Instagram-Highlight: So erstellst Du ein cooles Cover

: :

Instagram-Highlight: So erstellst Du ein cooles Cover

Mit einem guten, individuellen Cover bekommen Deine Instagram-Highlights noch mehr Aufmerksamkeit. Wir erklären Dir, wie Du das Titelbild selbst gestalten und austauschen kannst. 

Falls Du häufig spannende und lustige Storys auf Deinem Instagram-Profil teilst, nutzt Du sicher schon längst die Highlight-Funktion: So bleiben Deine besten Storys auch länger als 24 Stunden für Deine Fans sichtbar. Zudem werden die Highlights weit oben direkt unter Deiner Biografie platziert, so dass sie viel Aufmerksamkeit bekommen. Wenn Dir also eine Story besonders wichtig ist, kannst Du sie so für Deine Follower als besonderen Moment kennzeichnen. Dort bleiben sie über den nor­ma­len Posts ste­hen, bis Du sie löschst. 

Das runde Cover ist dabei das Ers­te, was Dei­ne Fol­lo­wer vom jewei­li­gen High­light sehen. Deshalb ist ein aussagekräftiges Titelbild wichtig: Gefällt Dir nicht, was der Instagram-Algorithmus automatisch auswählt, kannst Du das Cover Deiner Instagram-Highlights selbst bestimmen und verändern. Wir sagen Dir, wie das geht.

Highlight-Cover in Instagram auswählen

Während Du eine Instagram-Story als Highlight markierst, hast Du die Möglichkeit, das Cover zu bestimmen. Das funktioniert so: 

  1. Öff­ne Deine aktu­el­le Sto­ry, die Du markieren möchtest, und kli­cke am unte­ren Rand auf das Herz-Symbol mit der Beschrif­tung „High­light”.
  2. Im nächs­ten Fens­ter tippst Du auf das Plus-Icon. Hier kannst Du einen Titel für dieses Highlight vergeben oder die Story zu einem bereits angelegten Highlight hinzufügen.
  3. Wähle dann „Titel­bild bear­bei­ten”. Nun kannst Du entweder nur den vorgeschlagenen Bildausschnitt verschieben oder über das Foto-Symbol ein Cover aus der Galerie auswählen – das kann eines sein, was Du vorher mit einer externen App erstellt oder im Handy bearbeitet hast. Dazu später mehr. 
  4. Bestätige am Ende alles mit „Hinzufügen”.

Bei bereits archivierten Stories funktioniert das ganz ähnlich. Diese kannst Du über das Plus-Symbol links neben den Highlights hinzufügen. Wenn Du eine Deiner bereits archivierten Stories als Highlight ausgewählt hast, kannst Du auch hier das Cover selbst festlegen. 

Falls Dir am Ende ein gewähltes Titelbild nicht gefällt, erlaubt Instagram auch die nachträgliche Bearbeitung. Tippe einfach länger auf das entsprechende Highlight in Deinem Profil, bis Dir ein Menü angezeigt wird. Wähle hier „Highlight bearbeiten” aus und passe dann das Cover an. 

Besondere Highlight-Cover mit einer App erstellen

Im Google Play Store für Android und im App Store für iOS gibt es beispielsweise die App Canva, mit der Du unter anderem auch Cover für Deine Instagram Highlights erstellen kannst. Schon in der kostenlosen Variante gibt es Vorlagen, um eigene Designs zu erstellen. Um Canva zu nutzen, musst Du Dir einen Account anlegen: 

  1. Öffne die App und lege einen Canva-Account mit Deiner E-Mail-Adresse an. Alternativ kannst Du Dich mit Deinem Facebook- oder Google-Konto anmelden.
  2. Nachdem Du deinen Account angelegt hast, könntest Du Deine Cover auch im Browser bearbeiten: Dazu kannst Du Dich mit Deinen Daten auf der Webseite von Canva anmelden. 

Möchtest Du nun ein neues Design für ein Highlight-Cover erzeugen, gehe bitte folgendermaßen vor: 

  1. Tippe in der Canva-App unten auf das Plus-Symbol, um ein neues Layout zu beginnen.
  2. Auf der nächsten Seite bestimmst Du das Format. Wähle das Format „Instagram-Beitrag” aus und bestätige, indem Du auf den Haken oben rechts tippst. 
  3. Dann tippe auf die freie Fläche, um mit dem Bearbeiten zu beginnen. 
  4. Du kannst nun entscheiden, ob Canva auf Deine gespeicherten Bilder zugreifen darf. Dann kannst Du eigene Fotos einfügen, ein Bild aus der Canva-Bibliothek einsetzen oder eine Farbe für den Hintergrund verwenden. 
  5. Wenn Du Dich beispielsweise für eine Farbe entscheidest, kannst Du aus den Standardwerten wählen. Die Transparenz dieser Farbe kann über die drei Punkte oben rechts verändert werden. 
  6. Tippst Du danach auf das Plus-Symbol unten rechts, öffnen sich weitere Optionen. Vorsicht: Alles, was mit einer kleinen Krone markiert ist, gehört zur kostenpflichtigen Premium-Version der App. 
  7. Du kannst nun wählen, was Du einfügen möchtest: Text, ein Bild aus Deiner eigenen Galerie, eine Illustration aus der Canva-Bibliothek, und so weiter. 
  8. Wenn Du prüfen möchtest, was später als Cover Deines Instagram-Highlights zu sehen ist, dann fügst Du über „Formen” einen Kreis ein, der das von Dir gewählte Format ausfüllt. 
Am Smartphone in der App Canva ein Instagram-Highlight-Cover erstellen.

Mit Drittanbieter-Apps wie Canva lassen sich individuelle Titelbilder für Deine Instagram-Highlights kreieren.

Foto: Eigenkreation: Canva / Pixabay (PhotoMIX-Company)

Am Ende kannst Du Dein Layout mit dem blauen „Pfeil nach oben”-Symbol in der oberen rechten Ecke für Instagram oder auch andere Apps freigeben. Bei der Freigabe für Instagram wähle bitte „Stories” aus, dann wird Dein neues Design gleich in Deiner Instagram-Story veröffentlicht. Dort kannst Du es dann als Highlight auswählen und als Cover festlegen.

Der Vorteil, wenn Du Titelbilder mit einer App wie Canva erstellst, liegt klar darin, dass das Format gleich passend zur Verfügung steht. Dann brauchst Du Dir auch keine Gedanken um die Größe zu machen. Prinzipiell bieten aber auch die herkömmlichen Bildbearbeitungsfunktionen Deines Smartphones bereits viele Möglichkeiten, Bilder zu bearbeiten, mit kleinen Emojis oder Sprechblasen zu versehen sowie Texte einzufügen. 

Wichtige Tipps für die Cover Deiner Instagram-Highlights

  • Instagram-Stories sind nach nur 24 Stunden wieder verschwunden, doch Deine Highlights bleiben so lange sichtbar, bis Du sie wieder löschst. 
  • Sie sind an prominenter Stelle auf Deinem Profil platziert, daher sollten ihre Titelbilder sorgfältig gewählt werden. 
  • Du kannst die Cover direkt in Instagram aus Deiner Galerie aussuchen und den Bildausschnitt bestimmen. 
  • Als Titelbild kannst Du auch selbstkreierte Designs aus externen Apps wie Canva wählen.
  • Ein einheitlicher Stil der Highlight-Cover gibt Deinem Instagram-Profil einen professionellen Touch. 

Achtest Du bei Deinen Storys darauf, was bei Deinen Followern besonders gut ankommt? Oder wonach entscheidest Du, was zum Highlight wird? Und wie gefällt Dir die Idee, selbsterstellte Cover für die Highlights zu verwenden? Wir freuen uns auf Deine Gedanken dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren