Speed Stunts mit 5G Ready-Technologie: Blindes Vertrauen in das Vodafone-Netz

Blind Skiing: Noemi Ristau
Bewerbungsphase für den Innovators Pitch 2020 läuft.
Fiber Nodes für noch mehr Highspeed im Vodafone-Festnetz

Speed Stunts mit 5G Ready-Technologie: Blindes Vertrauen in das Vodafone-Netz

5G leit­et in Sachen Geschwindigkeit und Reak­tion­szeit ein neues Zeital­ter ein. Wie unschlag­bar die Datenüber­tra­gung wirk­lich ist, zeigt ein adren­a­lin­ge­laden­er Speed Stunt im Schnee: Die sehbe­hin­derte Ski­fahrerin Noe­mi Ris­tau fährt zum ersten Mal alleine eine Piste hinab – Anweisun­gen erhält sie nahezu in Echtzeit über Voda­fones 5G Ready-Tech­nolo­gie.

Im Giga­bit-Zeital­ter wird Kom­mu­nika­tion über das 5G-Mobil­funknetz in Echtzeit stat­tfind­en. Über­tra­gungs­geschwindigkeit­en von bis zu zehn Giga­bit pro Sekunde sind dann völ­lig nor­mal. Was der neue Mobil­funk­stan­dard der fün­ften Gen­er­a­tion für sen­sa­tionelle Maßstäbe set­zt, demon­stri­ert Voda­fone mit ein­er Rei­he von beein­druck­enden Speed Stunts. Bei diesen wage­muti­gen Aktio­nen hängt alles von ein­er Echtzeitüber­tra­gung mit min­i­mal­ster Latenz (Verzögerung) ab. Dieses Mal ist für die per­fek­te Bild-Über­tra­gung der Schneep­iste Smart­phone-Her­steller Huawei eben­falls mit an Bord der Speed Stunt-Crew. Das atem­ber­aubende Video siehst Du hier. Übri­gens: Unten im Artikel haben wir das­selbe Video in län­ger­er Fas­sung mit zusät­zlich­er Audiodeskrip­tion einge­fügt.

Noemi – Die Speed-Stuntfrau

Noe­mi Ris­tau ist seit ihrer Jugend nahezu blind. Die Her­aus­forderun­gen des täglichen Lebens muss sie mit nur zwei Prozent Sehkraft meis­tern. Das hält sie allerd­ings nicht davon ab, mit Hochgeschwindigkeit auf Skiern die härtesten Abfahrten hin­unter zu sausen. Bei den let­zten Par­a­lympics 2018 in Pyeongchang belegte sie beim Ski-Abfahrt­slauf Spitzen­plätze.

Beim Blind Ski­ing sind nor­maler­weise Guides mit dabei, die den sehbe­hin­derten Ath­leten die Strecke wenige Meter voraus­fahren, ihnen Kom­man­dos zurufen und rechtzeit­ig war­nen, wenn Hür­den und Rich­tungswech­sel aufkom­men. Für Noe­mi ist dies Paula, uneingeschränk­tes Ver­trauen zwis­chen den bei­den Ski­fahrerin­nen ist absolute Pflicht bei dieser riskan­ten Sportart. Nach diesem Abschnitt find­est Du das Video mit Audiodeskrip­tion.

Blind den Hang hinab – sicher dank 5G

Bei diesem Speed Stunt ist allerd­ings alles anders. Zum ersten Mal seit ihrer Erblind­ung fährt Noe­mi einen Berg hin­unter, ohne dass ein Guide voraus­fährt – dank 5G Ready-Verbindung. Noe­mi erhält eine Helmkam­era, die die Bild­in­for­ma­tio­nen per Mate20 Smart­phone direkt an Paula überträgt, die in einem Kon­troll-Zen­trum sitzt. Paula sieht die Liveüber­tra­gung der Abfahrt und spricht Noe­mi Rich­tungskom­man­dos direkt ins Ohr. Keine Frage, dass diese Datenüber­tra­gung sta­bil und in Echtzeit geschehen muss, damit Noe­mi blitzschnell reagieren und heil die Ziellinie über­queren kann. Die 5G-Geschwindigkeit­en machen diesen Speed Stunt zu einem ras­an­ten aber sicheren Aben­teuer. Die Über­tra­gung klappt her­vor­ra­gend und das unz­ertrennliche Ver­trauen zwis­chen Noe­mi und Paula sorgt für eine rei­bungslose Abfahrt. Nach dem gelun­genen Stunt wird Noe­mi von ihrem Vater im Ziel begrüßt, der ihr einst das Ski­fahren beibrachte. Als dann Guide Paula aus dem Kon­troll-Zen­trum an der Piste ein­trifft, fließen endgültig die Trä­nen. Einen Ein­blick in den tech­nis­chen Hin­ter­grund des Drehs zeigen wir Dir auf unserem Youtube-Kanal.

5G – schneller, schlauer, zuverlässiger

5G ist der ultra­schnelle Nach­fol­ger des bish­eri­gen Mobil­funk­stan­dards 4G (LTE). Bish­er sind im mobilen Netz Geschwindigkeit­en von max­i­mal 500 Mbit/s möglich – was schon beein­druck­end ist – ver­glichen mit der fün­ften Gen­er­a­tion wirkt dies aber wie Sch­neck­en­tem­po. Bei 10 Giga­bit pro Sekunde lädt sich selb­st ein Spielfilm in HD in weni­gen Sekun­den auf Deinem Smart­phone oder Tablet. Für den Voda­fone Speed Stunt im Schnee ist aber vor allem wichtig, dass die Latenz, also die Verzögerung zwis­chen den Daten­strö­men bei 5G nur noch ver­schwindend ger­ing ist. Der soge­nan­nte Ping liegt hier bei unter ein­er Mil­lisekunde.

Wie das vom Voda­fone-Tech­nik­team für den Speed Stunt genutzt wurde, kannst Du Dir übri­gens hier im Behind-the-Scenes-Video anschauen:

5G öffnet vor allem neuen Tech­nolo­gien wie Vir­tu­al Real­i­ty (VR), ver­net­zten Maschi­nen (M2M) oder autonomen Fahrzeu­gen Tür und Tor. Diese Inno­va­tio­nen wer­den in naher Zukun­ft grundle­gend sein und nur mit ein­er entsprechend gut aus­ges­tat­teten Net­zstruk­tur kön­nen sie schnell, sich­er und zuver­läs­sig funk­tion­ieren.

Bist Du auch beein­druckt von Noemis abge­fahren­em Speed Stunt im Schnee? Hin­ter­lasse uns Deinen Kom­men­tar in Echtzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren