Schüler:innen stehen im Gang und schauen auf Handys
© picture alliance | PhotoAlto | Frédéric Cirou
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
: : : :

Apps auf dem iPhone mit einem Passwort schützen: Was geht – und was nicht

Du möcht­est Deine Apps auf dem iPhone mit einem Pass­wort schützen und fragst Dich, wie das funk­tion­iert? Direkt ist es lei­der nicht möglich, aber wir erk­lären Dir, wie Du Deine iPhone-Apps über einen Umweg schützen kannst – und ver­rat­en Dir eine Alter­na­tive.

Geschäftlich, an der Uni, an der Schule und pri­vat im Fam­i­lien­all­t­ag – das iPhone ist über­all dabei und wan­dert oft durch viele Hände. Um zu ver­hin­dern, dass das Kleinkind die Ein­stel­lun­gen ändert oder Unbefugte eine pri­vate Datei öff­nen, soll­test Du Deine Apps auf dem iPhone schützen – zum Beispiel mit einem Pass­wort.

iPhone-Apps mit Passwort schützen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Apple bietet von Hause aus lei­der keine Möglichkeit, die iPhone-Apps mit einem Pass­wort zu schützen. Wenn eine herun­terge­ladene App nicht selb­st mit diesem Fea­ture aus­ges­tat­tet ist, stellt sich schnell die Frage, wie Du Deine Pri­vat­sphäre ander­weit­ig schützen kannst.

Wir zeigen Dir eine Möglichkeit, wie es funk­tion­iert. Dafür ist ein klein­er Umweg über die Bild­schir­mzeit mit einem Bild­schirm­code nötig. Folge ein­fach der nach­ste­hen­den Anleitung:

  1. Öffne die „Ein­stel­lun­gen“.
  2. Wäh­le die Unterkat­e­gorie „Bild­schir­mzeit“ aus.
  3. Nutze die Option „Bild­schir­mzeit-Code ver­wen­den“.
  4. Lege einen beliebi­gen Zahlen­code fest.
  5. Gib option­al Deine Apple-ID an, um den Code später ein­fach­er zurück­set­zen zu kön­nen.
  6. Klicke auf „App-Lim­its“.
  7. Wäh­le „Lim­it hinzufü­gen“ aus.
  8. Gib den Bild­schir­mzeit-Code ein.
  9. Wäh­le aus den vorgegebe­nen Kat­e­gorien die App aus, die Du schützen möcht­est.
  10. Bestätige Deine Auswahl mit „Weit­er“.
  11. Lege „1 Minute“ für die Beschränkung fest.
  12. Aktiviere „Am Ende d. Lim­its block­ieren“.
  13. Klicke auf „Hinzufü­gen“.

Wenn Du die geschützte App jet­zt öffnest, informiert Dich das iPhone über die Zeitkon­trolle. Nach Ablauf der Zeit wird die App ges­per­rt. Dann kön­nen Per­so­n­en sie anschließend nur mit dem Bild­schir­mzeit-Code ver­wen­den.

Funk­tion­iert diese Lösung bei bes­timmten Apps nicht, liegt das ver­mut­lich daran, dass Apple in den Werk­se­in­stel­lun­gen gewisse Funk­tio­nen von der Bild­schirmsperre ausgenom­men hat. Aber das änder­st Du bei Bedarf in den „Ein­stel­lun­gen“ unter „Bild­schir­mzeit“ und „Immer erlauben …“. So kannst Du alle Apps auf Deinem iPhone mit einem Pass­wort schützen.

Alternative: Apps auf dem iPhone sperren

Suchst Du hinge­gen nach ein­er Möglichkeit, wie man Apps auf dem iPhone kom­plett sper­rt und sie auf dem Home-Bild­schirm aus­blendet, liefert Apple eine Lösung. So geht’s:

  1. Öffne die „Ein­stel­lun­gen“.
  2. Wäh­le die Unterkat­e­gorie „Bild­schir­mzeit“ aus.
  3. Nutze die Option „Bild­schir­mzeit-Code ver­wen­den“.
  4. Lege einen beliebi­gen Zahlen­code fest.
  5. Gib option­al Deine Apple-ID an, um den Code später ein­fach­er zurück­set­zen zu kön­nen.
  6. Wäh­le „Beschränkun­gen“ aus.
  7. Klicke auf „Erlaubte Apps“.
  8. Aktiviere „Aus“ bei den Apps, die Du sper­ren möcht­est.

Natür­lich kannst Du die Ein­stel­lun­gen auf dem gle­ichen Weg auch wieder rück­gängig machen.

Welche Option nutzt Du, um Deine iPhone-Apps zu schützen? Wir sind ges­pan­nt auf Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren