. Im Prinzip kannst Du die Powerbeats Pro zwar auch mit einem Android-Gerät koppeln (dazu später mehr), sie agieren dann aber als normale Bluetooth-Ohrhörer.

Damit Du auch das Beste aus den Powerbeats Pro herausholen kannst, fassen wir hier für Dich die wichtigsten Tipps und Tricks zu dem neuen Gadget zusammen.

Siri-Tipp: Assistenz ohne „Hey Siri“-Kommando aufrufen

Eine einfache Möglichkeit, mit Siri über die Powerbeats Pro zu kommunizieren, ist das Kommando „Hey Siri“. Doch es geht auch anders: Um die Assistenz aufzurufen, genügt es auch, wenn Du etwa drei Sekunden lang auf den Play-Button der Ohrhörer drückst.

Übrigens: Siri kann über die Powerbeats Pro von jedem Träger verwendet werden. Es macht also keinen Unterschied, ob die Assistenz Deine oder die Stimme eines Freundes hört – auf die Sprachbefehle reagiert sie trotzdem.

Video: Youtube / Beats by Dre

So prüfst Du den Akku-Ladestand Deiner Powerbeats Pro

Du bist Dir nicht mehr sicher, wie viel Energie dem Akku Deiner Ohrhörer noch verbleibt? Um den Ladestand zu prüfen, gibt es mehrere Wege:

  • Wische auf dem iPhone-Sperrbildschirm nach rechts. Du solltest nun das Batterie-Widget sehen, das auch die Powerbeats Pro samt Ladestand auflistet.
  • Öffne am iPhone das Kontrollzentrum: Am iPhone 8 oder älter wischst Du dafür vom unteren Bildschirmrand nach oben (beim iPhone X oder jünger erfolgt der Fingerwisch von oben nach unten). Tippe im Kontrollzentrum auf das blaue Now-Playing-Symbol. Anschließend öffnet sich eine Liste Deiner Audio-Geräte. Dort steht beim Eintrag für die Powerbeats Pro dann auch deren Ladestand.
  • Die dritte Möglichkeit, den Akku zu checken: Während die Ohrhörer im Ladecase stecken und mit Energie versorgt werden, nimm Dein iPhone zur Hand. Öffnest Du anschließend das Case, sollte auf dem Smartphone-Display der Ladefortschritt zu sehen sein.

Die Powerbeats Pro umbenennen

Hast Du die Powerbeats Pro zum ersten Mal mit einem iPhone gekoppelt, erscheinen sie in den Bluetooth-Einstellungen als verbundenes Gerät – allerdings mit ihrer Modellbezeichnung. Damit Du Deine Geräte besser auseinanderhalten kannst, empfehlen wir Dir, die Powerbeats Pro umzubenennen.

Wechsle dafür in die iOS-Einstellungen, tippe auf „Bluetooth“, wähle die Ohrhörer aus und passe dann deren Namen an.

So findest Du mehr über die Firmware heraus

Zunächst einmal: Du kannst Deine Powerbeats Pro nicht manuell aktualisieren. Stattdessen werden sie über iOS-Updates mit angepasster Firmware versorgt. Hast Du auf Deinem iPhone also ein Update installiert und verbindest es wieder mit den Powerbeats Pro, wird auch deren Software automatisch aktualisiert.

Du kannst jederzeit prüfen, über welche Firmware-Version die Ohrhörer verfügen: Navigiere dazu in die Einstellungen Deines iPhones. Wähle unter „Allgemein | Info“ den Eintrag für die Powerbeats Pro aus. Anschließend sollte neben der Seriennummer der Ohrhörer auch die Firmware-Version aufgelistet sein.

So koppelst Du die Powerbeats Pro mit einem Android-Gerät

Wie im Vorfeld bereits erwähnt, kannst Du die Beats-Ohrhörer auch mit einem Android-Smartphone verbinden. Die Kopplung erfolgt in diesem Fall wie mit anderen Bluetooth-Geräten: Öffne die Einstellungs-App auf Deinem Handy, wähle „Bluetooth“ aus und suche über die Scan-Funktion nach den Powerbeats Pro. Sobald sie in den Ergebnissen erscheinen, wähle sie aus, um sie mit dem Android-Smartphone zu koppeln.

Du möchtest Deine Powerbeats Pro säubern? Hier erfährst Du, wie Du Deine In-Ear-Kopfhörer richtig reinigst.

Tipps zu den Powerbeats Pro in der Kurzfassung

  • Drücke drei Sekunden lang auf den Play-Button der Powerbeats Pro, um Siri aufzurufen.
  • Prüfe den Ladestand der Ohrhörer im Kontrollzentrum.
  • Alternativ steht diese Info auch im Batterie-Widget.
  • Benenne die Powerbeats Pro über die Bluetooth-Einstellungen um.
  • Die Firmware-Version erfährst Du in den iOS-Einstellungen.
  • Über die Bluetooth-Einstellungen lassen sich die Powerbeats Pro auch mit einem Android-Handy verbinden.

Kennst Du weitere Tipps zu den Powerbeats Pro? Teile sie mit der Community, indem Du uns hier einen Kommentar hinterlässt.

Titelbild: picture alliance / 360-berlin/ Jens Knappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren