iPad mit dem Beamer verbinden? So geht‘s

Mit dem Beamer für einen Filmabend auf eine große Leinwand projizieren.
Google Assistant am Valentinstag: Diese Befehle machen Dein Zuhause romantischer
:

iPad mit dem Beamer verbinden? So geht‘s

Du willst Deinen iPad mit dem Beam­er verbinden? Das funk­tion­iert sowohl mit als auch ohne Kabel. Bei­de Lösun­gen stellen wir Dir ein­mal genauer vor.

Die bequeme Lösung: Dank AirPlay 2 kabellos streamen

Besitzt Du einen WLAN-Beam­er und einen Apple TV, braucht es nicht zwin­gend Adapter und Kabel: Stattdessen kannst Du Air­Play 2 ein­set­zen, um Inhalte vom iPad aus auf die Lein­wand zu pro­jizieren. Die einzige Bedin­gung: iPad und Apple TV müssen sich im sel­ben WLAN-Net­zw­erk wie der Beam­er befind­en.

Und so stellst Du die Verbindung her: Schließe den Apple TV via HDMI-Kabel an den Beam­er an. Ver­giss auch nicht, die Stream­ing-Box an den Strom anzuschließen. Schalte danach den Beam­er ein und wäh­le die HDMI-Quelle aus. Prüfe anschließend unter „Ein­stel­lun­gen | All­ge­mein | Net­zw­erk“, ob sowohl iPad als auch Apple TV auch mit dem WLAN ver­bun­den sind. Anschließend kannst Du am iPad die Air­Play-Funk­tion auswählen, um auf die große Lein­wand zu strea­men.

Alternativ: iPad und Beamer via Kabel verbinden

Willst Du die Verbindung via Kabel her­stellen, musst Du zunächst ein­mal her­aus­find­en, welche Anschlüsse iPad und Beam­er besitzen. Daraus ergibt sich, welche Adapter beziehungsweise Kabel Du benötigst, um bei­de Geräte miteinan­der zu verbinden.

Die meis­ten Beam­er ver­fü­gen entwed­er über einen HDMI- oder VGA-Anschluss. Aktuelle iPad-Mod­elle besitzen dage­gen einen Light­ning-Anschluss – dazu zählen das iPad ab der 4. Gen­er­a­tion, das iPad Air, das iPad Mini und das iPad Pro. Besitzt Du ein älteres Tablet, hat dieses dage­gen einen 30-poli­gen Anschluss. Grund­sät­zlich kom­men also vier Adapter für Dich infrage:

  • Light­ning auf HDMI
  • Light­ning auf VGA
  • 30-polig auf HDMI
  • 30-polig auf VGA

Sind die notwendi­gen Uten­silien besorgt, kannst Du iPad und Beam­er verbinden: Das 30-polig- oder Light­ning-Ende des Adapters schließt Du an das iPad an – dessen Anschluss befind­et sich an der Unter­seite des Geräts. Anschließend verbind­est Du den Adapter mit dem VGA- oder HDMI-Kabel. Das andere Ende dieses Kabels schließt Du wiederum an den Beam­er an.

Nun brauchst Du nur noch den Pro­jek­tor einzuschal­ten und den richti­gen Videoein­gang auszuwählen. Das Dis­play Deines iPads sollte dann auf der Lein­wand zu sehen sein.

Die wichtigsten Infos in der Kurzfassung

  • Du kannst Air­Play 2 nutzen, um Inhalte vom iPad auf den Beam­er zu strea­men.
  • Dafür braucht es WLAN-Beam­er und Apple TV.
  • Alter­na­tiv kannst Du iPad und Beam­er auch via Kabel verbinden.
  • Checke dazu die Anschlüsse an bei­den Geräten und besorge Dir den nöti­gen Adapter.
  • Mit dem Adapter sowie dem HDMI- beziehungsweise VGA-Kabel stellst Du dann die Verbindung her.
  • Anschließend brauchst Du am Beam­er nur noch den richti­gen Videoein­gang auszuwählen.

Hat die Verbindung geklappt oder gab es dabei Prob­leme? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren