Frau lädt am Smartphone eine Webseite als PDF herunter.
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Eine Frau schaut auf ihr Smartphone
: :

So speicherst Du eine Webseite als PDF

Du möcht­est eine bes­timmte Web­seite als PDF auf Smart­phone oder Com­put­er spe­ich­ern? Das geht sowohl via Mozil­la Fire­fox, Google Chrome als auch Microsoft Edge. Wir erk­lären Dir, wie Du in den Browsern den Down­load anstößt.

Die Ver­wen­dung von PDFs hat für Dich und andere Nutzer gle­ich mehrere Vorteile: Das Dateifor­mat lässt sich auf beinah jedem Gerät öff­nen. Die meis­ten haben auch bere­its werk­seit­ig eine App instal­liert, mit der Du die Doku­mente ein­se­hen kannst. Anson­sten find­est Du alter­na­tiv kosten­lose Lese­pro­gramme im Netz.

So funktioniert der Download mit Google Chrome

Nutzt Du am Smart­phone Google Chrome als Deinen Stan­dard-Brows­er: Starte die App und öffne die Web­seite, die Du im PDF-For­mat herun­ter­laden möcht­est. Tippe oben auf das Drei-Punk­te-Sym­bol und dann die Option „Teilen“. Wäh­le „Druck­en“ aus. Im neuen Fen­ster gehst Du rechts oben auf das Pfeil-Sym­bol. Tippe auf die Option „Als PDF spe­ich­ern“. Nun musst Du nur noch auf das PDF-Down­load-Icon klick­en, um die Datei herun­terzu­laden.

So funk­tion­iert das Ganze mit Google Chrome am PC oder Mac: Öffne im Brows­er die Web­seite. Klicke oben rechts auf das Drei-Punk­te-Icon und wäh­le „Druck­en“ aus. Im neuen Fen­ster gehst Du dann erst auf „Ziel“ und klickst anschließend auf „Als PDF spe­ich­ern“. Wäh­le „Spe­ich­ern“, den Zielort für die Datei und erneut „Spe­ich­ern“ aus. Die PDF wird somit auf Deinem Rech­n­er herun­terge­laden.

Über Firefox eine Webseite als PDF speichern

Mozil­las Fire­fox bietet die Down­load-Funk­tion eben­falls an – sofern Dein Com­put­er über Win­dows 10 ver­fügt: Öffne den Brows­er und steuere darin die Web­seite an, die Du als PDF herun­ter­laden möcht­est. Wäh­le oben rechts das Drei-Striche-Sym­bol aus, um das Menü zu öff­nen. Dort kannst Du „Druck­en“ auswählen. Klein­er Tipp: Noch schneller geht es, wenn Du nach dem Öff­nen der Web­seite die Tas­tenkom­bi­na­tion Strg + P drückst.

Im Druck­fen­ster klickst Du nun auf den But­ton „Druck­en“ und wählst unter „Name“ die Option „Microsoft Print to PDF“ aus. Anschließend klickst Du auf „OK“, gib­st den Dateina­men an und wählst „Spe­ich­ern“ aus.

Du hast auf Deinem PC noch Win­dows 7 instal­liert? Dann musst Du auf Add-ons zurück­greifen, die es Dir ermöglichen, die Web­seite als PDF zu spe­ich­ern – zum Beispiel PDF Mage. Um die Erweiterung zu instal­lieren: Öffne Fire­fox und klicke oben auf das Drei-Striche-Sym­bol. Nach­dem Du auf den Menüpunkt „Add-ons“ gegan­gen bist, suchst Du unter „Erweiterun­gen“ nach PDF Mage. Füge das Add-on dann zu Deinem Fire­fox hinzu. Ist es instal­liert, öffnest Du die Web­seite, die Du herun­ter­laden möcht­est. Klicke dann oben rechts auf das Sym­bol für die PDF-Mage-Erweiterung. Du kannst die Web­seite anschließend als PDF-Datei down­load­en.

Alter­na­tiv funk­tion­iert der Down­load auch über Fire­fox am Smart­phone: Öffne den mobilen Brows­er. Navigiere zur Web­seite Dein­er Wahl, tippe auf das Drei-Striche-Sym­bol und wäh­le „Seite“ aus. Anschließend tippst Du im Menü auf die Option „Als PDF spe­ich­ern“.

Die Lösung für Nutzer von Microsoft Edge

Du nutzt Microsoft Edge? Keine Sorge: Auch dieser Brows­er ermöglicht den Down­load – jedoch nur am Com­put­er. Für die mobile Vari­ante der App ste­ht eine solche Funk­tion bis­lang (Früh­jahr 2019) nicht zur Ver­fü­gung.

Öffne die Web­seite in Microsoft Edge am PC, nutze die Tas­tenkom­bi­na­tion Strg + P und gehe im neuen Fen­ster auf das Textfeld unter „Druck­er“. Du kannst nun auf „Microsoft Print to PDF“ klick­en. Wäh­le unten links „Druck­en“ aus und lege Dateina­men und Spe­icherort für die PDF fest. Klicke abschließend auf „Spe­ich­ern“, um sie herun­terzu­laden.

Zusammenfassung

  • Du kannst Web­seit­en als PDF spe­ich­ern – via Google Chrome, Mozil­la Fire­fox oder Microsoft Edge.
  • In Google Chrome (am Com­put­er) tippst Du auf das Drei-Striche-Icon und wählst „Druck­en“ aus.
  • Anschließend find­est Du unter „Ziel“ die Option „Als PDF spe­ich­ern“.
  • Am Smart­phone lautet der Pfad dage­gen „Drei-Striche-Icon | Teilen | Druck­en“.
  • Du kannst dann im Druck­menü die Option „Als PDF spe­ich­ern“ auswählen.
  • In Fire­fox unter Win­dows 10 funk­tion­iert es ähn­lich: Wäh­le das Menü-Icon und dann „Druck­en“.
  • Unter „Druck­en | Name“ klickst Du auf „Microsoft Print to PDF“ aus.
  • Ist auf Deinem PC noch Win­dows 7 instal­liert, benötigst Du für den Down­load via Fire­fox ein zusät­zlich­es Add-on.
  • Im mobilen Fire­fox-Brows­er gehst Du dage­gen auf das Menüsym­bol, dann „Seite“ und zum Schluss „Als PDF spe­ich­ern“.
  • Du nutzt nicht Fire­fox, son­dern Microsoft Edge?
  • Dann öffne die Web­seite im Brows­er, drücke Strg + P und wäh­le bei „Druck­er“ die Option „Microsoft Print to PDF“ aus.

Welchen Brows­er hast Du für den Down­load ver­wen­det? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren