Junge Frau in gelbem Kleid hält Smartphone in der Hand und lächelt.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Android: Dateien und Ordner verschlüsseln – so geht’s

Auf Deinem Android-Smart­phone wirst Du wahrschein­lich einige sen­si­ble Dat­en wie Dateien oder Ord­ner abge­spe­ichert haben. Um diese zu schützen, kannst Du beispiel­sweise das ganze Gerät ver­schlüs­seln. Wie genau das auf dem Smart­phone funk­tion­iert und welche Alter­na­tiv­en es gibt, erk­lären wir Dir in diesem Rat­ge­ber.

Bevor wir an das The­ma Daten­ver­schlüs­selung her­antreten, soll­test Du auf jeden Fall über­prüfen, ob eine Bild­schirmsperre (PIN, Muster, Fin­ger­ab­druck oder Pass­wort) auf Deinem Smart­phone ein­gerichtet ist. Dies ver­hin­dert näm­lich zusät­zlich, dass Fremde ein­fach so auf Dein Gerät zugreifen kön­nen.

Android-Dateien verschlüsseln

Wie in der Ein­leitung beschrieben, kannst Du Ver­schlüs­selun­gen ein­set­zen, um Deine Dat­en zu schützen. Dafür wech­selst Du unter Android Nougat in die Ein­stel­lun­gen. Dort gehst Du auf den Menüpunkt „Gerätesicher­heit“. Im Anschluss scrollst Du mit dem Fin­ger solange nach unten, bis Du den Punkt „Gerät ver­schlüs­seln“ auswählen kannst.

Dadurch öffnet sich ein Fen­ster, in welchem Dir genau erk­lärt wird, was die nach­fol­gende Option bedeutet: Näm­lich, dass sowohl Kon­ten als auch Ein­stel­lun­gen, Apps und Medi­en ver­schlüs­selt wer­den. Dieser aufwendi­ge Vor­gang kann bis zu eine Stunde (manch­mal auch länger) dauern und bein­hal­tet einen mehrma­li­gen Neustart des Geräts. Am besten startest Du also die Ver­schlüs­selung und lässt Dein Smart­phone unange­tastet auf dem Tisch liegen, bis der Prozess voll­ständig been­det ist. Zusät­zlich musst Du übri­gens eine PIN, ein Pass­wort oder ein Muster ein­richt­en, mit dessen Hil­fe Du dann auf das ver­schlüs­selte Gerät zugreifen kannst. Einen hun­dert­prozenti­gen Schutz Dein­er Pri­vat­sphäre auf dem Smart­phone kann die Ver­schlüs­selung zwar nicht garantieren, Fremde haben es damit allerd­ings deut­lich schw­er­er, an Deine Dat­en zu kom­men.

Was Du ebenfalls wissen solltest

Die Ver­schlüs­selung kannst Du übri­gens nur vornehmen, wenn Dein Smart­phone noch über min­destens 80 Prozent Akku ver­fügt. Ist dies nicht der Fall, kannst Du auch nicht auf die Option „Gerät ver­schlüs­seln“ tip­pen. Zur Not musst Du das Gerät also ans Ladegerät anschließen, damit sich der Akku par­al­lel zur Ver­schlüs­selung aufladen kann.

Ist der Akku jedoch aufge­laden, kann der Vor­gang auch ohne Stromk­a­bel starten. Unter­brechen soll­test Du den Prozess nach dem Start nicht, da es son­st zum Daten­ver­lust kom­men kann. Zudem soll­test Du Dir im Klaren darüber sein, dass Du die Ver­schlüs­selung in vie­len Fällen nur mit dem Zurück­set­zen auf den Werk­szu­s­tand rück­gängig machen kannst. Lege also in jedem Fall vor­ab ein Back­up Dein­er Smart­phone-Dat­en an, sodass diese im Ern­st­fall nicht ver­loren gehen.

Ein Schloss liegt auf einem Smartphone.

Um eine Ver­schlüs­selung rück­gängig zu machen, erfordert es manch­mal ein Zurück­set­zen auf Werk­se­in­stel­lun­gen. Lege vor­ab also immer ein Back­up Dein­er Dat­en an.

SD-Karte ebenfalls verschlüsseln

Ist Dein Gerät ver­schlüs­selt, soll­test Du den Vor­gang auch für Deine im Smart­phone befind­liche SD-Karte wieder­holen, wenn Du kannst. Dies gilt in der Regel aber nur für Sam­sung-Mod­elle. Den entsprechen­den Punkt „SD-Karte ver­schlüs­seln“, find­est Du auf den Geräten eben­falls unter dem Menüpunkt „Gerätesicher­heit“.

Alternative: „Sicherer Ordner“ (Samsung)

Wenn Du nicht gle­ich Dein ganzes Gerät ver­schlüs­seln willst, son­dern nur bes­timmte Dat­en oder Apps, kannst Du auch Fea­tures wie „Sicher­er Ord­ner“ nutzen. Diese cle­vere Funk­tion ist von Sam­sung und kreiert auf Deinem Smart­phone einen vom Rest des Handys unab­hängi­gen Bere­ich, auf den nur Du zugreifen kannst. Wie genau das Fea­ture ein­gerichtet wird und Du es ver­wen­den kannst, haben wir Dir hier schon ein­mal aus­führlich erk­lärt.

Junge Frau in grünem Parka schaut auf ihr Smartphone.

Willst Du Dat­en ver­schlüs­seln, kannst Du auch Drit­tan­bi­eter-Apps ver­wen­den. Dabei soll­test Du aber einiges beacht­en.

Alternative: Drittanbieter-Apps installieren (alle Modelle)

Du besitzt kein Sam­sung-Smart­phone und willst trotz­dem einige beson­ders sen­si­ble Dateien vor frem­den Zugriff schützen? Dann kannst Du Drit­tan­bi­eter-Apps herun­ter­laden, die diese Auf­gabe erfüllen. Ein Beispiel dafür ist Per­fect App Lock (Deutsch). Die Soft­ware kannst Du kosten­los aus dem Google Play-Store herun­ter­laden. Mit ihr kannst Du zum Beispiel What­sApp oder auch einzelne USB-Verbindun­gen sper­ren. Zugang zu diesen Dat­en erhältst Du als Nutzer nur bei Eingabe eines von Dir vor­ab kreierten Pass­worts.

Was Du bei diesen Apps beachten solltest

Ähn­lich wie Per­fect App Lock gibt es zahlre­iche weit­ere kosten­lose Anwen­dun­gen im App-Store von Google, wie zum Beispiel Schützen (Applock). Bevor Du jedoch eine dieser Apps instal­lierst, soll­test Du genau nach­le­sen, welche Berech­ti­gun­gen sie ver­langt und ob deren Fea­tures auch wirk­lich kosten­los sind. In eini­gen Fällen kann es näm­lich passieren, dass das Freis­chal­ten aller Funk­tio­nen kostenpflichtig ist.

Zusammenfassung

  • Du kannst Android-Dateien und -Ord­ner vor frem­den Zugriff schützen, indem Du beispiel­sweise gle­ich das ganze Gerät ver­schlüs­selst.
  • Die entsprechende Funk­tion find­est Du in den Ein­stel­lun­gen unter dem Menüpunkt „Gerätesicher­heit“.
  • Aufgepasst: In manchen Fällen kannst Du die Ver­schlüs­selung nur dann rück­gängig machen, wenn Du das Smart­phone auf seine Werk­se­in­stel­lun­gen zurück­set­zt. Mache also vorher in jedem Fall ein Back­up Dein­er Dat­en.
  • Hast Du ein Sam­sung-Handy, kannst Du zudem die SD-Karte ver­schlüs­seln.
  • Oder Du nutzt das Sam­sung-Fea­ture „Sicher­er Ord­ner“.
  • Willst Du keine voll­ständi­ge Ver­schlüs­selung, bleiben Dir noch Drit­tan­bi­eter-Apps als Option übrig: Damit kannst Du nicht nur einzelne Ord­ner, son­dern auch Anwen­dun­gen oder USB-Verbindun­gen sper­ren.

Hast Du auch schon ein­mal Dein Android-Smart­phone voll­ständig ver­schlüs­selt? Oder bevorzugst Du Drit­tan­bi­eter-Apps? Hin­ter­lasse uns Deine Antwort gerne als Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren