Mann setzt Geste auf dem Android-Smartphone in Google Maps ein.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Gestensteuerung unter Android 8: Tipps für mehr Produktivität

Schnell die Kam­era über den Home-But­ton öff­nen, die Karten-Per­spek­tive in Google Maps ändern oder den Ein­hand-Modus der Gboard-Tas­tatur aktivieren: Aktuelle Smart­phones wer­den immer stärk­er über effiziente Gesten bedi­ent. Welche gängi­gen Aktio­nen unter Android Deine Pro­duk­tiv­ität verbessern, ver­rat­en wir Dir hier.

Gboard: Den Cursor im Textfeld bewegen

Du hast ger­ade über Gboard eine Nachricht bei What­sApp eingetippt, möcht­est den Text aber schnell verän­dern? Dann drücke kurz auf die Leer­taste des Key­boards und wis­che im Anschluss sofort in die Rich­tung, in die der Text-Cur­sor ver­schoben wer­den soll. Die Geste funk­tion­iert sog­ar über den Rand der Leer­taste hin­aus.

Schneller Zugriff auf die Schnelleinstellungen

Rasch WLAN oder Blue­tooth auss­chal­ten? Android-Ken­ner wech­seln dafür nicht über das App-Menü in die all­ge­meinen Ein­stel­lun­gen, son­dern öff­nen über die Sta­tusleiste am oberen Dis­playrand die Schnelle­in­stel­lun­gen. Dort brauchst Du dann nur auf das jew­eilige Icon zu tip­pen, um die Daten­verbindung zu deak­tivieren. Möcht­est Du gle­ich die Gesam­tan­sicht der Schnelle­in­stel­lun­gen öff­nen, musst Du die Sta­tusleiste in der Regel zweimal nach unten ziehen. Doch es geht noch wesentlich schneller: Lege ein­fach zwei Fin­ger auf die Leiste und wis­che dann damit nach unten. Das öffnet sofort das ganze Bedi­en­feld.

Junge Frau macht ein Video von der Großstadt mit dem Smartphone.

Schnell mit der Kam­era ein Foto schießen? Dann drücke zweimal auf den Home-But­ton.

Die Smartphone-Kamera über den Home-Button öffnen

Willst Du schnell ein Foto mit dem Android-Smart­phone knipsen, kannst Du natür­lich über das App-Menü in die Kam­era-Anwen­dung wech­seln. Noch effizien­ter geht es jedoch über den Home-But­ton, indem Du diesen zweimal hin­tere­inan­der betätigst.

Um die prak­tis­che Geste zu aktivieren, wech­selst Du in den Android-Ein­stel­lun­gen zu „Erweit­erte Funk­tio­nen“ und wis­chst den Schiebere­gler neben „Kam­era-Schnell­start“ nach rechts. Anschließend kannst Du jed­erzeit per Dop­pelk­lick auf den Home-But­ton die Kam­era des Smart­phones öff­nen.

Gboard: So wechselst Du mit der App in den Einhand-Modus

Ger­ade im All­t­ag sind für das Tip­pen auf dem Smart­phone nicht immer bei­de Hände frei. Ver­wen­d­est Du die Gboard-Tas­tatur, erle­ichtert Dir die App jedoch das Wech­seln in den Ein­hand-Modus: Drücke länger auf dem Key­board auf das Kom­ma-Icon. Anschließend wis­chst Du nach oben rechts auf das Sym­bol mit der Hand, die ein Smart­phone hält. Die Tas­tatur wird somit verklein­ert und an die linke Seite des Dis­plays ange­heftet, sodass Du auch mit nur ein­er freien Hand tip­pen kannst. Soll sich das Key­board an der recht­en Seite befind­en, tippst Du stattdessen länger auf das Pfeil-Icon unten rechts – und gehst dann auf das Hand-Sym­bol.

Google Maps: Karten-Perspektive ändern

In der Stan­dard-Ansicht von Google Maps blickst Du von oben auf die jew­eilige Karten-Ansicht. Die soge­nan­nte Fly­over-Funk­tion ist allerd­ings nicht immer nüt­zlich, wenn Du Dich in unbekan­nter Umge­bung zurechtzufind­en möcht­est. Willst Du die Karte während der Routen­pla­nung mit dem Auto aus ein­er anderen Per­spek­tive betra­cht­en, kannst Du nach dem Routen-Start ein­fach mit bei­den Fin­gern par­al­lel nach oben wis­chen. Somit lan­d­est Du in der 3D-Ansicht.

via GIPHY

Pro­biere diese Geste aber bitte nicht aus, wenn Deine Hände ans Lenkrad gehören und der Blick nach vorne gerichtet sein sollte.

Google Chrome: Zwischen Tabs wechseln

Vielle­icht geht es Dir genau­so, dass Du in der Google Chrome-App gle­ich mehrere Tabs offen hast. Um zwis­chen ihnen zu wech­seln, kannst Du natür­lich auf die kleine Num­mer neben der URL-Leiste tip­pen. Noch effizien­ter geht es, indem Du von der URL-Leiste aus von oben nach unten wis­chst. Anschließend öffnet sich die bekan­nte Tab-Ansicht. Wis­che einen Tab dann nach links oder rechts, falls Du diesen schließen möcht­est.

Gboard: Text löschen

Du hast via Gboard eine Nachricht eingetippt, es Dir vor dem Senden aber anders über­legt? Willst Du nun einen Teil der Mit­teilung löschen, brauchst Du auf der Tas­tatur nur kurz auf das X-Icon zum Löschen zu drück­en und dann sofort nach links zu wis­chen. Gboard markiert somit den eingegebe­nen Text. Lässt Du mit dem Fin­ger los, wird der markierte Inhalt automa­tisch ent­fer­nt.

Hast Du den Text aus Verse­hen gelöscht, soll­test Du danach sofort auf die Vorschläge über der Tas­tatur schauen: Dort soll­ten die ent­fer­n­ten Worte noch eine Weile zu sehen sein, die Du per Fin­ger­tipp dann leicht wieder ins Textfeld ein­fü­gen kannst.

Drittanbieter-Apps für Gestensteuerung

Inzwis­chen haben sich auch App-Entwick­ler dem Gesten-Trend gewid­met und eigene Soft­ware auf den Markt gebracht, die die Steuerung unter Android weit­er opti­mieren soll. Neu dabei ist die kosten­lose Anwen­dung Ges­ture Con­trol: Die App erset­zt dig­i­tale But­tons wie die Home-Taste durch eine schlanke Lin­ie am unteren Dis­playrand. Statt über die But­tons kannst Du dann über Gesten die gängis­ten Aktio­nen aus­führen.

Junge Frau mit roten Haaren lehnt sich an eine Mauer und schaut auf ihr Smartphone.

Android P, das kom­mende Betrieb­ssys­tem von Google, soll neue Gesten mit­brin­gen.

Android P: Die Zukunft der Gestensteuerung?

Auch zukün­ftig sollen Gesten unter Android eine stärkere Rolle spie­len. Laut Medi­en­bericht­en kannst Du in Android P eine dem iPhone ähn­liche Gesten­s­teuerung erwarten: So soll der Taskman­ag­er aufgerufen wer­den kön­nen, indem Du vom unteren Dis­playrand nach oben wis­chst. Dieselbe Geste gibt es schon beim iPhone X.

Zusammenfassung

  • Nicht nur Apple set­zt ver­stärkt auf Gesten­s­teuerung: Mit­tler­weile gibt es auch unter Android zahlre­iche Gesten, die Aktio­nen aus­lösen.
  • So kannst Du über sim­ple Gesten in Gboard den Textcur­sor bewe­gen oder schnell den eingegebe­nen Text löschen.
  • Möcht­est Du mit dem Google-Key­board in den Ein­hand-Modus wech­seln, führt Dein Weg über das Kom­ma-Sym­bol.
  • Außer­dem genügt das Wis­chen mit zwei Fin­gern, um vom Start­bild­schirm aus die Gesam­tan­sicht der Schnelle­in­stel­lun­gen zu öff­nen.
  • Mit zweima­li­gen Drück­en auf den Home-But­ton wech­selst Du dage­gen in die Kam­era-App – es sei denn, Du hast diese Geste vor­ab deak­tiviert.
  • Du möcht­est in Google Chrome effizien­ter zwis­chen geöffneten Tabs wech­seln? Dann wis­che von der URL-Leiste aus nach unten.
  • Inzwis­chen gibt es außer­dem zahlre­iche Drit­tan­bi­eter-Apps, die die Gesten­s­teuerung unter Android erweit­ern wollen.
  • Android P, das kom­mende Betrieb­ssys­tem von Google, soll zudem weit­ere Gesten ein­führen.

Welche Geste ver­wen­d­est Du unter Android am lieb­sten? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren