Android: App-Autostart auf Deinem Gerät einrichten

Screenshot der Startup Manager (Free)-App
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Die Nachbildung eines Pokéball steht in Russland.
: :

Android: App-Autostart auf Deinem Gerät einrichten

Wann immer Du Dein Android-Gerät neu startest oder ein­schal­test, wer­den im Hin­ter­grund jede Menge Apps geladen. Diese ver­brauchen im laufend­en Betrieb Spe­icher­platz und kön­nen Dein Gerät ver­langsamen. Wir erk­lären Dir, wie Du uner­wün­schte Ein­träge aus dem Android-Autostart­bere­ich ent­fernst und was Du dazu brauchst.

Dein Android-Gerät lädt bei jedem Hochfahren nicht nur das instal­lierte Betrieb­ssys­tem, son­dern je nach Ein­stel­lung auch einige Apps automa­tisch in den Haupt­spe­ich­er. Hierzu zählen unter anderem Sys­te­man­wen­dun­gen wie die Tele­fon-App, aber auch nachträglich instal­lierte Pro­gramme wie Bat­terie­m­an­age­ment-Tools oder beispiel­sweise den Face­book-Dienst. Einige dieser Apps kannst Du von Hand aus der Liste ent­fer­nen – andere wiederum sind zum Sys­tem­start unbe­d­ingt erforder­lich und soll­ten weit­er­hin mit geladen wer­den.

So kannst Du den Autostart von Android-Apps einrichten

Um die Apps festzule­gen, die beim Start Deines Android-Geräts geladen wer­den sollen, lade Dir zunächst die Start­up Man­ag­er (Free)-App aus dem Google Play Store herunter. Nach dem Start der App siehst Du zunächst drei Reit­er: „User”, „Sys­tem” und „Cus­tomize”. Im Bere­ich „User” find­est Du nun alle bei Dir instal­lierten Apps, die beim Starten des Geräts automa­tisch im Hin­ter­grund geladen wer­den. Grund hier­für ist meis­tens, dass diese Dir Benachrich­ti­gun­gen senden wollen, falls etwas Rel­e­vantes passiert. Bei Face­book kön­nte dies ein Kom­men­tar zu einem Dein­er Beiträge sein, während der Gmail-Dienst Dich hinge­gen bei einge­hen­den Mails benachrichtigt.

Tippe nun im Bere­ich „User” einzelne Apps an, die Du nachträglich auf Deinem Gerät instal­liert hast oder von denen Du ganz sich­er bist, dass Du keine Benachrich­ti­gun­gen von ihnen erhal­ten möcht­est. Nach ein­er kurzen Wartezeit erhältst Du eine englis­chsprachige Mel­dung, dass die App ab sofort nicht mehr automa­tisch geladen wird. Du kannst im „User”-Bereich eigentlich fast alle Ein­träge gefahr­los deak­tivieren – soll­test aber damit rech­nen, dass das Starten der betr­e­f­fend­en App nach der Deak­tivierung etwas länger als zuvor dauert. Außer­dem erhältst Du keine Benachrich­ti­gun­gen mehr, wenn sich hier etwas tut. Sofern Du hier Apps find­est, die Du gar nicht mehr ver­wen­den willst, kannst Du diese auch über das Menü „Ein­stel­lun­gen | Apps” dein­stal­lieren.

Im Reit­er „Sys­tem” wiederum befind­en sich Sys­te­man­wen­dun­gen, die Du lieber nicht aus dem Autostart-Bere­ich löschen soll­test. Wenn Du weit­ere Apps hinzufü­gen willst, die beim Hochfahren mit geladen wer­den sollen, wählst Du in der App den Reit­er „Cus­tomize” und dort „Add Start­up Items” aus.

Eine App-Alter­na­tive für dieses Vorge­hen stellt der Assis­tant for Android dar, wie nach­ste­hen­des Video verdeut­licht:

Video: YouTube / Android Hacks And Tricks

Welche son­sti­gen Möglichkeit­en Du hast, um auf Deinem Android-Gerät Spe­icher­platz zu sparen, ver­rat­en wir Dir in einem sep­a­rat­en Rat­ge­ber.

Zusammenfassung

  • Du kannst unter Android fes­tle­gen, welche Apps beim Hochfahren des Geräts automa­tisch geladen wer­den sollen.
  • Lade Dir hierzu die App Start­up Man­ag­er (Free) aus dem Google Play Store herunter.
  • Nach dem Starten wählst Du im Bere­ich „User” diejeni­gen Apps ab, die Du nicht beim Hochfahren starten lassen willst.
  • Der Bere­ich „Sys­tem” ist für vorin­stal­lierte Sys­te­man­wen­dun­gen gedacht.
  • Unter „Cus­tomize” kannst Du zusät­zliche Anwen­dun­gen automa­tisch mit starten lassen, wenn Du das Gerät neu startest oder ein­schal­test.
  • Alter­na­tiv kannst Du für diese Kon­fig­u­ra­tion auch die Assis­tant for Android-App ver­wen­den.

Welche Apps hast Du aus dem Autostart-Bere­ich ver­ban­nt? Klappte dies bei Dir prob­lem­los? Wir freuen uns über Deinen Erfahrungs­bericht über das Aufräu­men Deines Android-Geräts.

Titelbild: Eigenkreation: Samsung / Pixabay / Pezibear

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren