Fiber Nodes für noch mehr Highspeed im Vodafone-Festnetz

Fiber Nodes für noch mehr Highspeed im Vodafone-Festnetz
Talk-Reihe AI and I. Diesmal ist Taiwans Digitalministerin Audrey Tang zu Gast.
Bits & Pretzels 2019 in München

Fiber Nodes für noch mehr Highspeed im Vodafone-Festnetz

Seit 2014 hat sich das Daten­vol­u­men im deutschen Voda­fone-Fes­t­netz mal eben ver­sechs­facht. Um die Bre­it­band-Infra­struk­tur im Boden noch schneller und zukun­fts­fähiger zu machen, investiert der Giga­bit-Konz­ern nicht nur in den Aus­bau, son­dern auch in mod­erne Net­zw­erk-Tech­nolo­gien. Soge­nan­nte Fiber Nodes sor­gen für mehr Band­bre­ite und opti­male Net­zaus­las­tung.

Sie sind momen­tan täglich im Ein­satz: Bag­ger und Tief­baus­pezial­is­ten, die im Auf­trag von Voda­fone deutsch­landweit zusät­zliche Glas­faser­leitun­gen ver­legen. Bei der Arbeit im Erdre­ich brin­gen sie aber nicht nur neue Kabel ans Netz, son­dern imple­men­tierten auch neue Tech­nolo­gien, um die Net­zleis­tung weit­er zu opti­mieren. Auch durch den Zusam­men­schluss mit Uni­ty­media wird sich die Netz-Pow­er verbessern. In unserem Video „Mis­sion Giga­bit“ bekommst Du schon einen ersten Ein­druck, wie die Pow­er der bei­den Net­ze zusam­men­wirkt.

Mit Fiber Nodes und Glasfaser-Power in die #GigabitRepublik

Damit die Net­ze in Deutsch­land bess­er und Giga­bits bald zum Stan­dard wer­den, set­zt Voda­fone auf einen Mix aus beste­hen­den Koax­i­al- und neuen Glas­fas­er-Net­zen. Dabei wer­den Ver­stärk­er­punk­te im Fes­t­netz durch eine Glas­faser­an­bindung zu soge­nan­nten Fiber-Nodes umgerüstet. Diese speziellen Net­zw­erk­knoten wan­deln das optis­che Sig­nal aus der Glas­fas­er in ein hochfre­quentes Sig­nal auf ein Koax­i­alk­a­bel um. Das Ergeb­nis ist eine hochleis­tungs­fähige Infra­struk­tur, die High­speed-Inter­net mit bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zu Dir nach Hause bringt.

GigaTV Film-Highlights

Nodespliting sorgt für Stabilität und konstante Internet-Leistung

Neben dem Fortschritt des Net­zaus­baus überwacht Voda­fone durch vorauss­chauende Date­n­analy­sen (Pre­dic­tive Main­te­nance) auch per­ma­nent die Aus­las­tung der Net­ze. Sobald Schwellen­werte beim Daten­trans­fer über­schrit­ten wer­den, muss das Netz seg­men­tiert, also aufgeteilt wer­den. Dieses Ver­fahren nen­nt sich „Node­split­ing“ und ist wesentlich­er Bestandteil der Net­zaus­bau-Strate­gie. Da sich die Zahl der Modems pro Seg­ment um die Hälfte ver­ringert, ste­ht mehr Band­bre­ite zur Ver­fü­gung. Für Bestand­skun­den bedeutet das: Mehr Haushalte kön­nen gle­ichzeit­ig große Daten­men­gen nutzen. Das sorgt vor allem in dig­i­tal­en Stoßzeit­en für noch mehr Sta­bil­ität und kon­stant hohe Up- und Down­load-Geschwindigkeit­en. Denn wer voraus sein will, braucht neue Tech­nik. Das kannst Du auch in unserem neuen Spot sehen.

Daten-Traffic auf neuem Rekord: Deutschland surft und streamt wie nie zuvor

Allein in den ver­gan­genen drei Jahren hat Voda­fone die Zahl der Fiber Nodes fast ver­dop­pelt. Mit­tler­weile gibt es im bun­desweit­en Kabel-Glas­faser­netz weit mehr als 15.000 dieser Net­zw­erk­knoten, wobei ein Node jew­eils rund 500 Fes­t­netz-Kun­den ver­sorgt. Die vie­len Fiber Nodes sind hin­sichtlich des zunehmenden Daten­verkehrs abso­lut sin­nvoll. Von 2014 bis heute hat sich das Daten­vol­u­men im deutschen Fes­t­netz von Voda­fone ver­sechs­facht. Mit unvorstell­baren neun Exabyte – das sind 9.000.000.000 Giga­byte – erre­ichte das Kabel-Glas­faser­netz von Voda­fone im ver­gan­genen Jahr einen neuen Reko­rd beim Daten­ver­brauch. Im Schnitt hat also jed­er Haushalt pro Tag rund sieben Giga­byte Dat­en genutzt. Mit dieser Daten­menge kannst Du etwa sieben Stun­den am Stück Filme und Serien auf Net­flix strea­men.

Vodafone auf Gigabit-Mission: Schluss mit Schneckentempo beim Surfen

Neben der Seg­men­tierung des Kabel­net­zes ist ein zen­trales Ziel der Net­zaus­bau-Strate­gie, reine Glas­fas­er-Pow­er noch näher an die Kun­den zu brin­gen. Bis 2022 möchte Voda­fone mehr als 25 Mil­lio­nen Haushalte in Deutsch­land mit gigaschnellen Inter­ne­tan­schlüssen ver­sor­gen – mehr als alle anderen deutschen Anbi­eter zusam­men. Gut zwei Drit­tel aller Deutschen sur­fen dann mit Spitzengeschwindigkeit­en von bis zu einem Giga­bit pro Sekunde. Mod­erne Netz-Tech­nolo­gien wie etwa der neue Kabel­stan­dard DOCSIS 3.1 wer­den kün­ftig noch größere High­speed-Sprünge beim Sur­fen ermöglichen. So soll sich das Netz in der näch­sten Aus­baustufe mit­tel­fristig auf bis zu zehn Giga­bit pro Sekunde beschle­u­ni­gen lassen.

„Mit Sch­neck­en-Inter­net bleibt uns das Tor ins Giga­bit-Zeital­ter ver­schlossen“, so Voda­fone Deutsch­land-CEO Hannes Amet­sre­it­er. „Deshalb investieren und bauen wir so viel wie noch nie.“ Nach dem Zusam­men­schluss mit dem Köl­ner Kabel­net­z­be­treiber Uni­ty­media ist der Weg frei für das größte Giga­bit-Netz Deutsch­lands. Mit dem neuen Fes­t­netz-Tarif Voda­fone Cable Max bekommt Dein Inter­net-Anschluss ein Gigaspeed-Upgrade und Du surf­st an Deinem Wohnort immer mit max­i­mal ver­füg­bar­er Geschwindigkeit von bis zu 1.000 Mbit/s.

Wofür ver­brauchst Du im dig­i­tal­en All­t­ag beson­ders viele Dat­en? Schreib uns, warum High­speed-Inter­net für Dich immer wichtiger wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren