In ein Notizbuch schreiben.
Frau mit Locken guckt auf ihr iPhone SE
Galaxy Watch4 am Handgelenk
: : :

GoodNotes 5: So verwandelst Du Dein iPad Pro in ein Notizbuch

Du hast keine Lust mehr, ständig Deinen Notizblock mit zur Uni oder zur Arbeit zu nehmen? Dann soll­test Du Good­Notes 5 auf Deinem iPad Pro instal­lieren – die App ver­wan­delt Dein Tablet im Nu in einen prak­tis­chen Notizblock.

Noti­zen wer­den schon länger nicht mehr nur auf dem Papi­er, son­dern auch an mobilen Geräten vorgenom­men: Zu den besten Notiz-Apps für iOS gehört mit­tler­weile Good­Notes: Mit der App kannst Du prob­lem­los ganze Notizbüch­er für Deine Anmerkun­gen erstellen. Farbe und Dicke der Noti­zen sind dabei indi­vidu­ell anpass­bar. Good­Notes besitzt außer­dem eine Vielzahl an Werkzeu­gen, mit denen Du Deine Ein­träge darüber hin­aus gestal­ten kannst.

Und mit iPad Pro und Apple Pen­cil im Gepäck holst Du das Max­i­mum aus der App: Schließlich kannst Du jed­erzeit hand­schriftliche Noti­zen erstellen, ohne auf weit­ere Schreibuten­silien oder gar eine dig­i­tale Tas­tatur angewiesen zu sein. Im Fol­gen­den wollen wir Dir die neueste Ver­sion der App – Good­Notes 5 – vorstellen.

iPad Pro und Apple Pencil werden vorgestellt.

Mit dem Apple Pen­cil kannst Du auf dem iPad Pro nicht nur zeich­nen, son­dern auch hand­schriftliche Noti­zen erstellen.

Foto: picture alliance / newscom / JOHN ANGELILLO

GoodNotes 5: Alte & neue Funktionen im Überblick

Für Good­Notes 5 haben die Entwick­ler die App mit einem aufge­frischt­en Design aus­ges­tat­tet, beste­hende Fea­tures verbessert und ein paar neue Funk­tio­nen geliefert: So lassen sich Deine Notizbüch­er jet­zt noch ein­fach­er ver­wal­ten, da Du sie in Ord­nern able­gen kannst. Sog­ar Unterord­ner für diese Ord­ner sind möglich, was sich beson­ders von Vorteil erweisen sollte, wenn Du viele dig­i­tale Notizbüch­er besitzt. In der Vorgängerver­sion gab es diese umfassende Ord­ner­struk­tur noch nicht.

Alle Ord­ner, Notizbüch­er und -blät­ter find­est Du in Good­Notes 5 im Bere­ich „Doku­mente“ in ein­er prak­tis­chen Über­sicht ange­ord­net. Dort kannst Du alle Inhalte über ihr Datum oder ihren Namen sortieren. Tippst Du links auf das Plus-Sym­bol, kannst Du ein neues Notizbuch anle­gen. Dabei passt Du auch dessen Cov­er, Größe, Papier­art und -farbe an. Bezüglich der Notizblät­ter kannst Du zwis­chen dem hor­i­zon­tal­en und ver­tikalen For­mat wählen. Es beste­ht sog­ar die Möglichkeit, eigens designte Blät­ter in die App zu importieren.

Möcht­est Du ein offenes Notizbuch schnell nach ein­er bes­timmten Seite durch­suchen, wech­sle in die Miniat­u­ran­sicht. Tippst Du dage­gen auf den „Mehr“-Button (Drei-Punk­te-Icon), kannst Du die Scroll­rich­tung verän­dern. Während in Good­Notes 4 nur hor­i­zon­tal gescrollt wer­den kon­nte, ist beim Nach­fol­ger auch das ver­tikale Scrollen eine Option.

Wichtige Notizbüch­er kannst Du in Good­Notes 5 als Favoriten abspe­ich­ern, damit Du sie noch schneller wiederfind­est. Tippe unter „Doku­mente“ ein­fach auf das Stern-Sym­bol, das auf dem dig­i­tal­en Notizbuch abge­bildet ist. Du möcht­est es stattdessen löschen oder duplizieren? Dann wäh­le oben rechts das Häkchen-Sym­bol aus, das sich neben dem Zah­n­rad befind­et.

Video: Youtube / Lars Bobach

Diese neuen Werkzeugfunktionen solltest Du kennen

Auch die Werkzeuge der App wur­den verbessert: So kannst Du neuerd­ings ein Las­so ver­wen­den, um bes­timmte Ele­mente zu drehen. Das Radier­gum­mi kann jet­zt zum Beispiel zwis­chen Textmark­er und Hand­schrift unter­schei­den. Das ermöglicht es Dir, Markierun­gen via Textmark­er in den Papierko­rb zu befördern, ohne dabei auch gle­ich die hand­schriftliche Notiz zu löschen, die markiert war.

Das erwartet Dich preislich

Du find­est Good­Notes 5 für aktuell 8,99 Euro im App Store von Apple. Die gute Nachricht: Hast Du schon die Vorgängerver­sion erwor­ben, kannst Du kosten­los upgraden. Einzige Bedin­gung ist, dass Du Good­Notes 4 nicht zu einem reduzierten Preis erwor­ben hast. Ist das der Fall, musst Du für die fün­fte Ver­sion die Dif­ferenz zwis­chen Rabatt- und aktuellem Kauf­preis auf den Tisch leg­en. Deine alten Noti­zen kannst Du mit der neuen Ver­sion syn­chro­nisieren, sodass sie nicht ver­loren gehen. Zudem soll Good­Notes 5 bald auch für den Mac zur Ver­fü­gung gestellt wer­den.

Du möcht­est vor­erst lieber bei Good­Notes 4 bleiben? Kein Prob­lem: Die Entwick­ler wollen auch diese Ver­sion weit­er­hin mit Updates ver­sor­gen.

Ein wichtiger Hin­weis zum Schluss: Good­Notes 5 besitzt noch nicht alle Funk­tio­nen seines Vorgängers. Die Anwen­dung wird von den Entwick­lern jedoch regelmäßig aktu­al­isiert, sodass die fehlen­den Fea­tures nach und nach Einzug hal­ten soll­ten. Auf fea­tured stellen wir Dir übri­gens weit­ere Top-Apps für das iPad Pro und den Apple Pen­cil vor.

Zusammenfassung

  • Good­Notes ent­fal­tet vor allem mit iPad Pro und Apple Pen­cil seine volle Wirkung.
  • Die Anwen­dung ermöglicht das ein­fache Anle­gen und Ver­wal­ten von Noti­zen.
  • Vor Kurzem ist die fün­fte Ver­sion der iOS-App erschienen, die beste­hende Fea­tures verbessert und einige neue Funk­tio­nen ein­führt.
  • Die Anwen­dung bietet jet­zt zum Beispiel eine umfassende Ord­nerüber­sicht.
  • Notizblät­ter lassen sich bis ins kle­in­ste Detail anpassen – es beste­ht sog­ar die Option, eigene Designs in die App hochzu­laden.
  • Du kannst sowohl ver­tikal als auch hor­i­zon­tal durch Deine Noti­zen scrollen.
  • Markiere wichtige Notizbüch­er als Favoriten, um sie noch schneller wiederzufind­en.
  • Für Neukun­den ist Good­Notes 5 kostenpflichtig.
  • Nutzer der Vorgängerver­sion kön­nen dage­gen kosten­los upgraden, sofern sie Good­Notes 4 damals ohne Rabatt erwor­ben haben.

Welche Funk­tion von Good­Notes 5 find­est Du beson­ders prak­tisch? Teile uns Deine Mei­n­ung gerne in Form eines Kom­men­tars mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren