Instagram-Highlight: So erstellst Du ein cooles Cover

Glückliche Frau stellt Highlight-Cover für Instagram am Smartphone ein.
Google Assistant am Valentinstag: Diese Befehle machen Dein Zuhause romantischer
: :

Instagram-Highlight: So erstellst Du ein cooles Cover

Mit einem guten, indi­vidu­ellen Cov­er bekom­men Deine Insta­gram-High­lights noch mehr Aufmerk­samkeit. Wir erk­lären Dir, wie Du das Titel­bild selb­st gestal­ten und aus­tauschen kannst. 

Falls Du häu­fig span­nende und lustige Sto­rys auf Deinem Insta­gram-Pro­fil teilst, nutzt Du sich­er schon längst die High­light-Funk­tion: So bleiben Deine besten Sto­rys auch länger als 24 Stun­den für Deine Fans sicht­bar. Zudem wer­den die High­lights weit oben direkt unter Dein­er Biografie platziert, so dass sie viel Aufmerk­samkeit bekom­men. Wenn Dir also eine Sto­ry beson­ders wichtig ist, kannst Du sie so für Deine Fol­low­er als beson­deren Moment kennze­ich­nen. Dort bleiben sie über den nor­ma­len Posts ste­hen, bis Du sie löschst. 

Das runde Cov­er ist dabei das Ers­te, was Dei­ne Fol­lo­wer vom jewei­li­gen High­light sehen. Deshalb ist ein aus­sagekräftiges Titel­bild wichtig: Gefällt Dir nicht, was der Insta­gram-Algo­rith­mus automa­tisch auswählt, kannst Du das Cov­er Dein­er Insta­gram-High­lights selb­st bes­tim­men und verän­dern. Wir sagen Dir, wie das geht.

Highlight-Cover in Instagram auswählen

Während Du eine Insta­gram-Sto­ry als High­light markierst, hast Du die Möglichkeit, das Cov­er zu bes­tim­men. Das funk­tion­iert so: 

  1. Öff­ne Deine aktu­el­le Sto­ry, die Du markieren möcht­est, und kli­cke am unte­ren Rand auf das Herz-Sym­bol mit der Beschrif­tung „High­light”.
  2. Im nächs­ten Fens­ter tippst Du auf das Plus-Icon. Hier kannst Du einen Titel für dieses High­light vergeben oder die Sto­ry zu einem bere­its angelegten High­light hinzufü­gen.
  3. Wäh­le dann „Titel­bild bear­bei­ten”. Nun kannst Du entwed­er nur den vorgeschla­ge­nen Bil­dauss­chnitt ver­schieben oder über das Foto-Sym­bol ein Cov­er aus der Galerie auswählen – das kann eines sein, was Du vorher mit ein­er exter­nen App erstellt oder im Handy bear­beit­et hast. Dazu später mehr. 
  4. Bestätige am Ende alles mit „Hinzufü­gen”.

Bei bere­its archivierten Sto­ries funk­tion­iert das ganz ähn­lich. Diese kannst Du über das Plus-Sym­bol links neben den High­lights hinzufü­gen. Wenn Du eine Dein­er bere­its archivierten Sto­ries als High­light aus­gewählt hast, kannst Du auch hier das Cov­er selb­st fes­tle­gen. 

Falls Dir am Ende ein gewähltes Titel­bild nicht gefällt, erlaubt Insta­gram auch die nachträgliche Bear­beitung. Tippe ein­fach länger auf das entsprechende High­light in Deinem Pro­fil, bis Dir ein Menü angezeigt wird. Wäh­le hier „High­light bear­beit­en” aus und passe dann das Cov­er an. 

Besondere Highlight-Cover mit einer App erstellen

Im Google Play Store für Android und im App Store für iOS gibt es beispiel­sweise die App Can­va, mit der Du unter anderem auch Cov­er für Deine Insta­gram High­lights erstellen kannst. Schon in der kosten­losen Vari­ante gibt es Vor­la­gen, um eigene Designs zu erstellen. Um Can­va zu nutzen, musst Du Dir einen Account anle­gen: 

  1. Öffne die App und lege einen Can­va-Account mit Dein­er E-Mail-Adresse an. Alter­na­tiv kannst Du Dich mit Deinem Face­book- oder Google-Kon­to anmelden.
  2. Nach­dem Du deinen Account angelegt hast, kön­ntest Du Deine Cov­er auch im Brows­er bear­beit­en: Dazu kannst Du Dich mit Deinen Dat­en auf der Web­seite von Can­va anmelden. 

Möcht­est Du nun ein neues Design für ein High­light-Cov­er erzeu­gen, gehe bitte fol­gen­der­maßen vor: 

  1. Tippe in der Can­va-App unten auf das Plus-Sym­bol, um ein neues Lay­out zu begin­nen.
  2. Auf der näch­sten Seite bes­timmst Du das For­mat. Wäh­le das For­mat „Insta­gram-Beitrag” aus und bestätige, indem Du auf den Hak­en oben rechts tippst. 
  3. Dann tippe auf die freie Fläche, um mit dem Bear­beit­en zu begin­nen. 
  4. Du kannst nun entschei­den, ob Can­va auf Deine gespe­icherten Bilder zugreifen darf. Dann kannst Du eigene Fotos ein­fü­gen, ein Bild aus der Can­va-Bib­lio­thek ein­set­zen oder eine Farbe für den Hin­ter­grund ver­wen­den. 
  5. Wenn Du Dich beispiel­sweise für eine Farbe entschei­dest, kannst Du aus den Stan­dard­w­erten wählen. Die Trans­parenz dieser Farbe kann über die drei Punk­te oben rechts verän­dert wer­den. 
  6. Tippst Du danach auf das Plus-Sym­bol unten rechts, öff­nen sich weit­ere Optio­nen. Vor­sicht: Alles, was mit ein­er kleinen Kro­ne markiert ist, gehört zur kostenpflichti­gen Pre­mi­um-Ver­sion der App. 
  7. Du kannst nun wählen, was Du ein­fü­gen möcht­est: Text, ein Bild aus Dein­er eige­nen Galerie, eine Illus­tra­tion aus der Can­va-Bib­lio­thek, und so weit­er. 
  8. Wenn Du prüfen möcht­est, was später als Cov­er Deines Insta­gram-High­lights zu sehen ist, dann fügst Du über „For­men” einen Kreis ein, der das von Dir gewählte For­mat aus­füllt. 
Am Smartphone in der App Canva ein Instagram-Highlight-Cover erstellen.

Mit Drit­tan­bi­eter-Apps wie Can­va lassen sich indi­vidu­elle Titel­bilder für Deine Insta­gram-High­lights kreieren.

Foto: Eigenkreation: Can­va / Pix­abay (Pho­toMIX-Com­pa­ny)

Am Ende kannst Du Dein Lay­out mit dem blauen „Pfeil nach oben”-Symbol in der oberen recht­en Ecke für Insta­gram oder auch andere Apps freigeben. Bei der Freiga­be für Insta­gram wäh­le bitte „Sto­ries” aus, dann wird Dein neues Design gle­ich in Dein­er Insta­gram-Sto­ry veröf­fentlicht. Dort kannst Du es dann als High­light auswählen und als Cov­er fes­tle­gen.

Der Vorteil, wenn Du Titel­bilder mit ein­er App wie Can­va erstellst, liegt klar darin, dass das For­mat gle­ich passend zur Ver­fü­gung ste­ht. Dann brauchst Du Dir auch keine Gedanken um die Größe zu machen. Prinzip­iell bieten aber auch die herkömm­lichen Bild­bear­beitungs­funk­tio­nen Deines Smart­phones bere­its viele Möglichkeit­en, Bilder zu bear­beit­en, mit kleinen Emo­jis oder Sprech­blasen zu verse­hen sowie Texte einzufü­gen. 

Wichtige Tipps für die Cover Deiner Instagram-Highlights

  • Insta­gram-Sto­ries sind nach nur 24 Stun­den wieder ver­schwun­den, doch Deine High­lights bleiben so lange sicht­bar, bis Du sie wieder löschst. 
  • Sie sind an promi­nen­ter Stelle auf Deinem Pro­fil platziert, daher soll­ten ihre Titel­bilder sorgfältig gewählt wer­den. 
  • Du kannst die Cov­er direkt in Insta­gram aus Dein­er Galerie aus­suchen und den Bil­dauss­chnitt bes­tim­men. 
  • Als Titel­bild kannst Du auch selb­stkreierte Designs aus exter­nen Apps wie Can­va wählen.
  • Ein ein­heitlich­er Stil der High­light-Cov­er gibt Deinem Insta­gram-Pro­fil einen pro­fes­sionellen Touch. 

Acht­est Du bei Deinen Sto­rys darauf, was bei Deinen Fol­low­ern beson­ders gut ankommt? Oder wonach entschei­dest Du, was zum High­light wird? Und wie gefällt Dir die Idee, selb­ster­stellte Cov­er für die High­lights zu ver­wen­den? Wir freuen uns auf Deine Gedanken dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren