Junge Frau textet am Smartphone.
Frau mit Locken guckt auf ihr iPhone SE
Hand hält das Samsung Galaxy S21 Ultra.
: : :

Huawei P9 Lite einrichten: Schritt für Schritt zum Ziel

Um Dein neues Huawei P9 Lite einzuricht­en, bedarf es nur einiger weniger Schritte. In diesem Rat­ge­ber erfährst Du, was genau Du tun musst, damit Du Dein neues Smart­phone benutzen kannst.

Um jedes Smart­phone ver­wen­den zu kön­nen, reicht es natür­lich nicht, dieses ein­fach­es einzuschal­ten. Du musst für die spätere Benutzung noch ein paar wichtige Ein­stel­lun­gen vornehmen und die SIM-Karte ein­set­zen. Außer­dem ist eine Bild­schirmsperre empfehlenswert, da andere Nutzer dadurch nicht so ein­fach auf Deine Smart­phone-Dat­en zugreifen kön­nen.

SIM- und microSD-Karte einsetzen

Ohne eine SIM-Karte kannst Du mit Deinem Gerät wed­er tele­fonieren noch Nachricht­en ver­schick­en. Um diese daher einzuset­zen, nutzt Du den Kartenslot an der linken oberen Seite des Huawei P9 Lite. Für dessen Öff­nung gibt es das mit­gelieferte SIM-Tool, das ähn­lich wie ein Schlüs­sel funk­tion­iert: Stecke das Tool in die Öff­nung des Slots und ziehe das Karten­fach anschließend her­aus. Auf dem Schlit­ten gibt es zwei Fäch­er: Eines für Deine Nano-SIM-Karte und eines für Deine microSD-Karte.

Ide­al­er­weise soll­test Du bei­de Slots beset­zen: Das Huawei P9 Lite hat zwar einen rel­a­tiv großen Spe­ich­er, es kann aber dur­chaus passieren, dass Du irgend­wann mehr benötigst. Deshalb ist eine microSD-Karte rat­sam, da sie für bis zu 128 GB mehr Spe­icher­platz sor­gen kann. Stecke also bei­de Karten in das jew­eilige Fach und schiebe die Hal­terung danach wieder in den Slot. Anschließend soll­test Du das Smart­phone ans Ladegerät anschließen, damit dessen Akku auflädt – und Du mit der Erstein­rich­tung fort­fahren kannst.

Junge Frau mit roten Haaren lehnt sich an eine Mauer und schaut auf ihr Smartphone.

Einige Punk­te kannst Du während der Ein­rich­tung über­sprin­gen – und die entsprechen­den Option später ein­stellen.

Smartphone einschalten

Die Ein-/Aus-Taste des Huawei P9 Lite befind­et sich an der rechte Seite des Geräts – direkt unter den bei­den Laut­stärke-But­tons. Halte die entsprechende Taste solange gedrückt, bis das Handy vib­ri­ert und der Bild­schirm aktiviert wird. Im Anschluss brauchst Du im Grunde nur den Anleitun­gen des Geräts zu fol­gen, um dieses erfol­gre­ich einzuricht­en.

Erste Einstellungen festlegen

Während der Erstein­rich­tung legst Du zunächst Sprache und Region fest. Ist dies erfol­gt, tippst Du auf die Option „Weit­er“. Danach verbind­est Du das Gerät mit dem WLAN, um mobiles Daten­vol­u­men zu sparen: Auf dem Smart­phone-Bild­schirm soll­test Du dabei eine Liste aller WLAN-Anbi­eter aus der näheren Umge­bung sehen: Wäh­le mit einem Tipp Dein Net­zw­erk aus und gib dann das entsprechende Pass­wort ein, um das Gerät mit dem Inter­net zu verbinden.

Einige Schritte kannst Du überspringen

In einem der näch­sten Schritte wirst Du gefragt, ob Du ein anderes Android-Smart­phone besitzt. Falls dies der Fall ist, kannst Du auf die Option „Google-Kon­ten, -Apps und -Dat­en von anderem Gerät kopieren“ gehen. Der Punkt ist aber auch über­spring­bar, indem Du die Option „Nein danke“ auswählst und dann via „Weit­er“ ein­fach zum näch­sten Schritt übergehst.

Nun kannst Du Pass­wort und E-Mail-Adresse Deines Google-Kon­tos ein­tip­pen, um Deine Google-Dat­en mit dem Smart­phone zu syn­chro­nisieren. Auch hier gibt es die Möglichkeit, den Punkt zu über­sprin­gen, falls Du ihn später anpack­en willst. Anschließend fragt Dich das Gerät, auf welche Dein­er Smart­phone-Dat­en die Google-Dien­ste zugreifen dür­fen. Lies Dir alle aufgezählten Optio­nen genau durch und set­ze bei Bedarf daneben ein Häkchen, wenn Du den entsprechen­den Zugriff erlauben willst. Mit einem Tipp auf „Weit­er“ kannst Du mit der Ein­rich­tung fort­fahren.

Video: YouTube / Technikfaultier

Bildschirmsperre einrichten

Im Anschluss hast Du die Möglichkeit, eine Bild­schirmsperre zu aktivieren: Wäh­le entwed­er „Muster“, „PIN“ oder „Pass­wort“ und folge dann der Anleitung des Smart­phones. Im näch­sten Schritt richt­est Du ide­al­er­weise den Fin­ger­ab­druck als zweite Sper­rmeth­ode ein. Dabei legst Du Deinen Fin­ger auf den Scan­ner an der Rück­seite des Gerätes: Das Huawei P9 Lite misst dann den Abdruck und vib­ri­ert schließlich. Sobald dies der Fall ist, heb­st Du den Fin­ger vom Sen­sor und legst ihn anschließend wieder drauf. Das machst Du solange, bis das Smart­phone Deinen Fin­ger­ab­druck voll­ständig ges­can­nt hat. Hast Du die Erstein­rich­tung erfol­gre­ich abgeschlossen, brauchst Du nur noch auf „Been­den“ zu tip­pen.

Ein Zusatz-Tipp: Fol­gst Du am Handy dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | Fin­ger­ab­druck-ID | Fin­ger­ab­druck­ver­wal­tung“ kannst Du einen zweit­en Abdruck (zum Beispiel von einem Fin­ger Dein­er anderen Hand) ein­richt­en. Falls das Huawei P9 Lite Deinen Fin­ger­ab­druck übri­gens ein­mal nicht erken­nen sollte, bleibt Dir jed­erzeit die Möglichkeit, das Gerät über die zuerst aktivierte Meth­ode (PIN, Pass­wort oder Muster) zu entsper­ren.

Alte Daten übertragen: So geht’s

Nach der Erstein­rich­tung kannst Du andere wichtige Funk­tio­nen aktivieren, zum Beispiel Blue­tooth oder GPS. Außer­dem kannst Du alte Smart­phone-Dat­en auf das neue Gerät über­tra­gen: Wie genau das funk­tion­iert, gibt’s hier zum Nach­le­sen. Daneben existieren kosten­lose Apps wie Phone Clone, die Du für die Datenüber­tra­gung nutzen kannst. Eine dritte Möglichkeit wäre, Dateien wie Fotos oder Videos zuerst via USB-Kabel vom alten Gerät auf den PC zu kopieren. Anschließend kannst Du diese Dat­en (wieder via USB-Kabel) auf das Huawei P9 Lite ver­schieben.

Zusammenfassung

  • Bevor Du das Huawei P9 Lite ein­richt­est, set­zt Du mith­il­fe des Karten­fachs SIM- und die microSD-Karte in das Gerät ein.
  • Schalte das Smart­phone ein und folge im Anschluss den Anweisun­gen auf dem Smart­phone-Dis­play.
  • Lege zum Beispiel Sprache und Region fest und verbinde Dein Gerät mit dem WLAN.
  • Melde Dich mit Deinem Google-Kon­to an und richte eine Bild­schirmsperre in Form von PIN, Pass­wort oder Muster ein.
  • Auch Deinen Fin­ger­ab­druck kannst Du hin­ter­legen.
  • Einige Punk­te lassen sich über­sprin­gen – und die entsprechen­den Optio­nen bei Bedarf später nach­holen.

Welch­es Fea­ture des Huawei P9 Lite gefällt Dir am besten? Ver­rate es uns gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren