Green Gigabit Artikelheader
Der neue Elektro-SUV BMW iX bei der Fahrt

Green Gigabit: Im Vodafone-Netz surfst Du mit 100 Prozent Grünstrom

Der Kli­mawan­del ist die drin­gend­ste Her­aus­forderung unser­er Zeit. Wir alle müssen umdenken und kön­nen etwas dafür tun, um unsere Erde als gesun­den Leben­sraum zu erhal­ten. Voda­fone zeigt, wie umwelt­fre­undliche High­speed-Net­ze zu ein­er nach­halti­gen Zukun­ft beitra­gen, und startet mit ein­er neuen Kam­pagne ins Green-Giga­bit-Zeital­ter. Mit welchem Tarif Du zuhause am schnell­sten mit Strom aus 100 Prozent erneuer­baren Energien surf­st, erfährst Du hier.

Unser Stromver­brauch ist ein­er der größten Treiber für CO2-Emis­sio­nen. Das gilt natür­lich auch für große und glob­al agierende Konz­erne wie Voda­fone. Um die Dig­i­tal­isierung umwelt­fre­undlich voranzubrin­gen, hat der Tech­nolo­gie-Pio­nier seine Net­ze seit dem 1. Juli 2021 europaweit auf 100 Prozent erneuer­bare Energien umgestellt. Mit Grün­strom aus Wind- und Wasserkraft wird die Dig­i­tal­isierung nach­haltig und kann dazu beitra­gen, die ökol­o­gis­chen Her­aus­forderun­gen unser­er Zeit zu bewälti­gen. Mit ein­er neuen Kam­pagne zeigt Voda­fone, wie das Green Giga­bit-Netz Deinen dig­i­tal­en All­t­ag nach­haltiger macht.

Zusammen GigaGreen: Vodafone-Netze funken mit 100 Prozent Grünstrom

Auf dem Weg zum kli­ma­neu­tralen Unternehmen hat sich Voda­fone mit der Giga­Green-Strate­gie umfassende Nach­haltigkeit­sziele geset­zt und fol­gt damit den Zie­len des Paris­er Kli­maabkom­mens. Bis zum Jahr 2030 möchte die Voda­fone Group kom­plett kli­ma­neu­tral wirtschaften und bis 2040 ent­lang der gesamten Wertschöp­fungs­kette emis­sions­frei sein. Der Wech­sel zu Öko-Strom in den europaweit­en Net­zen ist ein wichtiger Meilen­stein, um die eigene Umwelt­be­las­tung an allen Voda­fone-Stan­dorten und -Märk­ten zu min­imieren. Hierzu­lande geht das Düs­sel­dor­fer Unternehmen mit beson­ders großen Schrit­ten voran: Schon seit dem ver­gan­genen Jahr nutzt Voda­fone Deutsch­land 100 Prozent Grün­strom für den Betrieb der bun­desweit­en Net­ze und möchte bere­its bis 2025 kli­ma­neu­tral sein.

Mehrere Windräder drehen sich auf einer Anhöhe.

Klimaneutralität: Angefangen im Hier und Jetzt

Um Nach­haltigkeits-Bemühun­gen eben­falls auf die Medi­enkanäle zu über­tra­gen, hat Voda­fone mit Admos­fy für die aktuelle Kam­pagne einen kli­ma­neu­tralen Medi­a­plan erstellt. Mith­il­fe eines eigens entwick­el­ten Berech­nungs-Tools wurde die Green Giga­bit-Kam­pagne kom­plett CO2 neu­tral erschaf­fen. Dafür wur­den diverse Details der Kam­pagne einge­speist, die Klima­belas­tung berech­net und diese auf­grund der Daten­lage kom­pen­siert. Das Video zur neuen Voda­fone-Kam­pagne gibt Dir einen Ein­druck, wie schnell und nach­haltig Du mit Green Giga­bit im Voda­fone Netz unter­wegs bist:

Hol Dir Green Gigabits nach Hause mit Vodafone GigaCable Max

Den schnell­sten Inter­ne­tan­schluss mit Strom aus erneuer­baren Energien bekommst Du derzeit mit Voda­fone GigaCa­ble Max. Im Rah­men der neuen Green-Giga­bit-Kam­pagne kannst Du jet­zt beson­ders gün­stig ins grüne Kabel­netz von Voda­fone wech­seln. Wenn Du bis zum 1. Novem­ber 2021 einen GigaCa­ble Max-Tarif buchst, zahlst Du für das umwelt­fre­undliche Bre­it­band-Inter­net ger­ade ein­mal 39,99 Euro im Monat und surf­st zuhause mit bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Der Trans­port eines Daten­pakets durchs grüne Netz von Voda­fone dauert ca. 7 Mil­lisekun­den und ist so schneller als ein Wim­pern­schlag.

Umwelt-Fun-Facts: Wie viel CO2 sparen Green Gigabits im Alltag?

Weißt Du eigentlich so genau, wie viel CO2 Du im All­t­ag erzeugst? Und kannst Du mit den Green Giga­bits der Voda­fone-Net­ze tat­säch­lich Deine CO2-Belas­tung reduzieren? Antworten bekommst Du kün­ftig mit den Umwelt-Fun-Facts auf den dig­i­tal­en Kanälen von Voda­fone. Dafür wird die Mycli­mate gGmbh die CO2-Einsparun­gen durch den grü­nen Net­z­be­trieb mit alltäglich bekan­nten Emis­sion­squellen ins Ver­hält­nis set­zen und somit den wahren Impact der Umstel­lung sicht­bar machen. Die Ergeb­nisse kön­nten für einige Aha-Momente sor­gen und über­raschende Erken­nt­nisse liefern.

Ein Vater trägt seine Tochter auf den Schultern, sie stehen an einem Berg.

Der Dark Mode Hack: Licht aus, Energiesparen an

Voda­fone hat noch eine Rei­he weit­er­er Ideen für mehr Umwelt- und Kli­mafre­undlichkeit im Geschäft­sall­t­ag. Um Papi­er einzus­paren, set­zt Voda­fone für die Kom­mu­nika­tion mit Kund:innen schon lange vorzugsweise auf dig­i­tale Wege. Online, per E-Mail und mit der Mein­Voda­fone-App bleib­st Du über Deine Tar­ife, Rech­nun­gen und Pro­duk­t­neuheit­en auf dem Laufend­en. Während des GigaKam­pag­nen-Zeitraums ver­schickt Voda­fone die meis­ten Mar­ket­ing-Emails mit einem dun­klen Hin­ter­grund. Par­al­lel wirst auch Du darauf hingewiesen, den Dark Mode auf Deinem Smart­phone einzuschal­ten. Durch die Auss­chal­tung der Hin­ter­grund­beleuch­tung sparst Du nicht nur 30% Energie, auch Dein Akku hält länger und Du schon­st Deine Augen.

Ein Mann steh auf einem Berg und fotografiert den See im Tal mit seinem Smartphone.

Recyclingpapier: Nachhaltig informiert  

An anderen Stellen nutzt Voda­fone nur noch recyceltes Papi­er. Im Rah­men der neuen Kam­pagne kommt erst­mals auch soge­nan­ntes Samen­pa­pi­er zum Ein­satz. In das Papier­stück sind Gänse­blüm­chen-Saat­en eingear­beit­et, sodass das Schrift­stück nach Gebrauch wieder eingepflanzt wer­den kann. Außer­dem ver­wen­det Voda­fone seit Mai 2021 kli­ma­neu­trale Ver­sand­hüllen und seit Juli 2021 recyceltes Papi­er, zer­ti­fiziert durch das Blauer Engel-Siegel. Dies zahlt sich aus: Voda­fone spart somit ein Holz-Gewicht von 906 Ele­fan­ten, 190.000 Bade­wan­nen-Fül­lun­gen an Wass­er und einen Jahresver­brauch Strom ein­er Kle­in­stadt mit 6.000 Einwohner:innen. Damit ist noch nicht Schluss. Um noch mehr Papi­er einzus­paren, min­imiert Voda­fone die Größe der Papier­erzeug­nisse. Für die Abfrage der E-Mail-Adressen der Kund:innen kommt „Das kle­in­ste Mail­ing der Welt“ zum Ein­satz. Dies ist ein ger­ade mal 7 x 9 Zen­time­ter kleines Stück Papi­er, welch­es mit einem QR-Code bedruckt ist.

Einfach durchatmen: Riesenposter und Fassadenbegrünung für frische Luft

Um den ökol­o­gis­chen Fußab­druck weit­er zu verbessern, hän­gen zum Green Giga­bit-Anlass ins­ge­samt neun Riesen­poster in acht deutschen Städten. In Köln, Düs­sel­dorf, Dort­mund, Berlin (2x), Essen, Ham­burg, Leipzig und München sind die luftreini­gen­den Poster ange­bracht, die Schad­stoffe zer­set­zen. Dies ist durch eine beson­dere Poster-Ober­fläche möglich, die Ver­schmutzun­gen absorbieren. So wer­den Abgas-Stick­ox­ide deut­lich ver­ringert.

Was die Poster durch mod­ern­ste Tech­nik machen, funk­tion­iert in Düs­sel­dorf bald durch Fas­saden­be­grü­nung. Die plan­mäßige Begrü­nung von Gebäu­den dient näm­lich als natür­lich­er Luft­fil­ter. Der soge­nan­nte Ver­ti­cal Gar­den wird ab dem 1. Okto­ber in der Graf- Adolf-Straße in Düs­sel­dorf durch ein orig­i­nal­ge­treues Riesen­poster in der Größe 6 x 16 Meter angedeutet, bevor es ab Jan­u­ar 2022 final an den Start geht.

All I Really Know: Iris Gold begleitet Dich ins Green Gigabit-Zeitalter

Falls Du Dich fragst, mit welch­er Musik Dich der neue Voda­fone-Spot zum Tanzen bringt:  Der Song zur Green Giga­bit-Kam­pagne heißt All I Real­ly Know und kommt von der „Hippie-Hop”-Künstlerin Iris Gold. Mit ihrer Mis­chung aus Retro-Hip-Hop, Soul und Pop feiert die junge Sän­gerin inter­na­tionale Erfolge und hat sich bere­its Büh­nen mit großen Acts wie Blur, Tay­lor Swift und Rob­bie Williams geteilt.

Mit ihrem Track All I Real­ly Know motiviert sie dazu, sich aufzu­rap­peln und nach gescheit­erten Ver­suchen nicht aufzugeben – eine Botschaft, die vielle­icht auch bei neuen Schrit­ten zu mehr Nach­haltigkeit Mut macht. Im Gegen­satz zu kleinen Fehltrit­ten im All­t­ag haben wir in Sachen Kli­maschutz allerd­ings keine zweite Chance, es erneut zu ver­suchen und bess­er zu machen.

All I Real­ly Know - Quelle: Iris Gold (Offi­cial)

Surf­st Du auch schon im Green Giga­bit-Netz von Voda­fone? Schreib uns, wie Du im All­t­ag Ver­ant­wor­tung für die Umwelt übern­immst und Dich für Nach­haltigkeit ein­set­zt! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren