Google Maps funktioniert nicht: Probleme mit der Karten-App lösen

: :

Google Maps funktioniert nicht: Probleme mit der Karten-App lösen

Du willst eigentlich nur die nächste Route planen, doch Google Maps funktioniert nicht mehr? In den meisten Fällen kannst Du das Problem selbst lösen: In unserem Ratgeber erfährst Du, wie Du Schwierigkeiten mit dem Kartendienst am Smartphone und Computer behebst.

Wenn Google Maps nicht mehr auf dem Smartphone funktioniert

Hast Du Schwierigkeiten mit Google Maps am Smartphone, probiere Folgendes: Vergewissere Dich, dass die aktuellste Version der Karten-App installiert ist, indem Du über den Google Play Store oder App Store prüfst, ob ein Update zur Verfügung steht. Liegt eine Aktualisierung vor, dann installiere sie. Starte im Anschluss Dein Smartphone neu. Öffne dann Google Maps und prüfe, ob die App wieder wie gewohnt funktioniert.

So löschst Du App-Daten unter Android und iOS

Lösche auch den Cache der App. An Android-Smartphones wie dem Samsung Galaxy S9+ wechselst Du dafür in die Einstellungen: Suche unter „Apps“ nach dem Eintrag für Google Maps und wähle ihn aus. Tippe dann zunächst auf „Speicher“ und anschließend „Cache leeren“. Dort kannst Du übrigens auch die Option „Daten löschen“ auswählen, was ebenfalls Probleme mit Google Maps beheben kann. Bedenke jedoch, dass in diesem Fall auch einige Deiner Google-Maps-Inhalte wie zum Beispiel Offline-Karten verloren gehen. Auch das Pendler-Feature muss dann neu eingerichtet werden.

Junger Mann navigiert am Smartphone mit Google Maps.

Lösche App-Daten wie Cache und Cookies und teste Google Maps anschließend erneut.

Unter iOS ist das Löschen der Daten nicht über die Systemeinstellungen, dafür aber direkt über die App möglich: Öffne Google Maps auf Deinem iPhone und tippe links oben auf das Drei-Striche-Symbol. Gehe im Menü oben rechts auf das Zahnrad-Icon, um in die Einstellungen zu wechseln. Unter „Info, Datenschutz & Bedingungen“ wählst Du nun die Option „App-Daten löschen“ aus. Google entfernt somit alle lokalen App-Daten, darunter Cache und Cookies. Offline-Karten werden hierbei ebenfalls gelöscht.

Hinweis: Auf Android-Smartphones lassen sich bei „Info, Datenschutz & Bedingungen“ keine App-Daten entfernen. Du kannst allerdings unter beiden Betriebssystemen über den mobilen Browser alle Google-Maps-Aktivitäten (inklusive Wegbeschreibungen und besuchte Orte) löschen: Öffne dazu die Webseite „Meine Aktivitäten“. Dort kannst Du über „Nach Datum & Produkt filtern“ Google Maps auswählen. Tippe im Anschluss oben rechts auf das Drei-Punkte-Icon und wähle „Ergebnisse löschen“ aus.

Versuche es mit einer Neu-Installation der App

Sollten die bisherigen Maßnahmen kein positives Resultat gebracht haben: Deinstalliere die App. Wechsle dann in den App Store beziehungsweise Google Play Store und lade die Anwendung erneut herunter. Bei Bedarf probiere alternative Apps wie Live Roads oder Apple Maps aus, denn vielleicht funktioniert eine von ihnen auf Deinem Gerät besser als Googles Karten-App. Wende Dich ansonsten an den Google-Support, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Das kannst Du tun, wenn Google Maps am Computer streikt

Google Maps nicht nur am Smartphone unterwegs praktisch, sondern auch daheim am PC oder Mac, um beispielsweise eine Route zu planen. Sollte der Kartendienst am Computer nicht funktionieren, kannst Du Folgendes tun: Vergewissere Dich, dass Deine Internetverbindung stabil ist, indem Du im Browser beispielsweise eine andere Webseite öffnest. Prüfe, ob Browser-Erweiterungen Google Maps blockieren, indem Du sie kurzzeitig ausschaltest: In Google Chrome klickst Du dafür zum Beispiel oben rechts auf das Drei-Punkte-Symbol und wechselst über „Weitere Tools“ in den Bereich „Erweiterungen“. Dort kannst Du alle Add-ons manuell deaktivieren.

Bereinige den Browser anschließend, indem Du Cache und Cookies löschst: In Google Chrome funktioniert das über „Verlauf | Browserdaten löschen“. Wie Du in Firefox vorgehst, haben wir Dir schon in einem anderen Ratgeber verraten.

Starte den Browser danach neu und öffne Google Maps, um den Dienst ein weiteres Mal zu testen. Falls die Probleme bestehen bleiben, wendest Du Dich auch hier am besten direkt an den Google-Support.

Zusammenfassung

  • Gibt es Probleme mit Google Maps auf dem Smartphone: Stelle sicher, dass die App aktuell ist.
  • Starte Dein Gerät neu und teste, ob der Kartendienst danach wieder funktioniert.
  • Lösche den Cache der Google-Maps-App: Unter Android erfolgt das über die Systemeinstellungen.
  • Am iPhone und iPad kannst Du Daten wie Cache und Cookies direkt über die Google-Maps-App entfernen.
  • Deinstalliere die Anwendung andernfalls und lade sie über den App Store oder Google Play Store erneut herunter.
  • Falls Google Maps am Rechner nicht funktioniert: Vergewissere Dich, dass eine stabile Internetverbindung besteht.
  • Deaktiviere alle Browser-Erweiterungen und lösche Daten wie Cookies und Verlauf.
  • Wende Dich an den Google-Support, denn vielleicht kann der Kundendienst Dir weiterhelfen.

Konntest Du Deine Google-Maps-Probleme lösen? Teile Deine Erfahrung mit der Community, indem Du uns unter diesem Artikel einen Kommentar hinterlässt.

Titelbild: Eigenkreation: Google LLC / Unsplash (Chelsea London Phillips)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren