Der neue Elektro-SUV BMW iX bei der Fahrt

Vodafone IT Accelerator: Start-ups für Innovationen aus dem Homeoffice gesucht

Möglicher­weise spielt sich auch Dein Arbeit­sall­t­ag seit ger­aumer Zeit aus dem Home­of­fice ab. Die isolierte Umge­bung bietet häu­fig wenig Raum für Kreativ­ität und Inno­va­tio­nen. Dass dabei auch Neues entste­hen kann, zeigt Voda­fone mit seinem „IT Accel­er­a­tor“. Für die zweite Runde des Inno­va­tion­spro­gramms sucht der Telekom­mu­nika­tion­skonz­ern jet­zt Start-ups, die gemein­sam mit den eige­nen Mitarbeiter:innen tech­nis­che Her­aus­forderun­gen in den Geschäft­sprozessen von Voda­fone lösen. #Voda­fone­Spir­it #getit­done­to­geth­er #Exper­i­ment, learn fast

Inno­va­tio­nen entste­hen durch Zusam­me­nar­beit und einen offe­nen Aus­tausch. Voda­fone lebt diesen Open-Inno­va­tion-Ansatz und set­zt mit einem wach­senden Net­zw­erk aus Start-ups, inno­v­a­tiv­en Mit­tel­ständlern, Konz­er­nen, Uni­ver­sitäten und Insti­tuten alles in Bewe­gung, um vielver­sprechende Ideen zu fördern und zu beschle­u­ni­gen. Dem Spir­it #Exper­i­ment, learn fast fol­gt Voda­fone auch bei der zweit­en Runde seines IT Accel­er­a­tors, für die der Telekom­mu­nika­tion­skonz­ern bis zum 5. Mai Part­ner aus der Grün­der­szene sucht.

          Hier kannst Du Dich mit Deinem Start-up für den IT Accel­er­a­tor bewer­ben.

IT Accelerator schafft Freiraum für Innovationen

Der IT Accel­er­a­tor zielt darauf ab, gemein­sam Lösun­gen für tech­nis­che Prob­leme in den Geschäft­sprozessen von Voda­fone zu entwick­eln. Dadurch wer­den neue Tech­nolo­gien für den Ein­satz inner­halb des Konz­erns zu vali­diert – und das alles aus dem Home­of­fice. Bei dem Inno­va­tion­spro­gramm kön­nen Vodafone-Mitarbeiter:innen eigene Lösun­gen zu zen­tralen, aus­gewählten tech­nis­chen Her­aus­forderun­gen entwick­eln und als Intrapreneur:innen abteilungsüber­greifend an diesen Lösun­gen gemein­sam mit Start-ups arbeit­en.

Mit dem Pro­gramm möchte Voda­fone nicht nur den inter­nen Unternehmergeist und die eigene Inno­va­tion­skraft stärken, son­dern auch langfristig neue Part­ner gewin­nen.

Du möcht­est mehr zu UPLIFT erfahren? In den Founder Sto­ries liest Du die span­nen­den Geschicht­en von UPLIFT-Start-ups.

Proof of Concept: Sechs Vodafone Challenges  

Für den diesjähri­gen IT Accel­er­a­tor haben die Geschäfts­bere­iche Tech­nik und Kun­denser­vice sechs IT-bezo­gene  Her­aus­forderun­gen iden­ti­fiziert und diese The­men Intrapreneur:innen in die Hand gegeben. In den kom­menden Monat­en wer­den zu fol­gen­den Chal­lenges gemein­sam mit aus­gewählten Start-ups Lösun­gen entwick­elt:

  1. Prod­uct as a Ser­vice: Wie gelingt es, dass Bestand­skun­den schneller erken­nen und bess­er ver­ste­hen, welche Vorteile sie haben, wenn sie mehrere Leis­tun­gen von Voda­fone kom­binieren, statt diese von unter­schiedlichen Anbi­etern zu beziehen?
  1. Social Media Ser­vice Assur­ance Man­age­ment: Wie kön­nen alle erfassten Störungsmeldun­gen über Soziale Net­zw­erke und die Mon­i­tor­ing-Sys­teme von Voda­fone in einem zen­tralen Überwachungstool visu­al­isiert und bere­it­gestellt wer­den? Und wie kön­nen diese Mel­dun­gen mit vorhan­de­nen Alar­men, beste­hen­den Tick­ets und Hot­line-Ver­hal­ten kor­re­lieren?
  1. Nat­ur­al Lan­guage Pro­cess­ing (NLP): Voda­fone erhält von etlichen Liefer­an­ten E-Mails mit unstruk­turi­erten Dat­en. Diese müssen manuell aus­ge­le­sen wer­den. Wie kann dieser Prozess mith­il­fe ein­er Kün­stlichen Intel­li­genz (KI) automa­tisiert wer­den?
  1. Fraud Pre­ven­tion: Wie kann man mith­il­fe von Big Data/­KI-Ansätzen sich­er­stellen, dass keine Lück­en in der Steuerung von Tar­i­flogiken entste­hen?
  1. Pre­dic­tive Main­te­nance: Wie kann Machine Learn­ing genutzt wer­den, um Störun­gen im Netz vorherzusagen und deren Ursachen vor­ab zu erken­nen?
  1. Return Path Impair­ment: Wie kön­nen Fre­quen­züber­lagerun­gen im Rück­weg des Kabel­net­zes durch defek­te Bauteile mith­il­fe von KI-Ansätzen fest­gestellt und beseit­igt wer­den?

Vodafones IT Accelerator setzt auf Innovationskraft von und mit starken Partnern

Ein wesentlich­er Fak­tor für das Gelin­gen des Inno­va­tion­spro­gramms ist ger­ade im Home­of­fice der externe und interne Sup­port. Men­tor­ing Ses­sions und die cross­funk­tionale Zusam­me­nar­beit ver­mit­teln den Intrapreneur:innen die notwendi­ge Meth­o­d­enkom­pe­tenz ent­lang des Inno­va­tion­sprozess­es. Zudem ste­ht und fällt der Erfolg des Pro­gramms mit dem Engage­ment der Mitarbeiter:innen, die bere­it sind, über den Teller­rand hin­auszublick­en. Dabei muss nicht immer alles sofort zu 100 Prozent funk­tion­ieren – aber es muss sich lohnen, daran zu arbeit­en.

Schon die erste Runde des IT Accel­er­a­tors im ver­gan­genen Jahr hat gezeigt, wie viel Inno­va­tion­skraft in der Zusam­me­nar­beit von inter­nen und exter­nen Ideenge­bern steckt. Aus den zahlre­ichen Ideen sind fünf Teams mit ihrem PoC ins Finale einge­zo­gen und haben eine zwei­monatige Exper­i­men­tier­phase absolviert. Die Ideen der drei Gewin­ner-Grup­pen wer­den ger­ade in die Geschäft­sprozesse von Voda­fone imple­men­tiert.

Men­tor­ing Ses­sions und die cross­funk­tionale Zusam­me­nar­beit ver­mit­teln den Intrapreneur:innen die notwendi­ge Meth­o­d­enkom­pe­tenz.

Bewirb Dich bis zum 5. Mai mit Deiner Lösung für den IT Accelerator

Inter­essierte Start-ups kön­nen sich bis zum 5. Mai 2021 für die zweite Runde des IT Accel­er­a­tors bewer­ben. Neben Ref­eren­zkun­den brauchen sie vor allem eine mark­treife Lösung, die zu ein­er der sechs Chal­lenges von Voda­fone passt.

Und so läufts ab: Nach der Anmel­dung und einem Erst­ge­spräch wer­den sich die Intrapreneur:innen im Mai mit den aus­gewählten Start-ups tre­f­fen und Lösungsan­sätze konzip­ieren. Voraus­sichtlich am 29. Juni wer­den die poten­ziellen PoC im Halb­fi­nale gepitched. Beim Finale Ende Sep­tem­ber präsen­tieren die Teams dann ihre Ergeb­nisse der Exper­i­mente.

Mit dem IT Accel­er­a­tor spielt der Düs­sel­dor­fer Telekom­mu­nika­tion­skonz­ern natür­lich seine Kernkom­pe­tenz aus: Kon­nek­tiv­ität. Im wahrsten Sinne des Wortes verbindet Voda­fone Expert:innen, Kreative und Ideengeber:innen, Tech­nolo­gien und Meth­o­d­enkom­pe­tenz, um die eigene Inno­va­tion­skraft zu beschle­u­ni­gen.

Wie gelingt Dir die Zusam­me­nar­beit und Ideen­find­ung im Home­of­fice? Schreib uns, was es braucht, damit Du zuhause kreativ und inno­v­a­tiv bist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren