Junge Frau schaut Instagram-Fotos auf dem Smartphone an.
© iStock.com/JackF
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
: : : :

Instagram: Beiträge oder Kommentare löschen – so funktioniert es

Du willst auf Insta­gram einen Kom­men­tar löschen? Oder einen bes­timmten Kom­men­tar melden, weil er gegen die Insta­gram-Richtlin­ien ver­stößt? Wir erk­lären Dir, wie Du dazu vorge­hen musst. Außer­dem erfährst Du, wie Du einen Insta­gram-Beitrag löschen kannst.

Vielle­icht ist es Dir auch schon ein­mal passiert, dass unter einem Dein­er Insta­gram-Beiträge ein nerviger Wer­bekom­men­tar oder eine belei­di­gende Mei­n­ung gepostet wurde. In einem solchen Fall hast Du mehrere Möglichkeit­en: Du kannst die Bemerkung löschen, die Kom­men­tar­funk­tion für das jew­eilige Foto deak­tivieren oder den Beitrag ganz ent­fer­nen. Bei einem Ver­stoß gegen die Insta­gram-Richtlin­ien hast Du auch die Option, den betr­e­f­fend­en Kom­men­tar zu melden.

So entfernst Du einen Instagram-Kommentar

Du möcht­est einen bes­timmten Kom­men­tar unter einem Dein­er Insta­gram-Beiträge löschen? Das ist gar nicht schw­er:

  1. Tippe unter dem betr­e­f­fend­en Post auf „Alle Kom­mentare anzeigen“.
  2. Anschließend wis­chst Du den betr­e­f­fend­en Kom­men­tar nach links (iOS) oder legst den Fin­ger länger darauf (Android).
  3. Danach kannst Du das Papierko­rb-Sym­bol zum Löschen auswählen.

Mehrere Kommentare auf einmal löschen: So geht’s

Seit Anfang 2022 ist es ein­fach­er, Deine Aktiv­itäten in der Insta­gram-App zu ver­wal­ten. Unter anderem kannst Du nun ohne Umwege mehrere Insta­gram-Kom­mentare auf ein­mal löschen:

  1. Öffne in Insta­gram Dein Pro­fil.
  2. Tippe rechts oben auf das Menü-Sym­bol (Drei Striche) und wäh­le „Deine Aktiv­ität” aus.
  3. Gehe auf „Inter­ak­tio­nen” und dann auf „Kom­mentare”. Nun siehst Du alle Kom­mentare zu Deinen eige­nen Beiträ­gen. Außer­dem zeigt Dir Insta­gram Kom­mentare von Dir an, die Du bei den Posts ander­er Nutzer:innen hin­ter­lassen hast.
  4. Willst Du jet­zt mehrere Insta­gram-Kom­mentare auf ein­mal löschen: Tippe länger auf einen Kom­men­tar, um ihn zu markieren. Anschließend kannst Du mit dem Fin­ger weit­ere Bemerkun­gen auswählen. Sobald Du alle Kom­mentare markiert hast, die Du ent­fer­nen möcht­est, brauchst Du nur noch unten auf „Löschen” zu gehen.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Kommentarfunktion für einen Beitrag nachträglich ausschalten

Du möcht­est, dass zukün­ftig über­haupt keine Kom­mentare mehr unter einem bes­timmten Beitrag hin­ter­lassen wer­den kön­nen? Dann tippst Du über dem Post auf das Drei-Punk­te-Icon und wählst „Kom­men­tar­funk­tion deak­tivieren“ aus. Möcht­est Du die Funk­tion zu einem späteren Zeit­punkt wieder ein­schal­ten, gehst Du genau­so vor und wählst die Option „Kom­mentare aktivieren“.

Du möcht­est die Kom­men­tar­funk­tion für Deine Beiträge nur stärk­er ein­schränken? Dann navigiere über Dein Pro­fil in die Ein­stel­lun­gen. Unter „Pri­vat­sphäre |  Kom­mentare | Kom­mentare zulassen von” kannst Du fes­tle­gen, wer Deine Beiträge kom­men­tieren darf.

Wir empfehlen Dir außer­dem, dass die Funk­tion „Kom­mentare ver­ber­gen” aktiviert ist. Dann ver­birgt Insta­gram automa­tisch Bemerkun­gen zu Deinen Posts, Sto­ries, Reels oder Live-Videos, die belei­di­gend oder anstößig sind. Du find­est die Funk­tion unter „Pri­vat­sphäre | Nachrichten/Kommentare ver­ber­gen”.

Tipp: Instagram-Kommentarfunktion schon vor dem Posten deaktivieren

Du hast übri­gens die Möglichkeit, schon beim Erstellen eines Insta­gram-Beitrags die Kom­men­tar­funk­tion auszuschal­ten:

  1. Gehe dazu nach dem Ver­fassen der Bil­dun­ter­schrift unten auf „Erweit­erte Ein­stel­lun­gen“.
  2. Wisch den Schiebere­gler neben „Kom­mentare deak­tivieren“ nach rechts. Keine Sorge: Die Ein­stel­lung kannst Du nach der Veröf­fentlichung des Beitrags jed­erzeit wieder über das Drei-Punk­te-Icon über dem Post rück­gängig machen.

Im Härtefall: Instagram-Kommentar melden

Alle Inhalte auf Insta­gram müssen den Com­mu­ni­ty-Richtlin­ien entsprechen: Das bedeutet unter anderem, dass keine Kom­mentare gepostet wer­den dür­fen, die Krim­i­nal­ität oder Hass unter­stützen. Auch Spam ist ver­boten.

Fällt Dir ein solch­er Kom­men­tar auf, soll­test Du ihn dem Insta­gram-Sup­port melden:

  1. Wäh­le die Bemerkung dafür per Fin­ger­tipp aus (Android) oder wis­che sie nach links (iOS).
  2. Tippe auf das Info-Icon beziehungsweise das Aus­rufeze­ichen.
  3. Anschließend kannst Du den User-Beitrag melden.

Übri­gens: Einen genauen Überblick über die Com­mu­ni­ty-Richtlin­ien von Insta­gram erhältst Du hier.

Instagram-Beitrag löschen: So geht’s

Möcht­est Du gle­ich einen ganzen Insta­gram-Beitrag von Dir löschen samt aller Kom­mentare: Wäh­le den betr­e­f­fend­en Post aus und tippe oben auf das Drei-Punk­te-Icon. Gehe dann auf „Löschen“. Bestätige die Aktion noch ein­mal – der Beitrag wird anschließend voll­ständig ent­fer­nt. Oder tippe alter­na­tiv auf „Nicht löschen“, wenn Du es Dir doch anders über­legt hast.

Junge Frau schreibt Nachricht am Smartphone.

Gefall­en Dir Kom­mentare unter Deinem Insta­gram-Beitrag nicht, kannst Du sie ganz ein­fach ent­fer­nen.

Mehrere Instagram-Beiträge auf einmal löschen

Du möcht­est mehr als einen Insta­gram-Beitrag auf ein­mal löschen? Dann gehst Du am besten wie fol­gt vor:

  1. Öffne über Dein Insta­gram-Pro­fil das Menü der App (Drei-Striche-Sym­bol).
  2. Unter „Deine Aktiv­ität” gehst Du dann auf „Fotos und Videos”.
  3. Tippe länger auf den ersten Insta­gram-Beitrag, den Du löschen willst. Anschließend kannst Du weit­ere Posts zum Ent­fer­nen markieren.
  4. Du hast alle Beiträge markiert? Dann gehe unten auf „Löschen”, um sie zu ent­fer­nen.

Instagram-Beitrag wiederherstellen: So geht’s

Du hast einen Insta­gram-Beitrag aus Verse­hen gelöscht? Insta­gram ermöglicht es Dir, kür­zlich gelöschte Inhalte wieder­herzustellen. Klicke auf den hier ver­link­ten Artikel, um zu erfahren, wie Du dafür vorge­hen musst.

Wo teilst Du Deine Fotos und Videos noch? Ver­rate es uns gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren