iPhone X: Aufmerksamkeitsüberprüfung deaktivieren

Das iPhone XR in der Hand halten.
Google Assistant am Valentinstag: Diese Befehle machen Dein Zuhause romantischer
:

iPhone X: Aufmerksamkeitsüberprüfung deaktivieren

Dein iPhone mit Face ID vergewis­sert sich automa­tisch, ob Du noch auf Dein Dis­play schaust oder nicht. Diese Art von Aufmerk­samkeit­süber­prü­fung kannst Du manuell auss­chal­ten, wenn Du lieber darauf verzicht­en möcht­est.

Viele Smart­phones sind so eingestellt, dass sie das Dis­play automa­tisch abschal­ten, wenn Du das jew­eilige Gerät eine bes­timmte Zeit lang nicht mehr ver­wen­d­est. Bei den neueren iPhone-X-Mod­ellen funk­tion­iert das Ganze ein wenig anders: Die Infrarotkam­era der Geräte kon­trol­liert in regelmäßi­gen Abstän­den (etwa alle 30 Sekun­den), ob Du noch immer auf den Bild­schirm schaust. Das soll dafür sor­gen, dass sich das Dis­play auch wirk­lich erst dann auss­chal­tet, wenn Du es nicht mehr ansiehst. Doch der ständi­ge Scan lässt sich auch deak­tivieren, sofern Du lieber einen bes­timmten Zeitrah­men bis zur automa­tis­chen Sperre ein­richt­en möcht­est.

Die aufmerksamkeitssensible Funktion des iPhone X deaktivieren

Wech­sle in die Ein­stel­lun­gen Deines iPhone X. Tippe erst auf „All­ge­mein“ und dann „Face ID & Code“. Du kannst anschließend den Regler neben „Aufmerk­samkeitssen­si­ble Funk­tio­nen“ nach links wis­chen, sodass er nicht mehr grün leuchtet. Alter­na­tiv kannst Du das Fea­ture auch über „Ein­stel­lun­gen | Bedi­enung­shil­fen | Face ID & Aufmerk­samkeit“ auss­chal­ten.

Möcht­est Du nach Abschal­tung die automa­tis­che Sper­rfunk­tion des Dis­plays ein­richt­en: Tippe in den iOS-Ein­stel­lun­gen auf den Menüpunkt „Anzeige & Hel­ligkeit“. Wäh­le anschließend „Automa­tis­che Sperre“ aus und entschei­de Dich für eine der fol­gen­den Optio­nen:

  • „30 Sekun­den“
  • „1 Minute“
  • „2 Minuten“
  • „3 Minuten“
  • „4 Minuten“
  • „5 Minuten“
  • „Nie“

Hin­weis: Direkt über „Aufmerk­samkeitssen­si­ble Funk­tio­nen“ befind­et sich die Option „Aufmerk­samkeit­sprü­fung für Face ID“. Dieses Fea­ture sollte in der Regel aktiviert bleiben, denn son­st kann Dein iPhone X auch mit geschlosse­nen Augen entsper­rt wer­den. Allerd­ings kann das Abschal­ten der Funk­tion nüt­zlich sein, wenn Du beispiel­sweise die Gesicht­serken­nung beschle­u­ni­gen möcht­est.

Video: Youtube / Apple

Zusammenfassung

  • Die TrueDepth-Kam­era des iPhone X, Xs oder XR prüft in regelmäßi­gen Abstän­den, ob Du noch auf Dein Dis­play schaust.
  • Das soll dafür sor­gen, dass sich der Bild­schirm nicht aus­ge­ht, während Du ihn ansiehst.
  • Die Funk­tion kannst Du jedoch in den iOS-Ein­stel­lun­gen unter „Face ID & Code” deak­tivieren.
  • Anschließend legst Du unter „Anzeige & Hel­ligkeit” die Zeit fest, nach der sich der Bild­schirm automa­tisch auss­chal­tet.

Wie zufrieden bist Du mit der TrueDepth-Kam­era Deines iPhone X? Teile Deine Erfahrung gerne der Com­mu­ni­ty mit, indem Du uns hier einen Kom­men­tar hin­ter­lässt.

Titelbild: picture alliance / Anton Novoderezhkin / TASS / dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren