GoodNotes 5: So verwandelst Du Dein iPad Pro in ein Notizbuch

: : :

GoodNotes 5: So verwandelst Du Dein iPad Pro in ein Notizbuch

Du hast keine Lust mehr, ständig Deinen Notizblock mit zur Uni oder zur Arbeit zu nehmen? Dann solltest Du GoodNotes 5 auf Deinem iPad Pro installieren – die App verwandelt Dein Tablet im Nu in einen praktischen Notizblock.

Notizen werden schon länger nicht mehr nur auf dem Papier, sondern auch an mobilen Geräten vorgenommen: Zu den besten Notiz-Apps für iOS gehört mittlerweile GoodNotes: Mit der App kannst Du problemlos ganze Notizbücher für Deine Anmerkungen erstellen. Farbe und Dicke der Notizen sind dabei individuell anpassbar. GoodNotes besitzt außerdem eine Vielzahl an Werkzeugen, mit denen Du Deine Einträge darüber hinaus gestalten kannst.

Und mit iPad Pro und Apple Pencil im Gepäck holst Du das Maximum aus der App: Schließlich kannst Du jederzeit handschriftliche Notizen erstellen, ohne auf weitere Schreibutensilien oder gar eine digitale Tastatur angewiesen zu sein. Im Folgenden wollen wir Dir die neueste Version der App – GoodNotes 5 – vorstellen.

iPad Pro und Apple Pencil werden vorgestellt.

Mit dem Apple Pencil kannst Du auf dem iPad Pro nicht nur zeichnen, sondern auch handschriftliche Notizen erstellen.

Foto: picture alliance / newscom / JOHN ANGELILLO

GoodNotes 5: Alte & neue Funktionen im Überblick

Für GoodNotes 5 haben die Entwickler die App mit einem aufgefrischten Design ausgestattet, bestehende Features verbessert und ein paar neue Funktionen geliefert: So lassen sich Deine Notizbücher jetzt noch einfacher verwalten, da Du sie in Ordnern ablegen kannst. Sogar Unterordner für diese Ordner sind möglich, was sich besonders von Vorteil erweisen sollte, wenn Du viele digitale Notizbücher besitzt. In der Vorgängerversion gab es diese umfassende Ordnerstruktur noch nicht.

Alle Ordner, Notizbücher und -blätter findest Du in GoodNotes 5 im Bereich „Dokumente“ in einer praktischen Übersicht angeordnet. Dort kannst Du alle Inhalte über ihr Datum oder ihren Namen sortieren. Tippst Du links auf das Plus-Symbol, kannst Du ein neues Notizbuch anlegen. Dabei passt Du auch dessen Cover, Größe, Papierart und -farbe an. Bezüglich der Notizblätter kannst Du zwischen dem horizontalen und vertikalen Format wählen. Es besteht sogar die Möglichkeit, eigens designte Blätter in die App zu importieren.

Möchtest Du ein offenes Notizbuch schnell nach einer bestimmten Seite durchsuchen, wechsle in die Miniaturansicht. Tippst Du dagegen auf den „Mehr“-Button (Drei-Punkte-Icon), kannst Du die Scrollrichtung verändern. Während in GoodNotes 4 nur horizontal gescrollt werden konnte, ist beim Nachfolger auch das vertikale Scrollen eine Option.

Wichtige Notizbücher kannst Du in GoodNotes 5 als Favoriten abspeichern, damit Du sie noch schneller wiederfindest. Tippe unter „Dokumente“ einfach auf das Stern-Symbol, das auf dem digitalen Notizbuch abgebildet ist. Du möchtest es stattdessen löschen oder duplizieren? Dann wähle oben rechts das Häkchen-Symbol aus, das sich neben dem Zahnrad befindet.

Video: Youtube / Lars Bobach

Diese neuen Werkzeugfunktionen solltest Du kennen

Auch die Werkzeuge der App wurden verbessert: So kannst Du neuerdings ein Lasso verwenden, um bestimmte Elemente zu drehen. Das Radiergummi kann jetzt zum Beispiel zwischen Textmarker und Handschrift unterscheiden. Das ermöglicht es Dir, Markierungen via Textmarker in den Papierkorb zu befördern, ohne dabei auch gleich die handschriftliche Notiz zu löschen, die markiert war.

Das erwartet Dich preislich

Du findest GoodNotes 5 für aktuell 8,99 Euro im App Store von Apple. Die gute Nachricht: Hast Du schon die Vorgängerversion erworben, kannst Du kostenlos upgraden. Einzige Bedingung ist, dass Du GoodNotes 4 nicht zu einem reduzierten Preis erworben hast. Ist das der Fall, musst Du für die fünfte Version die Differenz zwischen Rabatt- und aktuellem Kaufpreis auf den Tisch legen. Deine alten Notizen kannst Du mit der neuen Version synchronisieren, sodass sie nicht verloren gehen. Zudem soll GoodNotes 5 bald auch für den Mac zur Verfügung gestellt werden.

Du möchtest vorerst lieber bei GoodNotes 4 bleiben? Kein Problem: Die Entwickler wollen auch diese Version weiterhin mit Updates versorgen.

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss: GoodNotes 5 besitzt noch nicht alle Funktionen seines Vorgängers. Die Anwendung wird von den Entwicklern jedoch regelmäßig aktualisiert, sodass die fehlenden Features nach und nach Einzug halten sollten. Auf featured stellen wir Dir übrigens weitere Top-Apps für das iPad Pro und den Apple Pencil vor.

Zusammenfassung

  • GoodNotes entfaltet vor allem mit iPad Pro und Apple Pencil seine volle Wirkung.
  • Die Anwendung ermöglicht das einfache Anlegen und Verwalten von Notizen.
  • Vor Kurzem ist die fünfte Version der iOS-App erschienen, die bestehende Features verbessert und einige neue Funktionen einführt.
  • Die Anwendung bietet jetzt zum Beispiel eine umfassende Ordnerübersicht.
  • Notizblätter lassen sich bis ins kleinste Detail anpassen – es besteht sogar die Option, eigene Designs in die App hochzuladen.
  • Du kannst sowohl vertikal als auch horizontal durch Deine Notizen scrollen.
  • Markiere wichtige Notizbücher als Favoriten, um sie noch schneller wiederzufinden.
  • Für Neukunden ist GoodNotes 5 kostenpflichtig.
  • Nutzer der Vorgängerversion können dagegen kostenlos upgraden, sofern sie GoodNotes 4 damals ohne Rabatt erworben haben.

Welche Funktion von GoodNotes 5 findest Du besonders praktisch? Teile uns Deine Meinung gerne in Form eines Kommentars mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren