USB-C-Kabel
Apollo 11 in VR Header
Funkmast, der mit 5G den Weg ins Gigabit-Zeitalter ermöglicht

USB 4: Neuer Standard offiziell angekündigt

Gepard im Schaf­spelz: Der kom­mende Datenüber­tra­gungs­stan­dard USB 4 wird offen­bar bis zu dop­pelt so schnell Dat­en über­tra­gen als das (noch) aktuelle USB 3.2 Gen 2x2. 40 Giga­bit pro Sekunde soll der neue Stan­dard the­o­retisch erre­ichen kön­nen. Wirk­lich neu ist dabei nur das Label, denn eigentlich han­delt es sich um einen älteren Stan­dard von Intel.

So übern­immt das Uni­ver­sal Ser­i­al Bus Inte­gra­tion Forum (USB-IF) näm­lich das Thun­der­bolt-3-Pro­tokoll von Intel. Thun­der­bolt 3 kommt bere­its in zahlre­ichen Geräten zum Ein­satz. Die Grafik­leis­tung von Apples Mac­Books lässt sich etwa über eine externe Grafikkarte via Thun­der­bolt 3 aufrüsten. Bis­lang erfordert die Imple­men­tierung von Intels Pro­tokoll allerd­ings Lizen­zge­bühren, während USB 4 Chip-Her­stellern eine lizen­zfreie Nutzung erlauben wird. Das Unternehmen löst so mit etwas Ver­spä­tung sein Ver­sprechen von Mai 2017 ein.

Einführung womöglich noch 2019

Beste­hende Hard­ware musst Du für den neuen Stan­dard voraus­sichtlich nicht umrüsten, USB 4 ist abwärt­skom­pat­i­bel und set­zt auf den USB-C-Anschluss. Wann genau erste Hard­ware mit Unter­stützung für das Pro­tokoll erscheint, ist bis­lang noch offen, ein Launch noch in diesem Jahr erscheint jedoch real­is­tisch.

Eine Über­sicht über die bish­eri­gen Stan­dards von USB-Typ-A über Micro-USB bis hin zu USB-C geben wir Dir in dieser Erk­lärung.

Was sagst Du zu der Mel­dung? Bist Du mit der Über­tra­gungs­geschwindigkeit von USB zufrieden oder kann es Dir nicht schnell genug gehen? Hin­ter­lasse doch einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren