Ein Spendenaufruf von Vodafone für Betroffene der Hochwasserkatastrophe in Deutschland 2021.
Ein Porsche-Rennwagen mit Vodafone-Logo befährt eine Rennstrecke der Formel E.

#Fluthilfe: Vodafone spendet 1.000.000 Euro für Betroffene des Hochwassers

In Krisen­zeit­en ist Zusam­men­halt wichtiger denn je. Das wird nach dem ver­heeren­den Hochwass­er in Rhein­land-Pfalz, Nor­drhein-West­falen und weit­eren Teilen des Lan­des beson­ders deut­lich. In vie­len Regio­nen ist das ganze Aus­maß der Flutkatas­tro­phe noch immer nicht abse­hbar. Fest ste­ht aber schon jet­zt: Tausende Men­schen brauchen Hil­fe. Voda­fone möchte die Betrof­fe­nen im Krisen­ge­bi­et finanziell unter­stützen und spendet dafür eine Mil­lion Euro an die Aktion Deutsch­land hil­ft.

Die Hochwasserkatas­tro­phe hat unbeschreib­lich­es Leid ins Land gebracht. Viele Men­schen haben in der Flut ihr Leben ver­loren, viele wer­den ver­misst und von Ret­tungskräften gesucht. Zahlre­iche Men­schen haben durch die Wasser­massen ihr Zuhause und ihre Exis­ten­z­grund­lage gän­zlich ver­loren. Noch immer räu­men Ret­tende und Hil­f­sor­gan­i­sa­tio­nen Zufahrtswege und ver­sor­gen Betrof­fene vor Ort mit dem Nötig­sten. Voda­fone möchte den Men­schen schnell und unkom­pliziert helfen. Deshalb spendet die Voda­fone Foun­da­tion eine Mil­lion Euro für die Flu­topfer an die Aktion Deutsch­land hil­ft.

 1.000.000 Euro an die „Aktion Deutschland hilft“

„Wir bei Voda­fone trauern mit allen, die durch diese Katas­tro­phe schlimme Ver­luste erlit­ten haben. Und in größter Hochachtung ste­hen wir vor dem, was die Helfer dort jet­zt leis­ten“, so Voda­fone Deutsch­land Chef Hannes Amet­sre­it­er. „Auch wir wollen helfen: Nicht nur, indem wir so schnell wie möglich Netz dor­thin zurück­brin­gen, wo die Flut auch unsere Sta­tio­nen zer­störte. Wir wollen auch denen helfen, die durch die Flut ihr Zuhause ver­loren haben. Deshalb unter­stützen wir die Aktion Deutsch­land hil­ft mit ein­er Spende über 1.000.000 Euro.“

 Du möcht­est eben­falls helfen? Dann spende jet­zt 10 Euro an die Opfer der Flutkatas­tro­phe per SMS. Der Betrag wird automa­tisch über Deine Mobil­funkrech­nung ver­bucht.

Sende eine SMS mit dem Ken­nwort FLUTHILFE an die 44844

Hier erfährst Du alles zur Aktion Deutsch­land Hil­ft

Zusammen für schnelle #Fluthilfe

Die Spenden­summe von ins­ge­samt 1.000.000 Euro kommt zur Hälfte direkt aus der deutschen Lan­des­ge­sellschaft. Den anderen Teil in Höhe von 500.000 Euro steuert die Voda­fone Group Foun­da­tion aus dem soge­nan­nten Human­i­tar­i­an Fund bei. Mit diesem unter­stützt die Voda­fone Foun­da­tion Hil­f­sor­gan­i­sa­tio­nen unmit­tel­bar nach Naturkatas­tro­phen oder Not­fällen in den Län­dern, in denen Voda­fone tätig ist. Der Fund kann Spenden der Unternehmen der Voda­fone Group in Europa und Afri­ka ver­dop­peln, um Helfende und Betrof­fene nach Katas­tro­phen zusät­zlich finanziell zu unter­stützen. „Die Ereignisse in Deutsch­land haben uns tief bewegt. Jet­zt wollen wir denen helfen, die so tragisch betrof­fen sind“, erk­lärt Joakim Reit­er, Chief Exter­nal and Cor­po­rate Affairs Offi­cer und Treuhän­der der Voda­fone Group Foun­da­tion. Mehr zur Fluthil­fe und die wichtig­sten Fra­gen find­est Du auf der Fluthil­fe-Son­der­seite von Voda­fone.

Reparierte Netze sichern Kommunikation für Betroffene und Helfende

In vie­len Orten hat das Hochwass­er inner­halb weniger Stun­den Häuser, Straßen, ganze Land­schaften und Stadt­teile zer­stört. Von den Wasser­massen blieben auch Mobil­funksta­tio­nen nicht ver­schont. Neben der finanziellen Hil­fe ste­ht für Voda­fone jet­zt deshalb die Wieder­her­stel­lung der Net­ze im Fokus, um die notwendi­gen Kom­mu­nika­tion­swege für Fam­i­lien, Ret­tende und Helfende sicherzustellen. Seit Don­ner­stag sind die Vodafone-Techniker:innen uner­müdlich im Ein­satz und haben seit­dem gut die Hälfte aller beschädigten Sta­tio­nen repari­ert. Somit sind etwa 90 Prozent aller Voda­fone Kund:innen im Krisen­ge­bi­et wieder am Netz. Ihnen allen hat Voda­fone für die näch­sten vier Wochen 100 Giga­byte kosten­los­es Daten­vol­u­men aufs Smart­phone gebucht. Wo die Dat­en-Gutschrift noch nicht angekom­men ist, wird es in den kom­menden Tagen freigeschal­tet.

An Orten, wo das Hochwass­er Sta­tio­nen völ­lig zer­stört hat, und in Bere­ichen, die für die Techniker:innen derzeit nicht zugänglich sind, wer­den mobile Basis­sta­tio­nen instal­liert, die Voda­fone aus dem gesamten Bun­des­ge­bi­et herange­zo­gen hat. Zusät­zlich hat die Voda­fone Gruppe soge­nan­nte „Instant Net­work Teams“ der Voda­fone Foun­da­tion ins Krisen­ge­bi­et geordert. Mit Mini-Mobil­funksta­tio­nen brin­gen sie das Netz dor­thin, wo es Ret­tende für die Koor­di­na­tion und Suche nach Ver­mis­sten benöti­gen.

#Togetherwecan: Vodafone setzt auf schnelle Hilfe in Krisenzeiten

Wie wichtig Zusam­men­halt in Krisen ist, hat die Coro­na-Pan­demie in den ver­gan­genen Monat­en mehr als deut­lich gemacht. Auch in dieser Zeit hat die Voda­fone Foun­da­tion finanzielle Unter­stützung ermöglicht und gemein­sam mit den Voda­fone-Län­der­s­tiftun­gen als Reak­tion auf die COVID-19-Pan­demie im Jahr 2020 ins­ge­samt mehr als zehn Mil­lio­nen Euro bere­it­gestellt. Diese gin­gen als Geld- und Sach­spenden an Gesund­heits­di­en­stleis­ter und andere Organ­i­sa­tio­nen. Erst im März 2021 sagten die Voda­fone Foun­da­tion und die Voda­com Foun­da­tion gemein­sam weit­ere fünf Mil­lio­nen Euro zu, um die Ein­führung von Impf­stof­fen in Afri­ka zu unter­stützen.

Hast Du schon für die Betrof­fe­nen des Hochwassers gespendet oder nach Deinen Möglichkeit­en auf andere Weise geholfen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren