Junges Paar testet die neuen Gmail-Benachrichtigungen am Smartphone.
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Eine Frau schaut auf ihr Smartphone
:

Gmail: So passt Du Benachrichtigungen unter Android an

Für Gmail kannst Du auf dem Android-Smart­phone nicht nur Ton und Vibra­tion aktivieren – auch eine Pri­or­isierung und das Aus­blenden der Inhalte für den Start­bild­schirm sind möglich. Wir ver­rat­en Dir, was in Bezug auf Gmail-Benachrich­ti­gun­gen möglich ist.

So änderst Du den Benachrichtigungston

Um in Gmail die Benachrich­ti­gungstöne zu bear­beit­en, tippst Du in der App links oben auf das Drei-Striche-Icon. Scrolle nach unten, bis Du „Ein­stel­lun­gen“ auswählen kannst. Tippe auf Dein E-Mail-Kon­to, für das Du die Töne ändern willst. Anschließend kannst Du unter „Benachrich­ti­gun­gen ver­wal­ten | Ton“ einen neuen Sound ein­stellen. Möcht­est Du zusät­zlich den Vibra­tionsalarm aktivieren, wis­che den Schiebere­gler neben „Vib­ri­eren“ nach rechts.

Nur für wichtige Nachrichten eine Benachrichtigung erhalten

Unter „Ein­stel­lun­gen“ kannst Du zusät­zlich fes­tle­gen, für welche E-Mails Du Benachrich­ti­gun­gen erhal­ten möcht­est:

  • „Alle“
  • „Nur hohe Pri­or­ität“
  • „Keine“

Wählst Du zum Beispiel die zweite Option, wirst Du nur bei bei als wichtig gekennze­ich­neten E-Mails benachrichtigt.

Neue E-Mails schon über die Statusleiste favorisieren, als gelesen markieren oder löschen

Erhältst Du via Gmail eine neue Nachricht, find­est Du unter der Benachrich­ti­gung bis­lang nur But­tons fürs schnelle Archivieren und Antworten. Du kannst über die Sta­tusleiste wed­er die E-Mail löschen, favorisieren oder als gele­sen markieren, son­dern musst dafür erst die Gmail-App öff­nen.

Doch inzwis­chen gibt es einen Drit­tan­bi­eter, der neue Funk­tio­nen für die Benachrich­ti­gung ermöglicht: Seine App nen­nt sich AutoNo­ti­fi­ca­tion und ist zum kosten­losen Down­load im Google Play Store ver­füg­bar. Hast Du sie instal­liert, musst Du einen kleinen Obu­lus zahlen, um die Gmail-Funk­tion freizuschal­ten. Alter­na­tiv kannst Du das Fea­ture ein paar Tage lang gratis testen.

Ins­ge­samt ste­hen Dir mit AutoNo­ti­fi­ca­tion für Deine Benachrich­ti­gun­gen 14 But­tons zur Ver­fü­gung – darunter Funk­tio­nen wie „Als gele­sen markieren“, „Löschen“ und „Als Spam markieren“. Prak­tisch: Je nach Gmail-Kon­to kannst Du unter­schiedliche But­tons auswählen. Wie das Ganze dann auf Deinem Smart­phone aussieht, siehst Du in diesem YouTube-Video:

Video: YouTube / João Dias

Aktivierst Du nur drei But­tons, wer­den diese unter der Gmail-Benachrich­ti­gung mit­samt Text angezeigt. Bei vier oder fünf But­tons sind dage­gen nur deren Icons sicht­bar. Allerd­ings musst Du bedenken, dass die App natür­lich auf Dein Gmail zugreift, um die Änderun­gen vornehmen zu kön­nen. Und sollte der Mail­dienst in diesem Kon­text ein­mal neue Fea­tures ermöglichen, muss der Entwick­ler seine App natür­lich eben­falls anpassen.

Gmail-Einstellungen für bestimmte Labels bearbeiten

Direkt über die Gmail-App kannst Du Benachrich­ti­gung­se­in­stel­lun­gen für Deine Labels bear­beit­en: Hast Du auf das Drei-Striche-Icon getippt, fol­gst Du dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | [Dein E-Mail-Account]“. Scrolle nach unten, bis Du den Menüpunkt „Labels ver­wal­ten“ auswählen kannst.

Gehe nun auf den Ord­ner, dessen Ein­stel­lun­gen Du ein­se­hen möcht­est: Du kannst dann fes­tle­gen, ob sich die Nachricht­en in diesem Label syn­chro­nisieren sollen – und ob Du über­haupt Benachrich­ti­gun­gen dafür erhal­ten willst.

Gmail-Problem lösen: Wenn Du keine Benachrichtigungen erhältst

Du hast Prob­leme mit Deinen Gmail-Benachrich­ti­gun­gen? Dann soll­test Du zunächst über­prüfen, ob Du die Funk­tion über­haupt aktiviert hast: Tippe dazu in den Gmail-Ein­stel­lun­gen auf „Benachrich­ti­gun­gen ver­wal­ten“. Du lan­d­est dann im Benachrich­ti­gungskanal für die App: Ganz oben find­et sich ein Schiebere­gler. Ist dieser nicht eingeschal­tet, erhältst Du logis­cher­weise keine Mit­teilun­gen, sobald neue E-Mails ein­tr­e­f­fen. Wis­che den Schiebere­gler in diesem Fall nach rechts, um die Benachrich­ti­gun­gen zu aktivieren. Gehe auch zurück in die Gmail-Ein­stel­lun­gen und stelle sich­er, dass dort ganz unten die Option „Gmail syn­chro­nisieren“ eingeschal­tet ist.

Junge Frau bearbeitet die Gmail-Benachrichtigungen am Smartphone.

Im Benachrich­ti­gungskanal von Gmail kannst Du viele Ein­stel­lun­gen für die Mail-App bear­beit­en.

Gmail-Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm bearbeiten

Benachrich­ti­gun­gen sind nicht nur in der Sta­tusleiste, son­dern auch auf dem Sper­rbild­schirm Deines Smart­phones zu sehen. Die Mit­teilung enthält aber auch meist eine kurze Vorschau auf den E-Mail-Inhalt. Möcht­est Du das aus­blenden, wählst Du im Benachrich­ti­gungskanal „Auf dem Sper­rbild­schirm“ aus und entschei­dest Dich zum Beispiel für die Option „Keine Benachrich­ti­gun­gen anzeigen“. Alter­na­tiv hast Du die Möglichkeit, die Mit­teilun­gen zwar anzuzeigen, aber ohne Inhalt – indem Du die Option „Inhalte aus­blenden“ auswählst.

Zusammenfassung

  • Um die Gmail-Benachrich­ti­gun­gen zu ver­wal­ten, wech­selst Du in der Mail-App in die Ein­stel­lun­gen.
  • Über „Benachrich­ti­gun­gen ver­wal­ten“ öffnet sich der Benachrich­ti­gungskanal von Gmail und Du kannst zum Beispiel Töne und die Sper­rbild­schirm-Funk­tion bear­beit­en.
  • Du erhältst plöt­zlich keine Mit­teilun­gen mehr, sobald neue E-Mails ein­tr­e­f­fen? Dann prüfe, ob die Benachrich­ti­gungs­funk­tion aktiv ist.
  • Stelle außer­dem sich­er, dass neben der Option „Gmail syn­chro­nisieren“ ein blauer Hak­en zu sehen ist.
  • Du möcht­est neue E-Mails schon über die Sta­tusleiste Deines Smart­phones löschen oder favorisieren kön­nen? Dann musst Du bis­lang auf Drit­tan­bi­eter-Apps zurück­greifen – Gmail bietet dies nicht an.

Welche Ein­stel­lungsmöglichkeit ver­misst Du in Gmail? Ver­rate es uns gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren